Ordnungswache

Beiträge zum Thema Ordnungswache

Lokales
Begleiten sicher nach Hause: Die Mitarbeiter der Grazer Ordnungswache betreuen das Heimwegtelefon.
3 Bilder

Heimwegtelefon Graz
Das richtige Telefon für den sicheren Heimweg

Mit dem Heimwegtelefon wird man nachts sicher begleitet. Das Grazer Erfolgsmodell expandiert. 0316 872 2277 – diese Nummer kann gerade jetzt im Herbst, wenn die Nächte länger werden, für Grazer wichtig sein. Es ist die Nummer des Heimwegtelefons, betreut von der Ordnungswache. Die in Graz geborene Idee wird mittlerweile auch von anderen Städten übernommen. Wolfgang Hübel, Sicherheitsmanager der Stadt, und Vizebürgermeister Mario Eustacchio geben einen Einblick in das Erfolgsmodell. Fünf...

  • 16.10.19
Lokales
Auf Streife: Mitarbeiter der Ordnungswache in der Innenstadt

Ordnungswache auf Mitarbeitersuche

Das Team der Grazer Ordnungswache soll wieder aufgestockt werden. Gesucht werden Frauen und Männer, die dabei mithelfen wollen, mehr Sicherheit und ein geregeltes Miteinander in der Landeshauptstadt zu schaffen. Die Aufgabengebiete betreffen sowohl die Ordnungswache selbst als auch den darin integrierten Sicherheitsdienst in den Amtsgebäuden. Voraussetzungen für Bewerber sind unter anderem eine abgeschlossene Berufs- und/oder Schulausbildung, ein einwandfreier Leumund, zeitliche Flexibilität...

  • 13.08.19
Politik
Die Ordnungswächter der Stadt bekommen erneut mehr Befugnisse.

Vorstoß von Wels und Linz – Zustimmung vom Land
Ordnungswache macht künftig Jagd auf Müllsünder

Um der Vermüllung auf öffentlichen Plätzen Herr zu werden, plant der oö. Landtag nun eine Gesetzesänderung. Damit sollen den Ordnungswachen mehr Kompetenzen eingeräumt werden. WELS, LINZ (red). Das Wegwerfen von Zigarettenstummeln, Kaugummis oder Alu-Dosen – gerade auf Spielplätzen und in Grünanlagen – stellt laut den Kommunen vor allem Ballungsräumen zunehmend ein Problem dar. Dennoch haben die städtischen Ordnungswachen bislang keine rechtliche Handhabe, dagegen einzuschreiten. Es bleibt...

  • 31.07.19
Politik
Alle im Stadtparlament vertretenen Parteien stimmten für die Hintergrundüberprüfung.

Aus dem Gemeinderat
Sicherheitscheck für Ordnungswache beschlossen

WELS (mb). Der Welser Gemeinderat hat einstimmig die Einführung einer Hintergrundüberprüfung für alle Mitarbeiter der Welser Ordnungswache sowie für künftige Bewerber beschlossen. Damit soll extremistischen ideologischen Tendenzen bei den Stadtangestellten ein Riegel vorgeschoben werden. Der Beschluss fiel in der Sitzung am Montag, 29. April. Die Grünen hatten nach einem erneuten Skandal um einen der Stadtwächter einen Antrag dazu eingebracht. In der Zwischenzeit war jedoch auch die...

  • 29.04.19
Lokales
Debatte um erneuten Vorfall bei der Ordnungswache.

Grüne stellen Antrag, ÖVP verhandelt noch
Hintergrundcheck für Ordnungswache-Bewerber

WELS, LINZ (mb). Nach einem erneuten mutmaßlichen Fall mit rechtsextremem Hintergrund bei der Stadtwache (die BezirksRundschau berichtete) fordern Grüne, SPÖ und ÖVP eine Hintergrundüberprüfung kommender Bewerber für die Ordnungswache. Nun wird um Mehrheiten gerungen. So wird Grün bei der Gemeinderatssitzung am Montag, 29. April einen Antrag auf Hintergrundüberprüfung einbringen. Diesen Check würde das Landesamt für Verfassungsschutz übernehmen. „Das ist das Mindeste, um Transparenz beim...

