Pläne

Beiträge zum Thema Pläne

Die beiden Landesräte Schleritzko und Steinkellner bei einem Lokalaugenschein im Herbst 2019.

Vergabe
"Nächster großer Schritt" für neue Mauthausner Donaubrücke

Mit der Planungsvergabe erfolgt ein weiterer Schritt für die Erarbeitung der erforderlichen Unterlagen für das UVP-Verfahren. BEZIRK AMSTETTEN. "In Mauthausen kann der nächste große Schritt verkündet werden", informiert Oberösterreichs Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner gemeinsam mit NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko über die Vergabe der Planungsleistungen für die Brückenplanungen der „Neuen Donaubrücke Mauthausen“ und der „Vorlandbrücke Niederösterreich“. Aus einem...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Geschäftsführer der Wirtschaftspark Ybbstal GmbH Andreas Hanger, Bürgermeister Werner Krammer.

Pläne
Neuer Gewerbepark Kreilhof als "Turbo" fürs Ybbstal

In Waidhofen entsteht ein neues Gewerbegebiet. Das Interesse der Firmen ist bereits vor Baubeginn groß. WAIDHOFEN/YBBS. "Zehn Unternehmen mit rund 150 Arbeitsplätzen haben bereits konkretes Interesse an einem Standort im neuen Gewerbepark angemeldet", sagt Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. "Hier arbeitet eine ganze Region zusammen, um gemeinsam die Weichen nachhaltig in Richtung Zukunft zu stellen und ein Projekt voranzutreiben, das in vielfacher Hinsicht Beispielwirkung hat", erklärt der...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
U-Bahn-Plan, Graz
16 2 3

Geplante U-Bahn ohne Anschluss, der größten Veranstaltungsstätten in Graz?

Laut den Plänen ist der gesamte Stadtteil von Graz, mit den größten Veranstaltungsflächen nicht an das U-Bahnnetz angeschlossen.  In die Richtung Wetzelsdorf und Eggenberg, führen beide Linien (M1 und M2 am Stadtplan eingezeichnet) der geplanten Grazer U-Bahn. Ein Anschluss zu den größten Veranstaltungsstätten, in Graz ist nicht eingeplant. Wie die Grazer Messe, die Merkur Arena, der neue Raiffeisen Sportpark und das Eisstadion-Graz Liebenau, sind nicht mit der geplanten neuen U-Bahn nicht zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Umgestaltung des Pratersterns: Im Sommer soll ein 500 Quadratmeter großes, sternförmiges Wasserspiel für Abkühlung sorgen. Die Bauarbeiten starten im Herbst
2 2 5

Neue Pläne präsentiert
Mehr Grün und Wasserspiel für den Praterstern

Am Praterstern sollen mehr Bäume, Grünflächen und Wasser für eine bessere Aufenthaltsqualität sorgen. Die Bauarbeiten starten im Herbst. LEOPOLDSTADT. Eine bessere Aufenthaltsqualität und mehr subjektives Sicherheitsempfinden – das will man mit dem Umbau des Pratersterns erreichen. Neben der neuen Polizeistation und dem ebenfalls neuen Bistro "Habs Gut" wird auch der Vorplatz rund um das Tegetthoff-Denkmal umgestaltet. "Der Praterstern ist das Herzstück der Leopoldstadt. Er bekommt jetzt eine...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Fürs Pressefoto kamen auch Vertreter der Gemeinden Willendorf, Würflach und Ternitz dazu. Bei der Kostenaufteilung steht Neunkirchen derweil alleine.
1

Ersehnte Bahnunterführung Raglitzer Straße
Drei Vorschläge am Tisch – "aber alle haben ihre Tücken"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit Jahren sehen sich Pendler und Anrainer jenseits des Bahnschrankens in der Neunkirchner Raglitzer-Straße nach einer Unterführung. Es steht zwar fest, dass eine Unterführung kommt; und doch heißt es nun einmal mehr abwarten und Hausaufgaben machen. Noch vor Jahresende sprach Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP) von einer Unterredung mit den ÖBB im Februar. Diese Gesprächsrunde hat auch stattgefunden. Und dabei wurden drei Vorschläge angesprochen. Das große...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Amazon will auf diesem Grundstück in Liebenau bauen. Das Projekt stößt nicht überall auf Gegenliebe.

