Privatinsolvenzen

Beiträge zum Thema Privatinsolvenzen

Insolvenzentwicklung 2020
Auswertung für den Bezirk Reutte

BEZIRK REUTTE (eha). Der Kreditschutzverband hat die Hochrechnung für die Insolvenzentwicklung im ersten Halbjahr 2020 für den Bezirk Reutte veröffentlicht. Hier die Auflistung: •Unternehmensinsolvenzen 1. HJ 2020: 1 (2019:/4) •Nicht eröffente Insolvenzverfahren 1. HJ 2020: 3 (2019/1) •Privatinsolvenzen 1. HJ 2020: 2 (2019/9)

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Das sind die aktuellen Zahlen der Insolvenzen in Kärnten für das erste Halbjahr 2020.
3

Insolvenzstatistik
Rückgang der Insolvenzen in Kärnten im ersten Halbjahr

Der Kreditschutzverband 1870 veröffentlicht die aktuellen Insolvenzzahlen für Unternehmen sowie Private in Kärnten im ersten Halbjahr 2020. KÄRNTEN. Die Corona-Krise und die damit einhergehenden notwendigen Maßnahmen haben die heimische Wirtschaft stark beeinflusst. Die aktuellen Zahlen der Firmeninsolvenzen zeigen ein Minus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Privatinsolvenzen zeigen einen Rückgang im ersten Halbjahr von 28 Prozent und sei zur Gänze einem Ausnahmezustand...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
2019 ist die Zahl an Privatinsolvenzen im Bezirk Oberwart deutlich gesunken.

Bezirk Oberwart
Privatinsolvenzen gesunken, Firmeninsolvenzen gestiegen

BEZIRK OBERWART. Creditreform präsentierte die Insolvenzstatistik 2019 für das Burgenland. In Österreich gab es im Vorjahr insgesamt 16.045 Insolvenzanträge, davon 5.235 Unternehmensinsolvenzen und 10.810 Privatinsolvenzen. Die meisten Insolvenzen gab es mit 917 im Handel, wobei dieser einen Rückgang an Insolvenzen gegenüber 2018 um acht Prozent verzeichnete. Die geringste Anzahl gab es im Kredit- und Versicherungswesen mit 89, wo auch mit 21,2 Prozent der stärkste Rückgang verzeichnet wurde....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Insolvenzstatistik 2019
8

Insolvenzstatistik
Creditreform: Insolvenzstatistik 2019

Der Österreichische Verband Creditreform hat die Statistiken der Insolvenzentwicklung in Österreich für das Jahr 2019 herausgegeben. Die Gesamtinsolvenzen, also die Summe der eröffneten Insolvenzverfahren inklusive der mangels Vermögen abgewiesenen Insolvenanträge, lag bei 16.045 Insolvenzen. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 3,1% weniger. KÄRNTEN. Der Gläubigerverbund hat im Zeitraum von 1.1. - 31.12.2019 die Zahlen der Insolvenzentwicklung in Österreich erhoben. Die Zahl der...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Die Zahlen wurden vom KSV 1870 zur Verfügung gestellt.
2

Pinzgau-Statistik
13 Konkurse im ersten Halbjahr 2019, im Vorjahr waren es sechs

Der KSV 1870 (Kreditschutzverband) veröffentlichte die aktuellen Zahlen für unseren Bezirk - auch jene hinsichtlich der Privatinsolvenzen. PINZGAU. Im ersten Halbjahr 2019 mussten insgesamt 13 Unternehmen Insolvenz anmelden. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es sechs. Dazu kommen heuer noch neun nicht eröffnete Insolvenzverfahren (sechs im Vorjahr).  Privatkonkurse Bei den Privatinsolvenzen ist die Anzahl stabiler geblieben bzw. gab es mit 24 Privatkonkursen heuer um einen weniger...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Die Grafik zeigt meistgenannte (Mehrfachnennungen) Verschuldungsgründe laut Halbjahresstatistik der Schuldnerberatung NÖ.

Amstettner in der Schuldenfalle: Privatinsolvenzen um 307 % gestiegen

BEZIRK AMSTETTEN. Der Advent steht vor der Tür und damit die intensive Zeit der Geschenkesuche, in der Euro für Euro den Besitzer wechselt. Doch was kann sich der Amstettner eigentlich leisten? Die BEZIRKSBLÄTTER blickten in die Börsel des Bezirks. Allzeithoch an Insolvenzen Um 307,1 Prozent stieg im Bezirk die Anzahl Privatinsolvenzen im Vergleich zum Vorjahr (siehe Zur Sache). Damit kletterten diese auf ein Allzeithoch. "Durch die Novellierung der Insolvenzordnung im zurückliegenden...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Insolvenzen sind im Vergleich zum Vorjahr zurück gegangen.