  • 15.04.19
Lokales
Ein erneuter mutmaßlicher Vorfall mit rechtem Hintergrund hat die Stadtwache erneut in die Diskussion gebracht.
2 Bilder

Schärfere Überprüfung von Stadtwache-Bewerbern
ÖVP Wels: Sperrvermerk auch in der Stadt einführen

WELS, LINZ (mb). Mitten in der Debatte um genauere Überprüfung von  Ordnungswache-Mitarbeitern und -Bewerbern greift die ÖVP Wels nun einen Vorstoß auf Landesebene auf. In Wels arbeiten derzeit Grüne, ÖVP und SPÖ nach einem erneuten mutmaßlichen Fall mit rechtsextremem Hintergrund bei der Stadtwache an einer gemeinsamen Lösung (die BezirksRundschau berichtete). Ein ähnlicher aktueller Anlass sorgt auch in der Landeshauptstadt für politische Diskussion. Nachdem die Wogen wegen eines...

  • 11.04.19
Lokales
Nach der Debatte rund um die Stadtwache gehen ÖVP, SPÖ und Grüne an die Umsetzung ihrer Forderungen.

Strengere Überprüfung von Bewerbern
Stadtwache: Parteien verhandeln nun über Verschärfungen

WELS (mb). Der Debatte über schärfere Einstellungskriterien bei der Ordnungswache sollen nun Taten folgen: ÖVP, Grüne und SPÖ kündigen in der BezirksRundschau Verhandlungen an. Ziel ist ein Mehrheitsbeschluss im Gemeinderat. HintergrundüberprüfungStein des Anstoßes: Vorwürfe gegen ein Ordnungswache-Mitglied wegen angeblicher Nähe zu Rechtsextremen waren Thema im Gemeinderat am 18. März. "Immerhin ist es der zweite Fall seit 2017", so Stefanie Rumersdorfer (Grüne). Damals posierte ein...

  • 02.04.19
Lokales
Immer wieder geraten die Ordnungsdienste wegen einzelner schwarzer Schafe negativ in die Schlagzeilen.

Gemeinderatsdebatte wegen Vorwürfen gegen Ordnungsdienst-Mitarbeiter
Stadtwache: Mehrheit für strengere Auswahl

Verdacht auf angebliche Nähe zu rechten Kreisen: Ordnungswache war Thema im Welser Gemeinderat. WELS (mb). Vorwürfe gegen einen Wachdienst-Mitarbeiter waren für die Grünen Anlass für eine aktuelle Stunde. Sie machten die Personalie zum Politikum. In der Debatte zeichnete sich eine Mehrheit für die schärfere Prüfung von Bewerbern ab. "Immerhin ist es der zweite Fall seit 2017", so Stefanie Rumersdorfer (Grüne). Damals hatte ein Stadtwächter vor einer Hakenkreuzflagge posiert, es folgte die...

  • 19.03.19
Lokales
Ignorant: Im Bereich des Grünangers halten sich KFZ-Lenker nicht an das Halte- und Parkverbot und versperren die Zufahrt.
2 Bilder

17 Bezirke – Liebenau: Kampf gegen Verkehrssünder

Bezirksvorsteher kämpft gegen Verletzungen von Halte- und Parkverboten. Die Geduld ist zu Ende, die Frustration ist groß, jetzt nimmt BV Karl Christian Kvas die Sache selbst in die Hand: Im Bereich des Grünangers wird seit Monaten das dort installierte Halte- und Parkverbot ignoriert. Zahlreiche Versuche eine Lösung mithilfe der Polizei herbeizuführen, waren kein Erfolg. "Die Polizei kann nicht ständig kontrollieren, aber die Beschwerden der Anrainer häufen sich", so Kvas, der berichtet,...

  • 20.02.19
Lokales
Mit der Grazer Ordnungswache sicher nach Hause.