Bürgerinitiative will Amazon-Logistikzentrum verhindern

Das geplante Logistikzentrum von Amazon ist weiter ein heißes Thema. Jetzt formiert sich in Gestalt der Bürgerinitiative "Lebenswertes Liebenau" auch offiziell Widerstand. So startete Juristin und Marktforscherin Elisabeth Friedl-List nun eine Online-Petition und sammelte bereits nach wenigen Tagen 800 Unterschriften gegen die Realisierung dieses Bauprojektes. "Schon jetzt gibt es in den Stoßzeiten enorme Staus rund um Liebenau, St. Peter und die angrenzenden Gemeinden Raaba & Co. – man muss...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
VSV-Geschäftsführer Napokoj und Finanzvorstand Schab

VSV: „Sechs neue Spieler für kommende Saison sind fix“

Der VSV am Beginn der Qualirunde. Eigentlich wollte man ja oben mitspielen. Andi Schwab: "Da gibt es einige Gründe, die wir inzwischen im Detail analysiert haben. Beispielsweise musste die Situation auf der Torhüterposition nun zum zweiten Mal korrigiert werden, das ist nicht optimal. Abgerechnet wir Ende der Saison. Festhalten muss man, dass hier aufgrund vertraglicher Klauseln so gut wie keine zusätzlichen Kosten für uns angefallen sind. Über den Trainerwechsel sind wir sehr froh. Vertraglich...

  • Kärnten
  • Villach
  • Thomas Klose
Grünes Licht auch im Gemeinderat für Friedhofsgestaltung.

Gemeinde Oberndorf – Friedhof
Friedhofsgestaltung wichtiges Projekt in Oberndorf

OBERNDORF. "Auch in Oberndorf gibt es immer mehr Urnenbestattungen, wir hatten Handlungsbedarf, neuen Platz für Urnengräber zu schaffen. Zudem war die Sanierung der Aufbahrungshalle zwingend notwendig", berichtet Bgm. Hans Schweigkofler. Gemeinsam mit GR Gerhard Thaler und dem Architektenteam P3 wurden Pläne ausgearbeitet, das Denkmalamt und der Gemeinderat gab grünes Licht zur Umsetzung. "In sehr kurzer Bauzeit wurde das Projekt realisiert und zu Allerheiligen konnten die Grabbesucher den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Durch den geplanten Radweg in der Krottenbachstraße sollen 277 Parkplätze wegfallen. Die Döblinger reagieren gespalten.

bz-Umfrage
So denken die Döblinger über den Radweg in der Krottenbachstraße

Bei der Frage, ob in der Krottenbachstraße ein neuer Radweg gebaut werden soll, scheiden sich Döblings Geister. Ich begrüße sehr die geplante Errichtung des Radweges Krottenbachstraße. Dieser ist schon lange überfällig und würde die Lebensqualität in diesem Bereich stark anheben. Eine erhöhte Anzahl von sicheren Abstellplätzen für Fahrräder sollte mit eingeplant werden. Martin Opitz, E-Mail Ich kaufe gerne in der Obkirchergasse ein und schätze die Kurzparkzone sehr. Weniger Parkplätze wären...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die Spitzenkandidaten in der Gemeinde Feistritz/Gail: Dieter Mörtl (ÖVP), Michael Leiler (SPÖ) und Andrea Zimmermann (FPÖ)
4

Feistritz/Gail
Drei Parteien gehen ins Rennen

Am 28. Februar wird gewählt: In Feistritz treten Dieter Mörtl (ÖVP), Michael Leiler (SPÖ) und Andrea Zimmermann (FPÖ) an. FEISTRITZ/GAIL. Drei Listen gehen am 28. Februar in das Rennen um den Gemeinderat. Darunter die zwei Bürgermeister-Kandidaten Dieter Mörtl (ÖVP) und Michael Leiler (SPÖ) sowie Andrea Zimmermann (FPÖ) als Kandidatin für die Oppositionspartei. Die Gailtaler WOCHE befragte die drei Kandidaten zu ihren Wünschen und Zukunftsplänen für die Gemeinde und weiß, was ihnen wichtig ist....

