Nobelpreis

Beiträge zum Thema Nobelpreis

Marianne Stöger mit Hermann Gahr und Alfons Rastner, Bürgermeister von Mühlbachl.
2

Friedensnobelpreis
Tiroler Ordensschwestern wieder nominiert

TIROL. Kürzlich gab es erfreuliche Nachrichten für die Tiroler Ordensschwestern Marianne Stöger und Margit Pissarek. Sie wurden erneut für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, der am 10. Dezember in Oslo verliehen wird. Vollste Unterstützung erhalten die Nonnen von den Tiroler Abgeordneten Hermann Gahr und Elisabeth Pfurtscheller.  Engagement für Lepra-Kranke in SüdkoreaDie Ordensschwestern widmeten die größte Zeit ihres Lebens der Pflege von Lepra-Kranken. Mit ihrer Hilfe konnte die Krankheit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Kärntner erhielt am Dienstag in Stockholm den Nobelpreis. Die Verleihung war von Protesten begleitet.
2

Proteste rund um Nobelpreisverleihung
Erdoğan bezeichnet Handke als Rassist

Während Peter Handke am Dienstag den Nobelpreis in Stockholm erhielt, war vorab Kritik an der Verleihung an Handke, u.a. vom türkischen Präsident Recep Tayyip Erdoğan, zu hören. ÖSTERREICH. Am Dienstagnachmittag wurde dem Kärntner Peter Handke in Stockholm der Nobelpreis für Literatur verliehen. 1.560 geladene Gäste durften der Verleihung der Nobelpreise im Konzerthaus von Stockholm beiwohnen. Bei der Verleihung sprach Anders Olsson, Mitglied der schwedischen Akademie, die Laudatio für Handke,...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Beim Empfang mit dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser brach Peter Handke (rechts im Bild) das Gespräch mit Journalisten ab.
1

Literaturnobelpreis
Schwedische Akademie verteidigt Entscheidung für Handke

Überlebende des Massakers von Srebrenica hatten die Akademie aufgefordert, die Auszeichnung für Peter Handke zurückzunehmen. ÖSTERREICH. Die Schwedische Akademie verteidigt am Donnerstag aber ihre Entscheidung: Der Österreicher habe provokante Kommentare abgegeben, aber nicht das Blutvergießen unterstützt, hieß es. Handke sieht sich seit seinem politisches Engagement für Serbien und Slobodan Milošević immer wieder mit Kritik konfrontiert. Nach einem Empfang in seiner Kärntner Heimat Griffen...

  • Julia Schmidbaur
Ein Bild aus dem Jahr 2012: Valentin Hauser (rechts) überreichte Peter Handke zu dessen 70. Geburtstag in Paris einen Apfelbaum
4 4

Handkes Weggefährte
Deshalb sagt Literatur-Nobelpreisträger Medientermin ab!

Bis morgen weilt der angehende Literatur-Nobelpreisträger Peter Handke in Griffen. Die WOCHE Kärnten sprach mit seinem Weggefährten Valentin Hauser, der Handke während seiner Besuche in der Heimat stets begleitet. Er erklärt auch, weshalb ein für heute angesetzter Medientermin kurzfristig abgesagt ist, was für jede Menge Aufregung sorgt. GRIFFEN. Griffen, eine Marktgemeinde mit knapp 3.500 Einwohnern in Kärnten, befindet sich aktuell im Ausnahmezustand: Der angehende Literatur-Nobelpreisträger...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
1 4

Weltliterat war erst kürzlich zu Besuch
Neumarkt und Jennersdorf freuen sich über den Literaturnobelpreis für Peter Handke

Noch vor wenigen Wochen kam Peter Handke auf Besuch in seine ehemalige Wirkungsstätte Neumarkt an der Raab. Es gab Begegnungen mit Bekannten im Atelierhaus und eine Feierstunde mit Freunden beim Raffel. Am 10. Oktober wurde ihm der Literaturnobelpreis zuerkannt "Für ein einflussreiches Werk, das mit sprachlicher Genialität die Peripherie und die Spezifität der menschlichen Erfahrung untersucht“, so die Begründung der Akademie. Handke habe sich „als einer der einflussreichsten Autoren Europas...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
Peter Handke (Mitte) wurde als erster Kärntner mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet
1 6