Sicherheit
Grazer Heimwegtelefon hilft auch im Herbst

Das Heimwegtelefon der Stadt Graz "begleitet" Grazer an Freitagen, Samstagen oder vor Feiertagen zwischen 22 und drei Uhr früh unter der Nummer 0316/872 2277 nach Hause. Über die Heimweg-App erreicht man das Heimwegtelefon per Knopfdruck, gleichzeitig wird auch der eigene Standort abgelesen. Die App beinhaltet zudem hilfreiche Links und Tipps zum Selbstschutz.

  • 03.10.18
Politik
FPÖ-Klubobmann Andreas Reindl fordert die Einrichtung einer Ordnungswache für Salzburg.

FPÖ fordert eine Ordnungswache für Salzburg

SALZBURG. FPÖ-Klubobmann Andreas Reindl erneuerte die Forderung der FPÖ auf Einrichtung einer städtischen Ordnungswache. "Es besteht dringender Handlungsbedarf. Eine Ordnungswache kann mit etwas gutem Willen der Stadtregierung rasch und auch unbürokratisch umgesetzt werden. Die Landeshauptstädte Innsbruck, Graz und Linz haben bereits ausgezeichnete Erfahrungen mit der Einrichtung von Ordnungswachen gemacht. Ich sehe eine Ordnungswache als ideale Unterstützung der Polizei für mehr Sicherheit in...

  • 20.09.18
Lokales
Auf Streife: Die Ordnungswachebeamten Martin Smagoi und Anita Scholz.
5 Bilder

Ordnungswache Graz: Kein Leben lang auf Streife

Die Ordnungswache muss sich laufend nach neuen Mitarbeitern umsehen. 45 Damen und Herren in schwarzen Uniformen gehen täglich in der Murmetropole Streife und sollen für ein besseres Sicherheitsgefühl bei den Grazer Bürgern sorgen. Die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung hat sich seit den Anfängen im Jahr 2007 verbessert, trotzdem wird immer wieder über eine hohe Fluktuation der Ordnungswache-Besatzung berichtet. Kein Job bis zur Pension Die Ordnungswache wird vom Grazer...

  • 04.04.18
Lokales
Krähen haben in Graz nicht nur Freunde.
2 Bilder

Land Steiermark erteilt Beschuss von Krähen durch Laser eine Absage

Auf KPÖ-Anfrage legte das Referat für Naturschutz dar, dass die Vertreibung von Krähen und Dohlen mittels Laser durch die Ordnungswache nicht zulässig ist. Die Krähen in der Innenstadt sorgen durch die Lärmerzeugung und Verschmutzung durch ihren Kot für viel Unmut bei Anrainern. Da sie in den Baumkronen am Joanneumring und in der Kaiserfeldgasse ihren Schlafplatz suchen, werden vor allem hier viele Beschwerden laut. Die Ordnungswache ging nun seit Herbst mittels Laserpointer gegen die Tiere...

  • 02.02.18
Lokales
Geschulte Mitarbeiter betreuen das Heimwegtelefon.

Heimwegtelefon startet ins neue Jahr

Nach einer Pause über Heiligabend steht das Heimwegtelefon nun wieder zur Verfügung. Das Heimwegtelefon der Ordnungswache kann kontaktiert werden, um auf dem Nachhauseweg ein größeres Sicherheitsgefühl zu bekommen. Mit 5. Jänner startete der Dienst ins neue Jahr und steht an Abenden vor Feiertagen sowie an Freitagen und Samstagen von 22 bis 3 Uhr zur Verfügung. Erreichbar unter der Hotline 0316/872 2277 oder über die "Heimweg-App".

  • 09.01.18
Politik
Feierliche Angelobung der Ordnungswache in Graz

Zwölf neue Grazer Ordnungswächter angelobt

Die Ordnungswache wurde aufgrund zunehmender Aufgaben aufgestockt. 43.494 Überwachungsstunden hat die Ordnungswache 2016 geleistet, und da ihr neue Aufgaben übertragen werden, wurde nach dreiwöchiger Ausbildung die Gruppe der Ordnungswache aufgestockt. Zwölf neue Ordnungswächter wurden von Vizebürgermeister Mario Eustacchio, Helmut Richter von der Landespolizeidirektion und GPS-Geschäftsführer Alexander Lozinsek feierlich angelobt. "Sie sind ein wesentlicher Beitrag zur Sicherheit in Graz. Die...