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Melanie Uran
So soll das Gebäude künftig aussehen.

Knittelfeld
City-Sanierung soll demnächst starten

Generalerneuerung des traditionellen City-Kaufhauses am Hauptplatz soll noch heuer über die Bühne gehen. KNITTELFELD. Eigentlich hätte das Projekt bereits im Vorjahr umgesetzt werden sollen. Aus verschiedenen Gründen wurde die Runderneuerung des City-Kaufhauses durch eine Investorengruppe allerdings verschoben. Jetzt hat sich das Blatt laut Information der Stadtgemeinde allerdings wieder gewendet. Verhandlung Noch diese Woche soll es eine Bauverhandlung geben. "Dann steht dem Start nichts mehr...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die vier Bürgermeister-Kandidaten Alfred Altersberger (ÖVP), Michael Rohr (SPÖ), Günther Wende (FPÖ) und Witgar Wiegele (Grüne, von links)
5

Nötsch
Die vier Bürgermeister-Kandidaten auf dem Prüfstand

In der Marktgemeinde Nötsch treten vier Parteien bei der Gemeinderatswahl am 28. Februar an. Die vier Bürgermeister-Kandidaten Alfred Altersberger (ÖVP), Michael Rohr (SPÖ), Günther Wende (FPÖ) und Witgar Wiegele (Grüne) und deren Pläne im Überblick. NÖTSCH. In der Marktgemeinde Nötsch treten vier Parteien bei der Gemeinderatswahl am 28. Februar an. Die Gailtaler WOCHE befragte die Spitzenkandidaten. Alfred Altersberger (ÖVP) Laut Alfred Altersberger, amtierender Bürgermeister, zeugt seine...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Melanie Uran
Der große Bergsturz von 2017 und die damit nötig gewordenen Schutzmaßnahmen beschäftigt die Gemeinde Vals nach wie vor.
2

Oberes Wipptal
Das steht heuer in den Gemeinden an

OBERES WIPPTAL. Im ersten Teil der Serie werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Vorhaben 2021 in den Kommunen des oberen Wipptals. In Schmirn wird an der zusätzlichen Wasserversorgung für die Gemeinde weitergearbeitet. Mit der Leitungsverlegung wurde im Herbst begonnen. Heuer gilt es, diese abzuschließen und einen neuen Hochbehälter im Bereich Hochmark zu installieren. "Damit haben wir dann drei Behälter - einen vorne, einen im mittleren und einen im hinteren Tal", erklärt Bgm. Vinzenz...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Das Semmelweis-Areal ist für die Zukunft abgesichert: Die Flächenwidmung des 4,7 Hektar großen Parks bleibt.
2

Semmelweis-Areal
Park bleibt den Währingern erhalten

Die Nutzungen der Pavillons für Bildung, Soziales und Kultur sowie die große Parkanlage bleibt erhalten. WÄHRING. Mit dem jetzt startenden Widmungsverfahren für das Semmelweis-Areal im 18. Bezirk sichert die Stadt Wien die historische Parkanlage für die Zukunft rechtlich ab. Sie erhält die rund 4,7 Hektar große Grünanlage, die eine wichtige Erholungsfunktion für den ganzen Stadtteil erfüllt. Der Zugang des Areals für die Öffentlichkeit ist garantiert. Derzeit als Bauland ausgewiesene Bereiche...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Von Verkehrsberuhigung bis Klimaschutz: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ), was 2021 in der Brigittenau ansteht.
5 2