Griffen, Stockholm
Peter Handke erhält den Literaturnobelpreis 2019

Handke ist der erste Kärntner, der den Literaturnobelpreis erhält. Der Preis ist mit rund 831.000 Euro dotiert. GRIFFEN, STOCKHOLM. Kürzlich hat die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften bekanntgegeben, dass der österreichische Schriftsteller und gebürtiger Griffner Peter Handke den Literaturnobelpreis 2019 erhält. Die prestigeträchtige Auszeichnung ist mit jeweils neun Millionen schwedischen Kronen (rund 831.000 Euro) dotiert. Handke erhält den Preis "für ein einflussreiches Werk,...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Peter Handke konnte bereits mit seinem ersten Roman „Die Hornissen“ 1966 und mit dem Stück „Publikumsbeschimpfung“ 1969 in der Literaturszene überzeugen.
1 1

Literatur
Schriftsteller Peter Handke gewinnt Nobelpreis

Peter Handke holt den Nobelpreis im Bereich Literatur. Damit ist er der erste österreichische Preisträger seit 2004. WIEN. Nach und nach werden zurzeit die Nobelpreise verliehen. Und im Bereich Literatur wird heuer der österreichische Schriftsteller Peter Handke für seine herausragende Arbeit ausgezeichnet. Zuletzt veröffentlichte der 76-jährige im Jahr 2017 den Roman „Die Obstdiebin – oder – Einfache Fahrt ins Landesinnere“. "Sprachliche Genialität"Der Schriftsteller galt eigentlich nicht als...

  • Wien
  • Naz Kücüktekin
Bürgermeister Günter Trettenhahn mit Chemie-Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn.
2

Zwei Chemiker im Gespräch
Bisambergs Bürgermeister trifft Nobelpreisträger

Der 12. März 2019 ist Bisambergs Bürgermeister Günter Trettenhahn in sehr guter Erinnerung geblieben. BEZIRK KORNEUBURG | BISAMBERG. Wie gut, dass mittlerweile jeder ein Smartphone hat. So konnte Günter Trettenhahn, Bisambergs Bürgermeister und Chemie-Professor an der Uni Wien, einen besonderen Moment per Selfie festhalten. Denn Chemie-Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn beehrte die Universität, um an deren Gründungstag (12. März 1365) von Rektor Heinz Engl das Ehrendoktorat in Empfang zu nehmen....

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
IV-Vizepräsident Paul Unterweger mit den Physikern Peter Zoller, Nobelpreisträger David Wineland und Rainer Blatt.

Nobelpreisträger in Innsbruck
Tiroler Industrie fördert Quantenforschung

Innsbruck hat sich zu einem der weltweit führenden Forschungszentren in der Quantenphysik entwickelt. Die Industriellenvereinigung Tirol war und ist ein wichtiger Förderer dieses Erfolges. Schon vor 20 Jahren hat die Tiroler Industrie das Potential von Quantentechnologien erkannt und seither deren Entwicklung gefördert. Quantensensoren, Quantensimulatoren und Quantencomputer werden in Zukunft technologische Entwicklungen möglich machen, die heute noch kaum vorstellbar sind. Die Europäische...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Universität Innsbruck
Lesemarathon im Zeichen der Frauen.

Die VHS Hietzing rettet den Literaturnobelpreis

HIETZING. Ein Lesemarathon, bei dem 30 Stunden lang durchgehend Texte von ausschließlich weiblichen Literaturnobelpreisträgern vorgelesen werden: So reagiert die VHS Hietzing auf die diesjährige Absage des Literaturnobelpreises. Ein Belästigungs- und Korruptionsskandal in der Schwedischen Akademie war der Grund dafür. "Lediglich 14 der 114 Nobelpreisträger sind weiblich. Wir wollen nun ein Zeichen im Sinne der #metoo-Debatte setzen", erklärt Robert Streibel, Direktor der Volkshochschule. In...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Eine Person steht im Experiment „ATLAS“, ein Teilchendetektor am Large Hadron Collider.
1 5

„Im Kern vom CERN”: Das Reich der Forscher

Simon Feigl studierte Experimentelle Teilchenphysik und arbeitete viereinhalb Jahre lang am CERN. STEYR. Das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, ist das weltweit größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der Teilchenphysik. Angesiedelt ist es im Kanton Genf in der Schweiz. „Kernforschung“ wird dabei oft falsch verstanden. Es hat nämlich nichts mit Atomenergie zu tun, sondern mit den grundlegendsten Bausteinen der Materie – den Elementarteilchen. Diese sind um Größenordnungen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