  • 02.11.17
  •  1
Politik
Gemeinsamer Pressetermin zur Sauberkeitsoffensive: Vizebürgermeister Mario Eustacchio (l.) und Bürgermeister Siegfried Nagl
3 Bilder

Für mehr Sauberkeit in Graz: Nagl und Eustacchio präsentieren Sauberkeitsoffensive

Ein Sauberkeitsombudsmann, mehr "Big Belly"-Mülleimer und höhere Strafen bei Wegwerfen von Müll sind einige der Punkte der "Sauberkeitsoffensive" von Bürgermeister Nagl und Vizebürgermeister Eustacchio. "Wir haben versprochen, die Agenda 22 durchzuarbeiten und starten gleich mit einem wichtigen Thema: Ein sauberes und gepflegtes Graz", so leitete Bürgermeister Siegfried Nagl die heutige Präsentation der "Sauberkeitsoffensive" ein. Er betonte die Wichtigkeit dieses Thema und erklärte, dass bei...

  • 10.05.17
  •  2
Lokales
In 351 Fällen wurde die Welser Ordnungswache in Angelegenheiten der Straßenverkehrsordnung wie das Anbringen der Parkkrallen tätig.

Zahlen und Fakten zum Arbeitsjahr der Welser Ordnungswache

WELS. Die elf Mitarbeiter der 2009 gegründeten Ordnungswache der Stadt Wels waren im vergangenen Jahr in 1.920 Fällen tätig. Das bedeutet einen Anstieg zum Jahr davor (1.867). Der größte Teil der Fälle im Jahr 2016 betraf sogenannte servicierende Tätigkeiten. Zu diesen 1.102 (2015: 929) Fällen zählen etwa Einschreiten wegen Allgemeingefährdung, Anstandsverletzung, Ruhestörung, Sachbeschädigung sowie Erste Hilfe und Sauberkeit. 351 (2015: 395) Mal wurde die Ordnungswache in Angelegenheiten der...

  • 08.02.17
Politik
Präsentierten das "Heimweg-Telefon": Alexander Lozinsek, Wolfgang Hübel, Claudia Schönbacher, Barbara Muhr und Mario Eustacchio.

"Heimweg-Telefon" für besseres Sicherheitsgefühl in Graz

Stadt Graz startet mit dem "Heimweg-Telefon" – und will damit das Sicherheitsgefühl in der Murmetropole steigern. Graz hat’s – als erste Stadt Österreichs bietet die steirische Landeshauptstadt das "Heimweg-Telefon" an. Was darunter zu verstehen ist? Wer sich in den Nachtstunden am Weg nach Hause unsicher fühlt, kann ab 4. November unter der Telefonnummer (0316) 872-2277 anrufen und sich sozusagen am Heimweg begleiten lassen. "Das „Heimwegtelefon“ ist eine neue Serviceeinrichtung der Grazer...

  • 03.11.16
  •  3
Lokales
Die Ordnungswache am Rad – die gemeine Bürgerin muss schieben. Dieses Bild aus dem Stadtpark schickte uns WOCHE-Leser Chris.

Ordnungswache straft Radler ab

Aufregung um Ausnahmegenehmigung für die Fahrradstreifen. Einige WOCHE-Leser haben sich in letzter Zeit bei uns gemeldet und beschwert: "Die Ordnungswache straft im Stadtpark Radfahrer ab und sitzt dabei selbst am Rad. Dürfen die das überhaupt?" Wir haben bei Alexander Lozinsek, Geschäftsführer des Parkraumservice und damit auch Chef der Ordnungswache, nachgefragt – und der stellt klar: "Ja, natürlich dürfen unsere Radstreifen das. Wir haben die entsprechende Ausnahmegenehmigung des...

  • 17.08.16
  •  1
  •  2
Lokales
Gruppenbild mit Stadtrat: Mario Eustacchio (am Rad) schaute bei der Ausbildung der Ordnungswache vorbei.