Vorschau 2021
Das kommt 2021 auf die Brigittenau zu

Von Verkehrsberuhigung bis Klimaschutz: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ), was 2021 in der Brigittenau ansteht. BRIGITTENAU. Das Jahr 2020 hat nicht nur den Brigittenauern viel aufgebürdet: Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Vom Startschuss im Nordwestbahnhof über den Zu- und Neubau der Schule Leystraße bis hin zur Verkehrsberuhigung in der Heinzelmanngasse und Othmargasse: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Hannes...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Von Praterstraße bis Fitness- und Motorikgeräte: Im bz-Interview erzählt Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (SPÖ), was 2021 in der Leopoldstadt ansteht.
3

Vorschau 2021
Das kommt 2021 auf die Leopoldstadt zu

Von Praterstraße über Fernbusterminal bis Gesundheitszentrum: Im bz-Interview verrät Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (SPÖ), was das Jahr 2021 für die Leopoldstädter bringt. LEOPOLDSTADT. Das Jahr 2020 war für die Leopoldstädter wahrlich kein leichtes Jahr. Ob auf privater oder auch beruflicher Ebene – die Corona-Pandemie hat unser aller Leben verändert. Aber wie wird die Zukunft? Von der Bürgerbeteiligung bei Bauprojekten über die Neugestaltung der Praterstraße bis hin zum Gesundheitszentrum...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Im Gemeindeamt wird über die Begegnungszone befunden.

Kirchber i. T. - Begegnungszone
Zone für mehr Begegnungen

In Kirchberg werden die Pläne für eine Begegnungszone ausgearbeitet KIRCHBERG (niko). Seit geraumer Zeit wird das Thema „Begegnungszone“ im Kirchberger Ortszentrum diskutiert. Das Thema wird im Verkehrsausschuss und im Gemeinderat behandelt. Zuletzt gab es einige Vorschläge der Architekten, die nicht befürwortet wurden (u. a. Fahrbahnhaltestellen in der Kitzbüheler Straße). Ziel ist es letztlich, alle Verkehrsteilnehmer gleich zu behandeln. Pläne & WünscheAngestrebt wird eine...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Dieses Mal stellte Eva Rainer die Frage "Haben Sie Neujahrs-Vorsätze oder andere Kuriositäten?"
7

Umfrage der Woche
Haben Sie Neujahrs-Vorsätze oder andere Kuriositäten?

Unsere Regionautin Eva Rainer war wieder unterwegs auf den Straßen des Pinzgaus und befragte einige Passanten. Dieses Mal fragte sie: "Haben Sie Neujahrs-Vorsätze oder andere Kuriositäten?" Das könnte Sie auch interessieren: Welche Spiele versüßen Ihre Winterabende? Welches Geschenk macht Ihnen am meisten Freude? Mehr News aus dem Pinzgau finden Sie >>>HIER

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Das neue Vereineheim in Kaprun wird im März 2021 fertiggestellt.
2

15 Millionen Euro Budget
Kaprun plant im nächsten Jahr Großes

Kaprun nimmt im für das kommende Jahr viel Geld in die Hand, um einige Projekte umzusetzen. Dabei wurde sowohl auf die Jugend als auch auf die Vereine und die Infrastruktur Acht gegeben. KAPRUN. In Kaprun hat man schon konkrete Pläne für das nächste Jahr geschmiedet. So wurde von der Gemeindevertretung ein Budget von 15 Millionen Euro beschlossen. „Wir sehen unsere Verantwortung darin, dass gerade in Krisenzeiten die öffentliche Hand kräftig investieren muss. Damit kann im Ort und in der Region...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Arne Baumgartner ist der erste gelernte Geoinformationstechniker beim Land Salzburg. Hier mit Victoria Achatz, Leiterin des Referats Geodateninfrastruktur und Landesrat Josef Schwaiger.
Video

