Quantenphysik

Beiträge zum Thema Quantenphysik

Das gute Leben
EXPERIMENT Lebensqualität verbessern, Perfect World - Beitrag 16

Perfect World "Unsere Leben gehören nicht uns. Von der Wiege bis zur Bahre sind wir mit anderen verbunden. In Vergangenheit und Gegenwart. Mit jedem Verbrechen und jedem Akt der Güte erschaffen wir unsere Zukunft." (aus dem Film Cloud Atlas 2012). Wir alle sind miteinander verbunden. Das hört sich unwirklich an und doch könnte es stimmen. Jedes Kind lernt es in der Schule. Alles ist mit allem verbunden. Sie, die Nachbarn, die Menschen in Japan oder sonst wo, bestehen aus den selben Bauteilen...

  • Linz
  • Roland Wiednig
Selbst im Jahr 2020, mehr als 100 Jahre nach ihrer Entdeckung, scheinen die Gesetze der Quantenphysik manchmal im Widerspruch zum gesunden Menschenverstand zu stehen

Universität Innsbruck
13 Millionen Euro für Quanten-Grundlagenforschung

TIROL. Der Innsbrucker Quantenphysiker Oriol Romero-Isart und sein Kollege Markus Aspelmeyer aus Wien erhalten gemeinsam mit Lukas Novotny und Romain Quidant von der ETH Zürich einen der renommierten ERC Synergy Grants vom European Research Council (ERC). Zusammen werden sie eines der grundlegendsten Prinzipien der Quantenphysik bis an die äußerste Grenze treiben, indem sie einen Festkörper aus Milliarden von Atomen an zwei Orten gleichzeitig positionieren. Widerspruch zum gesunden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Quantenphysiker Dr. Rupert Ursin vom Instituts für Quanteninformation und Quantenoptik.

Rupert Ursin
Wie Quanten-Teleportation Kabelsalate verhindert

Die Internationale Akademie Traunkirchen (IAT) hat Quantenphysiker Dr. Rupert Ursin vom Instituts für Quanteninformation und Quantenoptik (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) interviewt. TRAUNKIRCHEN. Physik, und vor allem die Quantenphysik, verändert unser Weltbild wie keine andere wissenschaftliche Disziplin. Quantencomputer, Quanteninternet durch Teleportation und andere Technologien könnten schon bald die Realität sein. Umso wichtiger, dass man die Grundlagen davon...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

VORTRAGSREIHE MIT DISKUSSION: PRINZIPIEN DES LEBENS
Veranstaltung: Sommerakademie-PRINZIPIEN DES LEBENS

Veranstaltung in Klagenfurt von Annegret A. Braun Die Familiensystemdiagnostik ist, wie so viele andere Wissenschaften, auf ein ganz neues (und doch uraltes) Wirklichkeitsverständnis gestoßen: Wir befinden uns in einer Wirk-lichkeit, die sich nach Sinn und Bedeutung immerzu wohlgeformt ereignet. (Prinzipien des Hermes Trismegistos) Was aber bedeutet das für mein Leben? Warum habe ich diese Wirklichkeit? Wie passiert Veränderung? Was gibt Sicherheit und Halt und macht gleichzeitig frei? Wie geht...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Francesco. B
Topologische Materiezustände sind eine besonders faszinierende Klasse von Quantenzustände.

Quantenphysik
Neues Messprotokoll identifiziert faszinierende Quantenzustände

TIROL. Moderne Quantensimulatoren bieten heute eine Vielzahl von Möglichkeiten, um komplexe Quantenzustände zu präparieren und zu untersuchen. Topologische Materiezustände von QuantenBereits 2016 entdeckten David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz die topolischen Materiezustände von Quanten. Für diese theoretische Entdeckung wurden sie mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet. Diese Materiezustände zeichnen sich durch nichtlokale Quantenkorrelationen aus. Sie sind besonders robust...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Experiment Westers erlaubt einen tiefen Einblick in die atomare Abfolge von den meist sehr komplexen Prozessen, die chemische Reaktionen ausmachen.
2

