Optimismus

Beiträge zum Thema Optimismus

Der Dachverband Selbsthilfe Kärnten befragte 58 Kontaktpersonen von Kärntner Selbsthilfegruppen zu den Einschränkungen durch die Pandemie.

Selbsthilfegruppen
Kärntner Selbsthilfegruppen trotzen Corona

Der Dachverband Selbsthilfe Kärnten hat im Feber und März Kontaktpersonen von Selbsthilfegruppen telefonisch befragt.  KÄRNTEN. Die Befragung des Dachverbandes richtete sich an Kontaktpersonen von Kärntner Selbsthilfegruppen, die vor den gesetzlichen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie mindestens einmal im Monat Gruppentreffen gehabt haben. Ziel der Befragung war es, einen objektiven Eindruck der momentanen Situation der Gruppen durch die Einschränkungen zu erhalten. Es wurden Fragen über...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Nicole Fischer
Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf: „Die Investitionsbereitschaft unserer heimischen Unternehmen ist einer der entscheidenden Schlüsselfaktoren, um die Tiroler Wirtschaft nachhaltig aus der Coronakrise zu führen.“

Wirtschaft
Vorsichtiger Optimismus in der Wirtschaft?

TIROL. In der Tiroler Landesregierung wurde erst vor Kurzem ein 3,8 Millionen Paket an Förderungen beschlossen. Alles im Rahmen des Impulspakets Tirol für 16 Investitionsprojekte von heimischen Unternehmen. Mit den Förderungen wird ein Investitionsvolumen von insgesamt über 42 Millionen Euro ausgelöst. Investitionsbereitschaft ist vorhandenFür die Tiroler Wirtschaft in der Coronakrise ist jetzt eines entscheidend, wie Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf weiß:  „Die Investitionsbereitschaft...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Da wurde noch ungezwungen gefeiert - Maxlaun 2017.
1

Maxlaun 2021
"Wir sind jedenfalls optimistisch"

Vorbereitungen für den Maxlaunmarkt laufen. Andere Events wurden bereits abgesagt. MURAU/MURTAL. Erst kam die Pest (1714 und 1715), dann der Zweite Weltkrieg (1944 und 1945) und 2020 Corona. Erst dreimal in seiner langen Geschichte musste der traditionelle Maxlaunmarkt eine Pause einlegen. Heuer soll der 485. Maxlaun, der bislang jährlich bis zu 80.000 Besucher angezogen hat, aber stattfinden. Bürgermeister Albert Brunner gibt sich zuversichtlich und ist aktuell am Planen. "Ich bin schon der...

  • Stmk
  • Murau
  • Murtaler WOCHE
Bezugspersonen sind Vorbild in Sachen Achtsamkeit und Hoffnung.
2

Familienflüsterer Philip Streit
Die Zukunft der Kinder nach Corona

Philip Streit verrät, wie die Zukunft von Kindern eine positive wird. Die Weichen dafür werden jetzt gestellt. Eine dramatische Zunahme von Essstörungen, fast die Hälfte der Kinder depressiv, die Betten der Kinder- und Jugendpsychiatrien voll. Kinder sind ganz offensichtlich neben den Frauen die großen Corona-Verlierer. „Was wird erst die Zukunft bringen?“, sorgen wir uns. Aber: Durch das Bejammern der Krise reden wir eine aussichtslose Zukunft sogar eher herbei. Die Sozialpsychologie nennt das...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Seit Jahren ist Helga Scheidel/Hospitz-Begleiterin und Seelsorge Beistand mit Freude im Pflegewohnhaus Fernitz tätig. Mit ihrer liebevollen, ruhigen und verständnisvollen Art verstreut sie große Zuversicht und Optimismus an diejenigen weiter, die es besonders nötig haben.
3

Großes Engagement
Eine Überraschung für unsere liebevolle Helga!