Die Ordnungswache fährt jetzt Rad

Radstreifen der Ordnungswache patrouillieren nun in Parks und in der Innenstadt. Die Fahrradpolizei gehört in Graz schon zum gewohnten Stadtbild – nun bekommt die Exekutive Verstärkung. Ab sofort wird auch die Ordnungswache mit Fahrradstreifen durch die Parks und die Innenstadt der Murmetropole patrouillieren. "Dank der besseren Mobilität können diese Bereiche wirksamer überwacht werden, die Radlerinnen und Radler sind, vor allem bei starkem Verkehr, viel schneller vor Ort, flexibler und...

  • 03.05.16
Lokales
Die Arbeit der Polizei wird geschätzt, das Bedürfnis nach mehr Polizeipräsenz ist aber weiterhin sehr groß.

Welser vertrauen Polizei

Die Welser sind beim Thema öffentliche Sicherheit nahezu gleich zufrieden wie vor zwei Jahren. WELS. Bei einer repräsentativen Umfrage wurden rund 2000 Welser zum Thema öffentliche Sicherheit befragt. Eine ähnliche Umfrage war schon 2013 durchgeführt worden, weshalb die Stadt und die Polizei nun einen Vergleich ziehen können. Leicht rückläufig, aber immer noch hoch ist die Zufriedenheit der Welser mit ihrer Stadt: Rund drei Viertel der Befragten wohnen gerne in ihrem Stadtteil. Zwei Drittel...

  • 30.04.15
Politik
„Ich gelobe“: Mario Eustacchio und Alexander Gaisch nahmen das Gelöbnis entgegen.

Weitere Ordnungswächter für Graz

Verstärkung, um die Fülle der Aufgaben zu bewältigen Um die Fülle der Aufgaben, die den Ordnungswächtern übertragen wurden – im November kam etwa die Kontrolle der Einhaltung des neuen Jugendgesetzes dazu –, erfüllen zu können, musste der Grazer Wachkörper erneut aufgestockt werden. Vier Damen und sechs Herren wurden am 24. April 2014 angelobt und sorgen nun für die Einhaltung der städtischen Verordnungen und anderer Rechtsvorschriften. Die feierliche Überreichung Landespolizeidirektor-Stv....

  • 30.04.14
Lokales
Grüße aus Schilda! Jene Tafeln, die besagte LKW-Ladezone kennzeichnen (rechts im Bild) sind ausschließlich von der Seite zu lesen, aus der man als normaler Autofahrer überhaupt nicht einfahren darf. Aus Fahrrichtung absolut unsichtbar!
12 Bilder

Tatort Bahnhof: Strafzettel, Chaos und ein bisserl Menschlichkeit

Bereits bei der Einfahrt auf das Bahnhofs-Areal merke ich eine gewisse Unruhe hochkommen. Hierfür sorgt der Taxifahrer, der ob seines halb auf dem Gehsteig abgestellten Fahrzeuges, die Kenntnisse um die Breite meines motorisierten Untersatzes auf die Probe stellt. Damit verbunden stellt sich auch schon die erste Problematik ein. Wo parken? Neben dem Ford Mondeo, von Rostflecken, bunten Lackierungsflächen aus der Spraydose und – „Dellen“ wären angesichts dieser Krater der falsche Ausdruck –...

  • 13.01.14
  •  1
Politik
Gerhard Kroiß ist froh über den jüngsten Gemeinderatsbeschluss.

Ordnungswache darf Hundehalter kontrollieren

Die Ordnungswache darf in Zukunft das im Dezember im Landtag beschlossene Hundehaltegesetz überwachen. Das wurde mehrheitlich am vergangenen Montag im Gemeinderat beschlossen. „Die Ordnungswache ist auf Grund ihrer Außentätigkeit bereits im direkten Kontakt mit der Bevölkerung. Die Kontrollmöglichkeit kann in diesem Zuge mit in ihre Arbeit eingebunden werden“, erklärt FP-Stadtparteiobmann Stadtrat Gerhard Kroiß. Ihm gehe es um ein friedliches Miteinander. "Wenn die schwarzen Schafe unter...

  • 29.01.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.