Uni Innsbruck
Innsbrucker Physiker erhält 2,5 Mio. Euro Förderung

TIROL. Die Physiker der Universität Innsbruck machen einmal mehr klar, dass sie zu den Top-Wissenschaftlern in ihrem Bereich gehören. Kürzlich konnte der Ionenphysiker Roland Wester einen ERC Advanced Grant erhalten. Dies ist die höchstdotierte Förderung, die vom Europäischen Forschungsrat vergeben wird.  2,5 Mio. Euro Förderung in den nächsten fünf JahrenDer Forscher, Roland Wester, der Universität Innsbruck und sein Team dürfen sich in den nächsten fünf Jahren über eine Förderung bis zu 2,5...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Bewegung von magnetischen Teilchen kann mit den internen akustischen Wellen in Wechselwirkung gebracht werden. Wie Innsbrucker Physiker zeigen, lassen sich Nanoteilchen auf diese Weise soweit abkühlen, dass sie Quanteneigenschaften zeigen.

Quantenphysik
Quantenuntersuchung mit Hilfe von akustischen Wellen

TIROL. Quantenphysiker der Uni Innsbruck versuchen Quanteneigenschaften von größeren Objekten zu untersuchen. Dadurch vermischen sich Quantenwelt und Alltagswelt. Quanteneigenschaften größerer Objekte Normalerweise beschäftigt sich die Quantenphysik mit Licht und Materie. Schon seit einer gewissen Zeit untersuchen Quantenphysiker die Quanteneigenschaften von größeren Objekten. Dadurch verwischt die Grenze wischen Quantenwelt und Alltagswelt. Bei der Untersuchung von Quanteneigenschaften...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Quantenphysiker Wolfgang Lechner wurde mit dem Google-Preis ausgezeichnet.

Quantenphysik in Tirol
Tiroler Quantenphysiker mit Google-Preis ausgezeichnet

TIROL. Die Quantenphysiker der Uni Innsbruck haben wieder einen Erfolg zu berichten. Der Physiker Wolfang Lechner wird mit dem Google Faculty Research Award in der Kategorie Quantum Computing ausgezeichnet. Der Preis soll innovative Forschung zur Entwicklung neuer Technologien fördern.  Quantenoptimierung kommerziell verwertenLechner konnte die Preis-Jury mit seinem Spin-off-Unternehmen überzeugen, mit dem er seine Entwicklungen im Bereich der Quantenoptimierung kommerzielle verwerten kann. ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mehrere Zehntausend Gaspartikel organisieren sich spontan in einer selbstbestimmten kristallinen Struktur und weisen gleichzeitig eine gemeinsame makroskopische Wellenfunktion auf - beides Merkmale von Suprasolidität.
2

Forschung in Tirol
Hinweise auf "suprasolide Quantenmaterie"

TIROL. Laut dem Magazin Physics der American Physical Society, ist die Entdeckung von sogenannter suprasolider Quantenmaterie eines der Highlights von 2019. Wie passend, dass eine Innsbrucker Forschergruppe um die Wissenschaftlerin Francesca Ferlaino im letzten Jahr erstmals Hinweise für Suprasolidität in Erbium- und Dysprosiumgasen gefunden hat. Was ist suprasolide Quantenmaterie?Wenn Materie sowohl supraflüssige als auch kristalline Eigenschaften besitzt, befindet sie sich in einem paradoxen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Club Tirol-Präsident Julian Hadschieff (links) und LH Günther Platter (rechts) übergaben den Tirolerinnen des Jahres 2019, Kristina Sprenger und Peter Zoller den Rising Star von Swaroski.
7

TirolerIn des Jahres 2019
Kultur und Wissenschaft bei Tirol-Empfang ausgezeichnet