Lehrlinge
Geoinformationstechniker ist ein Job mit Zukunft

Arne Baumgartner ist beim Land Salzburg als erster gelernter Geoinformationstechniker ein echter Pionier. „Dieser Lehrberuf ist für uns in einer vernetzten und digitalisierten Zukunft sehr wichtig, weil genaue Geländedaten in unzähligen Bereichen gefragt sind, vom Katastrophenschutz bis zur Raumplanung. Talentierte Jugendliche wie Arne sind zweifelsohne die Fachkräfte, die wir dringend brauchen“, betont Landesrat Josef Schwaiger. SALZBURG. Innerhalb einer dreijährigen Ausbildung lernt ein...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Große Projekte stehen in St. Ulrich an.

St. Ulrich a. P. – Budget & Projekte
"Große Vorhaben werfen ihre Schatten voraus"

ST. ULRICH (red.). Mit einem positiven Rechnungsabschluss konnte die Gemeinde St. Ulrich das Jahr 2019 abschließen – wir berichteten. Für das laufende Budgetjahr sind nun corona-bedingt finanzielle Engpässe nicht auszuschließen. "Obwohl Bund und Land mit außerordentlichen Zuschüssen Mindereinnahmen teilweise abfedern, sind unsere Jahresergebnisse noch nicht ganz absehbar. Auch die Auswirkungen auf die (finanzielle) Zukunft sind noch offen", berichtet Bgm. Brigitte Lackner. Wasserversorgung &...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das alte G'richt (links) soll zum neuen Zuhause für die Gemeinde werden - das Gemeindeamt befindet sich aktuell in dem Gebäuce rechts - und Erweiterungsflächen für den Kindergarten (hinten) bieten.
2

Mieders
Alles neu beim alten G'richt

MIEDERS. Das Projekt liegt schon lange in den Miederer Schubladen. Der Gemeinderat sprach sich nun mit großer Mehrheit dafür aus, es endgültig anzugehen. Bis 1923 diente es als Gerichtshaus, in den kommenden Jahren wird das alte G'richt im Ortskern von Mieders als neues Zuhause für die Gemeinde adaptiert. Im zweiten Stock werden Erweiterungsflächen für den daneben liegenden Kindergarten geschaffen und im Dachgeschoss soll ein kleinerer Versammlungssaal Platz finden. Soweit die grobe Planung,...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Wolfgang Gerold, Bettina Emmerling und Johannes Bachleitner (v.l.) von den Neos wollten schon seit 2017 eine Seilbahn über das Otto-Wagner Areal realisieren. Jetzt wird geprüft.
8 2

Machbarkeitsstudie für Seilbahn
Gondeln für Ottakring

Eine Machbarkeitsstudie zu einer Seilbahn über das Otto-Wagner-Areal soll bis 2022 erstellt werden. OTTAKRING/PENZING. Bereits 2017 hatte Neos die Idee, nun steht sie im Koalitionspapier der neuen Wiener Stadtregierung: eine Seilbahn von Hütteldorf über das Steinhof-Areal nach Ottakring.  "Als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr könnte eine neue Stadtseilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring das Otto-Wagner-Areal und die künftige Central European University (CEU) an U-Bahn und S-Bahn anbinden",...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer

Grünbach
Pächter für Café in alter Post gesucht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Grünbachs Bürgermeister Peter Steinwender und Gemeinderätin Susanna Madhavi Hussajenoff präsentieren unter dem Arbeitstitel "Coffee Point" einen ersten Entwurf wie das neue Café im Ortskern aussehen könnte. GRÜNBACH. Das Café soll in der ehemaligen Post eröffnen. Wer den 130 Quadratmeter großen Gastronomie-Betrieb betreiben wird, steht noch nicht fest. Der SPÖ-Ortschef: "Wir sind auf der Suche. Ich hätte einen Betreiber gehabt; der ist aber wegen Corona abgesprungen." Das...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.