Liebe Helga, heute möchte ich Dir in meinem Namen und im Namen aller im Pflegewohnhaus Fernitz tätigen Personen, besonders im Namen unserer Bewohnerinnen und Bewohner, ein großes DANKE aussprechen. Seit Jahren bist Du mit Freude in unserem Haus tätig. Mit Deiner liebevollen, ruhigen und verständnisvollen Art gibst Du große Zuversicht und Optimismus an diejenigen weiter, die es besonders nötig haben. Gerade in den letzten „Corona-Wochen“ warst Du äußerst mutig und hast ungeachtet dessen unsere...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Erich Timischl
CEO Herbert Eibensteiner blickt optimistisch in die Zukunft.

Wirtschaft
voestalpine blickt optimistisch in die Zukunft

voestalpine im 3. Quartal 2020/21 informiert über eine weitere Erholung in wesentlichen Geschäftsbereichen. Die wirtschaftliche Entwicklung des voestalpine-Konzerns in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020/21 war stark von der COVID-19-Pandemie beeinflusst. Während das 1. Quartal von einem massiven Nachfrageeinbruch in beinahe allen Kundensegmenten und Regionen geprägt war, kam es im 2. Quartal zu einer spürbaren Erholung in den wesentlichen Branchen. Im 3. Quartal setzte sich trotz...

  • Krems
  • Doris Necker
WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner: "Wir müssen derzeit eine positive Stimmung verbreiten und wir wissen, dass wir es schaffen."
Aktion 3

Landecker Unternehmerschaft
Trotz schlechter Stimmung Optimismus verbreiten

BEZIRK LANDECK (otko). Die heurige Wintersaison dürfte wohl ein Totalausfall werden. Bei den Unternehmern herrscht schlechte Stimmung und große Unsicherheit. Gerade jetzt braucht es aber viel Optimismus für einen erfolgreichen Sommer. Saisonende quasi besiegelt Corona-Krise, Pandemie, Lockdown, Verlängerung, Fixkostenzuschuss, Härtefallfonds – Worte die so mancher Unternehmer im Bezirk Landeck schon nicht mehr hören kann. Für den heimischen Tourismus sind die Lichter aber für diese Wintersaison...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Neue Normalität: 2020 wurde Redakteurin M. Maros-Goller und N. Tödtling-Musenbichler (VinziWerke) das Essen mit Maske serviert.
7

Businesslunch-Bilanz
Grazer Wirtschaft trotzte diesem schwierigen Jahr

Nein, ein normales Jahr war 2020 ganz gewiss nicht, das hat durch die coronabedingten Lockdowns auch die heimische Wirtschaft erfahren. Geschlossene Geschäfte und Lokale führten dazu, dass das beliebte WOCHE-Format "Businesslunch", wo Redakteure mit Grazer Wirtschaftstreibenden bei Frühstück, Mittag- oder Abendessen ins Gespräch kommen, für einige Zeit pausieren musste. Die Interview-Serie ganz abzusagen, stand aber nie zur Debatte, schließlich war es spannend zu erfahren, wie die Unternehmer...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Wann und ob Nicole Schmidhofer wieder auf die Piste zurückkehren kann, steht noch in den Sternen.

Nach Horror-Sturz: Nicole Schmidhofer denkt nicht ans Karriereende

Skifahrer und Kreuzbandrisse, das passt leider sehr oft zusammen. Zu oft ist das in der Vergangenheit schon passiert, aber noch öfter sind Athleten nach dieser Verletzung auch wieder auf die Weltcup-Bühne zurückgekehrt. Auch bei Speed-Spezialistin Nicole Schmidhofer wurde zunächst ein Kreuz- und Seitenbandeinriss diagnostiziert, nachdem sie bei der Abfahrt in Val d'Isere schwer gestürzt ist. Weitere Untersuchungen zeigten allerdings, dass sich die Steirerin doch schwere verletzt hat also...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
1 1