TIROL. Unter dem Motto "Spüre die Kraft Tirols" wurde in der Aula der Wissenschaft in Wien der "Tirol-Emfpang" des Landes begangen. Hier wurden die TirolerInnen des Jahres 2019 gefeiert. Die begehrte Auszeichnung geht dieses Jahr an die Schauspielerin Kristina Sprenger und den Physiker Peter Zoller! Die "Kraft Tirols spüren"Die zahlreichen Gäste beim Tirol-Empfang gratulierten der gekürten Tirolerin und dem Tiroler des Jahres herzlich. „Die heurige Auswahl der Tirolerin des Jahres und des...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Quantencomputer von Alpine Quantum Technologies (AQT) und Universität Innsbruck unterstützen jetzt das Google-Framework Cirq für die Entwicklung von Quantenalgorithmen. Damit können Forscher und Industriepartner aus aller Welt ihre Quantensoftware auf den Innsbrucker Quantencomputern ausführen.

Quantenphysik
Quantensoftware kann auf Innsbrucks Quantencomputer getestet werden

TIROL. Mit dem Google-Framework Cirq können Quantenalgorithmen entwickelt werden. Mit Google-Framework Cirq kann die Quantensoftware auf Innsbrucks Quantencomputern ausgeführt werden. Cirq – Problemlösungen mit Quantencomputern macht neue Programmiersprache notwendig Mit einem Quantencomputer können Probleme gelöst werden, die bis heute nicht lösbar sind. Jedoch benötigt man dazu neue Programmiersprachen. Eine Zusammenarbeit von Alpine Quantum Technologies (AQT) und der Universität Innsbruck...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In einem nichtlinearen Kristall wird die Wellenlänge des Photons so verändert, dass es über herkömmliche Glasfaserleitungen gesendet werden kann.

Forschung in Tirol
Innsbrucker Forscher ebenen Weg für Quanteninternet

TIROL. Ein Team aus Wissenschaftlern, mit dem Innsbrucker START-Preisträger Ben Lanyon, konnte kürzlich den Weg für die praktische Nutzung von Quantennetzwerken ebnen. Dies ist ein bedeutender Schritt hin zum Quanteninternet.  Das zukünftige QuanteninternetWas ist das überhaupt, das Quanteninternet? Es würde eine "absolut abhörsichere Kommunikation und leistungsstarke verteilte Sensornetzwerke für Forschung und Technologie" bieten. Jedoch können Quanteninformationen nicht kopiert werden und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kann sich über den John-Stewart-Bell-Preis freuen: der Innsbrucker Quantenphysiker Peter Zoller.

Quantenphysik in Tirol
Bell-Preis für Quantenphysiker Peter Zoller

TIROL. Die Tiroler Quantenphysiker machen wieder erfreuliche Schlagzeilen: Dem Innsbrucker Quantenphysiker Peter Zoller wird der John-Stewart-Bell-Preis für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Quanteninformationsverarbeitung verliehen. Zoller wird den Preis an Universität Toronto in Kanada entgegennehmen.  Entwicklung von Quantensystemen für neuartige InformationsverarbeitungsaufgabenDen vierten vergebenen Bell-Preis erhalten Ignacio Cirac (Max-Planck-Institut für Quantenoptik)...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Geben beim Tiroler Technologiebrunch in Alpbach 10 Mio. Euro-Finanzierung für die Alpine Quantum Technologies (AQT) GmbH bekannt und setzen für den Standort konsequent auf Technologietransfer - vlnr. Marcus Hofer (Standortagentur Tirol), Rektor Tilmann Märk (Universität Innsbruck), LRin Patrizia Zoller-Frischauf (Tiroler Landesregierung), Henrietta Egerth (FFG), Thomas Monz (AQT) und Eugen Stark (Industriellenvereinigung Tirol).