Lexikon des unnützen Wissens: Was Sie über Promis noch nicht wussten

Heute werden die Nobelpreise überreicht. Sie wurden ja von Alfred Nobel, dem Erfinder des Dynamit, gestiftet. Dessen Vater Immanuel experimentierte in seiner Fabrik auch schon mit Nitroglycerin. Bei einem der Versuche damit starb Nobels Bruder Emil. Vater Nobel erholte sich von diesem Schicksalsschlag nie - und starb am gleichen Tag wie sein Sohn, nur acht Jahre später. Doch wenden wir uns weniger traurigem Wissen über Berühmtheiten von Einst und Jetzt zu: Der Vater von Reformator Martin Luther...

  • Stmk
  • Graz
  • Dieter Demmelmair
Gleich drei Deutschkurs-Teams wagten sich daran, Weltliteratur auf Deutsch vorzulesen.
1 3

Hietzing hat die Volkshochschule, die niemals schläft

Egal ob Politprominenz oder Deutsch-Neulinge: Bei der Marathonlesung waren 30 Stunden Literatur angesagt. HIETZING. Bei der Marathonlesung in der VHS Hietzing wurde auch heuer wieder 30 Stunden lang nonstop vorgelesen – diesmal aus Romanen des Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro. Der Autor schickte sogar eine Grußbotschaft nach Hietzing. Insgesamt 89 Personen setzten sich während des Lesemarathons am 10. und 11. November vor das Mikrofon und lasen in jeweils 20-minütigen Blöcken aus...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Bertha von Suttner, Speerspitze der Friedensbewegung, wurde 1905 ausgezeichnet.

Bertha ja, Sigmund nein: Neues Archiv gibt Aufschluss über Nobelpreis-Kandidaten

Ein Archiv macht die Nobelpreis-Nominierungen suchbar. 293 für Wiener finden sich. WIEN. Wie bekommt man eigentlich einen Nobelpreis? Zwischen wissenschaftlicher Leistung und Verleihung liegt die Nominierung. Das Recht zu nominieren haben die Komitees für die Preise, frühere Preisträger und andere ausgewählte Personen. Wen sie nominieren, ist streng geheim - 50 Jahre lang. Eine neue Datenbank, berichtet der ORF, macht nun die Suche nach Nominierungen, die 50 Jahre oder länger her sind,...

  • Wien
  • Christine Bazalka

EMIL BOBI präsentiert "DER FRIEDENSNOBELPREIS"

Besonders die Bekanntgabe der Gewinner des Friedenspreises sorgt alljährlich in breiten Kreisen für Kopfschütteln, wenn nicht für harsche Kritik.Wie kann es sein,dass Personen zu Trägern des Friedensnobelpreises werden, die in der öffentlichen Wahrnehmung nichts mit Friedensschaffung zu tun haben? Wann: 12.10.2015 19:00:00 Wo: Mariahilfer Str. 99, 1060 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Mariahilf
  • Thalia Thalia

Verhinderte Genies aus Österreich

BUCH TIPP: Alwin Schönberger – "Grenzgänger - Österreichische Pioniere zwischen Triumph und Tragik" Den weltweit ersten bemannten Motorflug schaffte ein Wiener. Wussten sie das? Das Buch porträtiert ihn und 17 weitere fast unbekannte Erfinder und Forscher aus Österreich, über deren Pleiten, Pech und Pannen. Es sind Genies zwischen Erfolg und Scheitern, die auch für den Fortschritt beigetragen haben. Einziger Mangel im sehr lesenswerten Buch: Keine Fotos, keine Skizzen. Verlag Brandstätter, 208...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Emil Bobi präsentiert "Der Friedensnobelpreis. Ein Abriss"

Emil Bobi deckt die Wahrheit um das beschmutze Erbe des Alfred Nobel auf. Was ist vom noblen Gedanken der renommiertesten humanistischen Auszeichnung noch übrig? Fragwürdige Preisträger, politische Korruption und veruntreute Stiftungsgelder statt Verbrüderung der Völker? Das Buch erscheint am 28.9.15 im Ecowin Verlag by Benevento Publishing. Wann: 12.10.2015 19:00:00 Wo: Thalia Mariahilfer Straße 99, Mariahilfer Str. 99, 1060 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Mariahilf
  • Lisa Ellek
Nobelpreisträger Roy Glauber

Nobelpreisträger Roy Glauber: Some recollections of Los Alamos - and the Nuclear Era