Man muss "ja" zum Leben sagen, um Krisen zu bewältigen!
Mit Optimismus

Optimismus lässt uns schauen die Zukunft hell, im rosa Licht. Unsere Welt voll Brutalität und Hektik bedarf des positiven Denkens oft im Augenblick. Man muss "ja" zum Leben sagen, um Krisen zu bewältigen, doch Freude nehmen die sich bietet, Energie entwickeln und Ideen. Mit der Kraft eigner Gedanken dem Leben Qualität verleihn. Selbstmitleid verzehrt und lähmt, produziert in uns Blockaden. Wer ständig klagt vergiftet sich und zieht auch andre mit ins Tief. Auch Optimisten kennen Leiden...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Liselotte Ostermann
Der Montag kann sich manchmal doch ganz schön ziehen. Dafür kommt vielen das Wochenende umso kürzer vor.
3

#MondayMotivation
Wie starte ich motiviert in die Arbeitswoche?

Wohl jeder kennt das: Das Wochenende ist viel zu schnell vorübergegangen und Montagfrüh reißt einen der Wecker unsanft aus den Träumen. Die ersten Gedanken drehen sich ums Frühstück, doch dann geht es los: "Montag - Wochenanfang. Ich bin so müde. Ich brauch Urlaub." Wem das nicht unbekannt vorkommt, der startet wohl nicht selten mit einem "Mondayblues" in die Woche. Hier ein paar Tipps, wie man eine ordentliche Portion "Montags-Motivation" abbekommt! Vorfreude ist die schönste FreudeTrübe...

  • Tirol
  • Lucia Königer
Graz-Umgebungs Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft, Stefan Maurer blickt, trotz Krise, optimistisch in die Zukunft.

Graz-Umgebung
Optimistische junge Wirtschaft

Jungunternehmer im Bezirk lassen sich den Optimismus nicht nehmen. Das aktuelle Konjunkturbarometer zeigt einen klaren Trend. Jeder zweite Jungunternehmer im Land erwartet schon für heuer eine Rückkehr zur Normalität. 45 Prozent der Befragten, durchgeführt vom Market-Institut, erwarten dies für das kommende Jahr. Vorsichtige StimmungTrotzdem hat der Lockdown deutliche Spuren hinterlassen. Auch Branchen, die zuvor ausgezeichneter Stimmung waren, haben sie einen kräftigen Dämpfer verpasst. Die...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Der Bezirksvorsitzende der Jungen Wirtschaft, Gerhard Abel, und seine Kollegen blicken der Zukunft optimistisch entgegen.

Trotz Corona
Jungunternehmer bleiben dennoch optimistisch

Wie das aktuelle Konjunkturbarometer der Jungen Wirtschaft (JW) klar zeigt, erwartet jeder zweite Jungunternehmer schon heuer die Rückkehr zur Normalität. Weitere 45 Prozent erwarten dies im nächsten Jahr. Exakt drei Viertel der österreichischen Jungunternehmer zeigen sich persönlich von der Corona-Krise betroffen: Das dokumentiert das Konjunkturbarometer der Jungen Wirtschaft, welches das Market-Institut erhoben hat. Der Lockdown und die Eindämmungsmaßnahmen haben deutliche Spuren hinterlassen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
1 3

Pressemitteilung Jehovas Zeugen Rohrbach und Haslach
Weltweiter Sommerkongress erstmals digital

Weltweiter Sommerkongress erstmals digital   Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen Sommerkongressen ein, so auch ihre örtliche Gemeinde in Rohrbach-Berg und Haslach. Meist finden diese Kongresse in großen Stadien oder Kongresshallen mit tausenden Besuchern statt. Aus gegebenen Umständen verzichtet die Religionsgemeinschaft dieses Jahr zum ersten Mal in ihrer Geschichte auf die Großveranstaltungen – zumindest in physischer Hinsicht. Stattdessen wird das Programm des...