Quantenphysik
Quantencomputer soll bis 2022 auf dem Markt sein

TIROL. In Tirol wird weiter an der Entwicklung eines kommerziellen Quantencomputers gearbeitet. Im kommenden Jahr soll er präsentiert werden und bis 2022 produktreif sein. Finanzielle Unterstützung für die Entwicklung des Quantencomputers Vor rund zwei Jahren wurde die Alpine Quantum Technologies GmbH (AQT), ein Spin-off der Universität Innsbruck, durch die drei Quantenphysiker Rainer Blatt, Peter Zoller und Thomas Monz gegründet. AQT plant die Entwicklung und den Vertrieb eins kommerziellen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anton Zeilinger mit den Vertretern Traunkirchens.
4

Vortrag von Anton Zeilinger
Internationale Akademie Traunkirchen feiert 10-jähriges Bestehen

Die Akademie zur Förderung von jungen Talenten im naturwissenschaftlich-technischen Bereich beging ihr Jubiläum mit einem Vortrag von Gründer Anton Zeilinger und Tag der offenen Tür. TRAUNKIRCHEN. Mit einer Fanfare von Paul Ducas begrüßte ein Blechblasensemble der Anton Bruckner Privatuniversität die Festgäste, die den Klostersaal in Traunkirchen am 15. August zur traditionellen Matinée der Internationalen Akademie Traunkirchen gefüllt hatten. Seit ihrer Gründung vor zehn Jahren durch...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Auf dem „Quanten-Schachbrett“ lässt sich das Damenproblem vergleichsweise einfach lösen.

Forschung in Tirol
Innsbrucker Quantenphysiker und das "Damenproblem" beim Schach

TIROL. Die Quantenphyisker der Universität Innsbruck waren wieder fleißig. Diesmal schlagen sie ein neues Modell vor, mit dem die Überlegenheit von Quantencomputern gegenüber klassischen Supercomputern bei der Lösung von Optimierungsaufgaben gezeigt werden könnte. Das schwierige "Damenproblem" beim SchachSchon der große Mathematiker Carl Friedrich Gauß beschäftigte sich mit dem sogenannten "Damenproblem" auf dem Schachbrett. Es geht dabei um die Frage, wie acht Damen so auf einem klassischen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine neue Methode ermöglicht leistungsfähige Quantensimulation auf heute verfügbarer Hardware.
2

Quantenpyhsik Tirol
Quantencomputer löst auch alltagsrelevante Aufgaben - mit Video

TIROL. Die Quantenpyhsiker der Universität Innsbruck haben einen Simulationsrechner entwickelt, der auch für den Alltag relevante Aufgaben lösen kann. Neue Methode ermöglicht die Nachbildung von QuantensystemenEine wichtige Frage bei der Arbeit in der Quantenphysik ist die Nutzung der Quantenüberlegenheit auf heute verfügbarer Hardware. Durch eine neue Methode konnte dies nun möglich gemacht werden. Das Team um Christian Kokail, Christine Maier, Rick van Bijnen und Christian Roos am Institut...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
der Tiroler Quantenpyhsiker Rainer Blatt ist nun Mitglied in der US-Akademie der Wissenschaften.

Quantenpyhsik
Rainer Blatt ist neues Mitglied der US-Akademie der Wissenschaften

TIROL. Rainer Blatt wurde in die amerikanische Nationale Akademie der Wissenschaften gewählt. Rainer Blattals Forein Assoicate in der NAS Der Innsbrucker Quantenphysiker Rainer Blatt ist wissenschaftlicher Direktor am Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaft (ÖAW). Weiters ist er Professor für Experimentalphysik an der Universität Innsbruck. Rainer Bratt wurde nun als „Foreign Associate“ in die US-amerikanische National Academy of...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
2

Forschung in Tirol
Chinesischer Wissenschaftspreis Micius geht an Tiroler Quantenphysiker

TIROL. Die beiden Tiroler Quantenphysiker Rainer Blatt und Peter Zoller wurden mit dem chinesischen Micius-Preis ausgezeichnet. Der Preis ist mit bis zu 150.000 Dollar dotiert. Chinesischer Micius-Preis wird heuer erstmals vergeben Dieses Jahr vergibt die chinesische Micius Quantum Foundation zum ersten Mal den Micius-Preis. Der Preis wird für herausragende anwendungsoffene Forschung in der Quantenphysik vergeben. Der Preis ist mit jeweils rund 150.000 Euro dotiert. Der diesjährige Micius Preis...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das neue Verfahren basiert auf der wiederholten Messung von zufällig gewählten Veränderungen von einzelnen Teilen des Quantensystems