Roy Glauber ist Professor an der Harvard-Universität und wurde 2005 gemeinsam mit John L. Hall und Theodor W. Hänsch mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet. Der fast 90-jährige Physiker studierte an der Harvard-Universität und wurde 1943 Mitarbeiter in der theoretischen Abteilung des Manhattan-Projekts im Los Alamos National Laboratory in New Mexico. Dieses Geheimprojekt hatte die Entwicklung der ersten Nuklearwaffen zum Ziel. Roy Glauber schildert persönliche Erlebnissen in Los Alamos und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Universität Innsbruck
Saheb Rafyi (Dolmetscher), Sektionschef Gerhard Mannsberger, Rigoberta Menchù Tum, Andrea Moser, Peter Mayer

Nobelpreisträgerin besucht Biosphärenpark

Rigoberta Menchù Tum: „Alles ist möglich!“ TULLNERFELD / TULLNERBACH (red). Das Anliegen von Rigoberta Menchu ist es, Erfahrungen über die Errichtung und den Betrieb eines Biosphärenparks zu sammeln. „Best-practice“ Beispiele aus dem BPWW sollen in ihrem Projektgebiet in Guatemala als Vorbild dienen. Ob das Areal ein potentieller Biosphärenpark ist, wird sich nach weiteren Studien zeigen. „Es ist eine große Ehre und einmalige Gelegenheit, sich mit einem so großartigen Menschen über die Vorzüge...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Fields-Medaille: Martin Hairer (li.) mit seiner Frau Xue-Mei und Vater Ernst Hairer.

Mathematiker Martin Hairer mit Fields-Medaille ausgezeichnet

Der 38-Jährige erhielt als erster Österreicher den "Nobelpreis" für Mathematik verliehen. LANDECK (otko). Der österreichische Mathematiker Martin Hairer von der University of Warwick in Großbritannien wurde am 13. August mit der Fields-Medaille in Seoul (Südkorea) ausgezeichnet. Die alle vier Jahre von der Internationalen Mathematischen Union (IMU) verliehene Auszeichnung gilt als der "Nobelpreis" der Mathematik. Hairer beschäftigt sich mit ganz speziellen Problemen im Bereich der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Sie nannten ihn "Knochi" - hier auch als Maskottchen verewigt: Seit 1988 Friedensnobelpreisträger Gerhard F. Dujmovits.
3 3 42

Friedens-Nobelpreis für 'Knochi'

Erhaltung des Friedens und Kameradschaft treibt die "Blauhelme" an, auch lange nach dem Ausland-Einsatz. ZIRL. Die Personalknappheit beim Jagdpanzer-Bataillon war ein Hindernis, aber nach dem dritten Rapport wurde dem Wunsch von Gerhard F. Dujmovits, damals 18 Jahre, entsprochen: Er durfte endlich zu den "Blauhelmen" auf den Golan, ein kleiner Landstrich, der seit 1974 unter UN-Kontrolle steht. "Ich wollte Leute und Kultur kennen lernen." Dujmovits war fasziniert von den Erzählungen eines...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher
Literatur-Nobelpreisträger Elias Canetti.
3

Hietzinger Besserwissen

Literatur-Nobelpreisträger Elias Canetti lebte ihn Hietzing, wo er auch an seinem Meisterwerk "Masse und Macht" schrieb.

  • Wien
  • Hietzing
  • Karl Pufler
Elias Canetti

Leopoldstädter Besserwissen

Literaturnobelpreisträger Elias Canetti (1905–1994) lebte von 1924 bis 1938 in der Leopoldstadt. Hier forschte er für sein Werk "Masse und Macht".

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Karl Pufler
Dr. Ingeborg Hochmair, Chefin des in Innsbruck ansässigen Unternehmens MED-EL, erhält den Lasker-Award.

"US-Nobelpreis" für MED-EL-Chefin

Innsbrucker Forscherin Ingeborg Hochmair erhält den "amerikanischen Nobelpreis" für Medizin. Dr. Ingeborg Hochmair, Gründerin und CEO von MED-EL, wurde vergangene Woche mit dem renommierten Lasker-DeBakey Clinical Medical Research Award ausgezeichnet. Hochmair erhält die Auszeichnung für die Entwicklung des modernen Cochlea- Implantats, einem hochtechnologischen Gerät, welches das Hörvermögen von Personen mit mittlerem bis hochgradigem Hörverlust durch elektrische Stimulation des Hörnervs...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.