  • Rohrbach
  • Jehovas Zeugen Rohrbach
Nach einer innigen Umarmung mit Freunde und Familien sehnen sich derzeit viele Menschen. Familienflüsterer Philip Streit hat Tipps zum Erneuten Durchstarten.

Familienflüsterer Dr. Streit
Neustart, aber wie?

Psychologe und WOCHE-Familienflüsterer Philip Streit gibt Tipps, wie eine ungewisse Zukunft mit vorsichtigem Optimismus gelingen kann.  „Vorsichtiger Optimismus ist angesagt“, so die Meldungen. Wir reden von Neuanfang, dass unser altes Leben wieder beginnen kann. Doch hat nicht vor etwa sechs Wochen alles schon neu begonnen? Schritt für Schritt mussten wir lernen, uns neu zu organisieren, Abstand zu halten, Masken zu tragen und achtsam im Umgang mit anderen zu sein. Es ist fast zynisch in der...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Leopold Dallinger – online mit Kollegen verbunden.

Corona - Sommertheater
Sommertheater Kitzbühel: „Optimismus ist Pflicht"

Zuversicht bei Schauspielern und Produktionsleitung für Sommeraufführungen. KITZBÜHEL (niko). Not macht erfinderisch und so bereitet sich das Team des Sommertheaters Kitzbühel in aktuellen Coronazeiten online vor. Nachdem gemeinsame Proben derzeit nicht möglich sind, „treffen“ sich Sandra Cirolini, Leopold Dallinger und Alistair Reid virtuell zu den ersten Proben. "Wir sind ganz zuversichtlich, dass unser Theater plangemäß ab 30. Juli über die Bühne des K3 gehen kann", so eine optimistische...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Michael Gitterle, Obmann der WK-Bezirksstelle Landeck: "„Nur mit vereinten Kräften wird es uns gelingen, diese Krise zu meisten."
2

Wirtschaftskammer Landeck
Gitterle: "Hetze und destruktiven Kräften keinen Platz einräumen"

BEZIRK LANDECK. Michael Gitterle, Bezirksobmann der WK Landeck, appelliert an die Unternehmer im Bezirk Landeck, zusammenzustehen. Von der Bundesregierung mahnt er Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen ein. Nüchterne Betrachtungsweise „Wir alle stehen noch im Banne der Corona-Krise. Nach dem ersten Schock kehren wir nun langsam zur nüchternen Betrachtungsweise zurück. Diese hochansteckende Krankheit hat uns gezeigt, wie schnell aufgrund der Globalisierung und hohen Mobilität der ganze Erdball in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Inspirationsquelle und schärfste Kritikerin: Margit Wickhoff mit ihrer Tochter Emilia
2

Positives Denken für Kinderköpfe
Ein zauberhaftes "Krafttraining" für schwierige Zeiten

Am Anfang war das Rad – so könnte man die Entstehung des Kinderbuchs "Emma und die Federmaus: Der 'Ich kann es'-Zauber" beschreiben. "Meine Tochter Emilia und ich haben das Radfahren geübt und da ist sie an den Punkt gelangt zu sagen: 'Ich kann das nicht'. Diese Einstellung wollte ich ändern", erinnert sich Margit Wickhoff an das Jahr 2015 zurück. "Also habe ich damals spontan den 'Ich kann es-Zauber' erfunden." Ein Erfolg auf voller Linie: Das Radfahren war bald darauf kein Auftrag mehr und...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Wenn einen das Leben aus der Bahn wirft, helfen ein Netzwerk und Optimismus am Weg zurück zur Normalität.