Quantenphysik
Neues Verfahren bei Messungen mit Hilfe von Quantensimulatoren

TIROL. Innsbrucker Forscher entwickelten neues Messverfahren zur Messung von einer größeren Zahl an Quantenteilchen in Quantensimulatoren. Viele Quantenteilchen sind schwer messbar Bisher konnten nur kleine Quantensysteme und ihre Eigenschaften gut erforscht werden. Sollen aber viele Teilchen und deren Verschränkungen untersucht werden, war dies bisher messtechnisch schwer möglich. „Um einen Quantensimulator aus zehn oder mehr Teilchen in unserem Labor betreiben zu können, müssen wir die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Theorie des Quantenphysikers Peter Zoller konnte mit dem Experiment bestätigt werden.

Quantenphysik
Tiroler Forscher untersuchen Quantenphasenübergänge

TIROL. Wieder einmal konnten sich Tiroler Wissenschaftler in der Forschung der Quantenphysik einen Namen machen. In einem internationalen Forschungsteam untersuchten Tiroler Physiker die Eigenschaften von verschiedenen Quantenphasenübergängen.  Ein "kontrolliertes Quantenvielteilchensystem"Die komplexen Vorgänge in der Quantenphysik zu verstehen, ist nicht leicht und die Forschung gestaltet sich zudem auch sehr schwierig. Mit Hilfe von sogenannten Quantensimulatoren ist es allerdings...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Quantenphysiker Johannes Fink vom IST Austria

Wissenschaft und Forschung
Zukunft der Quantentechnologie

MARIA GUGGING (pa). Mit Freitag, 1. März, startete ein Forschungsprojekt zur Zukunft der Quantentechnologie mit Beteiligung des IST Austria. Quantenphysiker Johannes Fink vom IST Austria will gemeinsam mit KollegInnen aus elf Forschungsgruppen in Österreich und einer Partnergruppe in Deutschland den Weg bereiten, um über die Möglichkeiten klassischer Computer hinauszugehen. Koordiniert wird das Projekt „BeyondC“ von der Universität Wien. Die Kontrolle von Quantensystemen ist eine der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler

Quantenphysik
Für die Zukunft der Quantentechnologie

Ein großes Ziel moderner Forschung und Hoffnung der Industrie ist es, über die Möglichkeiten vorhandener Technologien hinauszugehen. Der am 1. März startende FWF-Spezialforschungsbereich BeyondC nutzt dafür die einzigartigen Eigenschaften der Quantenphysik. Elf Forschungsgruppen in Innsbruck, Wien, Klosterneuburg und Garching bei München bündeln ihre vielseitigen Kompetenzen und demonstrieren mit konkreten Systemen die "Quanten-Überlegenheit". Die Kontrolle von Quantensystemen ist eine der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Universität Innsbruck
"Spitzenforschung in Innsbruck zu halten und zu entwickeln,“ war das Ziel in den letzten Jahrzehnten, so Paul Unterweger, Vizepräsident der Industriellenvereinigung Tirol. Hier mit im Bild, der Physik-Nobelpreisträger David Wineland (zweiter von links).

Forschung in Innsbruck
Quantenforschung in Tirol von Industrie gefördert

TIROL. Wenn es um Quantentechnologie geht, ist Innsbruck ein wesentlicher Forschungsstandort. Zu dieser erfolgreichen Entwicklung hat auch die Tiroler Industrie beigetragen. Seit bereits 20 Jahren unterstützt die Industriellenvereinigung die Forschung zur Quantenphysik in Tirol.  Grundlagen der Quantentechnologie in Innsbruck erarbeitetDurch die hohe Förderung der Innsbrucker Forschung konnten, über die letzten 20 Jahre, wesentliche Grundlagen der Quantenphysik erarbeitet werden. Diese...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.