Familienflüsterer Phillip Streit
Optimismus hilft in solchen Tagen

Ein einschneidendes Ereignis wirft einen schnell aus der Bahn. Philip Streit hat Tipps für solche Situationen. Ereignisse, die den üblichen Fahrplan, die Abläufe und Rituale einer Person, aber auch einer ganzen Familie durcheinander bringen können, nennt man lebenskritische Ereignisse. Wie intensiv sie wirken, hängt von der Uneindeutigkeit des Vorkommnisses, von der Schwere des Vorfalls und davon ab, ob es einzeln oder wiederholt stattfindet, beispielsweise wie eine wiederholte Krebserkrankung...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
1 2 7

Wiener Spaziergänge
Nicht aufzuhalten

Der Frühling lässt sich vom Corona-Virus nicht aufhalten und tut sein Bestes, um uns mit seinen Farben, Düften und Vitalität zu erfreuen. Auch ich lasse mir die gute Laune und meinen Optimismus nicht verderben. Ich mache das Beste aus der Situation und bleibe ruhig. Ich vertraue den Infos des öffentlich-rechtlichen Rundfunks; dafür haben wir ihn, und dafür zahle ich auch gern Gebühren. Er informiert korrekt, nicht die wahnsinnigen Verschwörungstheoretiker in den sogenannten "sozialen" Medien....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Claudia Nikollaj (l.) und Martin Aschauer waren für die Wahlkampagne der UHL in Tattendorf verantwortlich.

"Haben niemand  angepatzt"

In Tattendorf holte sich die UHL mit einer umfangreichen und sachlichen Kampagne die Absolute. TATTENDORF. Es war ein Sensationserfolg, den niemand erwartet hatte: die Tattendorfer Unabhängige Liste um Bürgermeister Alfred Reinisch gewann bei den vergangenen Gemeinderatswahlen mehr als 21 Prozent dazu und hält nun damit die Absolute. Im Vorfeld der Wahl setzte die UHL auf eine sehr sachliche und positive Kommunikationskampagne. Die kreativen Köpfe dahinter: UHL-Listensiebter Martin Aschauer und...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
1 3

Gemeindeversammlung in Thalgau
an der 6000er Grenze

Am 24. Jänner 2020 fand in der Thalgauer Volksschulaula die diesjährige Gemeindeversammlung bei guter Besucherbeteiligung statt. Bürgermeister Johann Grubinger konnte eine sehr positive Jahresbilanz vorlegen. Die Bevölkerungszahl von Thalgau bewege sich an der 6000er Grenze, habe in Herbst 2019 schon einmal knapp über 6000 betragen,  mit heutigem Stichtag wären 5989 Personen in Thalgau wohnhaft. Thalgau weise mit 60 Geburten eine positive Bilanz auf. Wegen des Zu-  u. Wegzuges wäre eine...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Franz Fuchs

Die Gedankenwaschmaschine - Weizer Fotografin "Lola" veröffentlicht ihr erstes Buch!

Lola Elisabeth Prugger aus Weiz, ist nicht nur Meisterfotografin, sondern auch Meisterin darin glücklich zu sein und das Leben von seiner schönsten Seite zu betrachten. In ihrem ersten Buch "Die Gedankenwaschmaschine" schreibt sie über die Liebe zum Leben und wie sie es schafft, ihre Gedanken immer wieder vom Negativen zum Positiven zu lenken. Seit letztem Jahr hält sie zu diesem Thema auch Vorträge in Graz. So verliebt in das Leben war sie aber nicht schon immer, wie sie im Interview...

  • Stmk
  • Weiz
  • Sonja Roffeis
Junge Menschen haben wenig Angst um den Job.

Exklusive Umfrage
Tirol kämpft weiter gegen hohen Preise

Die Tiroler blickten in wirtschaftlicher Hinsicht schon optimistischer in die Zukunft. TIROL (sik). Es ist bekannt und fast alle in Tirol spüren es: Tirol hat in Österreich die höchsten Lebenshaltungskosten, die Menschen leiden auch 2019 unter den hohen Preisen für Lebensmittel, Mieten, Benzin oder Heizen. Denn für 96 Prozent der Menschen sind die Preise im Land auch im Jahr 2019 wieder gestiegenen. Für 49 Prozent sind die Kosten für das tägliche Leben im vergangenen Jahr sogar stark gestiegen....

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.