Rückgang von Unternehmensinsolvenzen

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Unternehmensinsolvenzen zurückgegangen. BEZIRK. Die Unternehmensinsolvenzen sowie die nicht eröffneten Insolvenzverfahren im ersten Halbjahr 2018 sind im Verlgeich zu 2017 gesunken. Bei den eröffneten Privatinsolvenzen sind heuer jedoch 17 Fälle erfasst, während es im Vorjahr nur 13 Konkurse waren.

  • Ried
  • Helena Pumberger
Überschuldung: In der Steiermark und ganz Österreich gab es Anfang diesen Jahres deutlich mehr Privatinsolvenzen.

Privatinsolvenzen steigen zum Jahresauftakt stark

Der Anstieg ist vor allem auf eine Gesetzesänderung zurückzuführen. Die Statistik von Jänner hatte es in sich: So gab es im Vergleich zum Dezember um 67 Prozent mehr Privatinsolvenzen, auch in der Steiermark hat sich die Zahl der Privatkonkurse nahezu verdoppelt. Der Gläubigerschutzverband AKV Europa spricht von einem "noch nie da gewesenen Anstieg der Privatinsolvenzen." Als Hauptgrund dafür sehen Experten die neuen gesetzlichen Regelungen. Denn mit der Novellierung per 1. November 2017 wurde...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Privatinsolvenzen gehen zurück. Trotzdem sind durchschnittlich fast 5 von 10.000 Kärntner zahlungsunfähig.

Insolvenz-Statistik: Mehr Unternehmensinsolvenzen als im Vorjahr

Unternehmensinsolvenzen in Kärnten ist im ersten Halbjahr um 12,3 Prozent gestiegen. Die Zahlen der Creditreform Privatinsolvenz-Statistik zeigen das Insolvenzen von Privatpersonen weiter sinken. Die Zahl der eröffneten Schuldenregulierungsverfahren ist österreichweit um 28,4 Prozent auf rund 3.000 Verfahren gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit 2006. Die Höhe der Schulden wird auf 300 Millionen Euro geschätzt. Die Durchschnittsverschuldung betrug 60.000 Euro. 5 von 10.000 Kärntnern...

  • Kärnten
  • Sebastian Glabutschnig

Unternehmerinsolvenz und Privatkonkurse gehen zurück

Laut der ersten Hochrechnung des Kreditschutzverbandes (KSV1870) sind die Unternehmerinsolvenzen im ersten Halbjahr um rund vier Prozent gesunken. Ein Rückgang ist auch bei den Privatkonkursen zu erkennen. Dieser könnte jedoch auch mit der geplanten Privatkonkurs-Reform zusammenhängen. Insgesamt 1.514 österreichische Unternehmen wurden im ersten Halbjahr 2017 insolvent. Im Vergleich zum Vorjahr, wo rund 1.625 Insolvenzverfahren eröffnet wurden, ergibt das ein Minus von sieben Prozent. Bei 1.028...

  • Linz
  • Victoria Preining

Rückgang bei Unternehmens- und Privatinsolvenzen

Im ersten Quartal dieses Jahres werden vom Kreditschutzverband 1870 in der Steiermark nur 151 Unternehmensinsolvenzen gemeldet, was einem Rückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 15,2 Prozent entspricht. Über 88 Unternehmen wurden Insolvenzverfahren eröffnet, deren Schulden insgesamt 38 Millionen Euro betragen. In diesen Unternehmen waren 726 Dienstnehmer beschäftigt. Bei den eröffneten Privatkonkursen ist ein Rückgang um 5,8 Prozent gegeben und bei den dadurch verursachten...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Im Jahr 2016 meldeten 31 Brucker Privatinsolvenz an.

Insolvenzen im Bezirk Bruck stark zugenommen

BEZIRK. Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat die neueste Statistik zu den Insolvenzen, sowohl im Unternehmens- als auch Privatbereich, erhoben. Der Bezirk Bruck bietet ein durchwachsenes Bild. Sattes Plus in Bruck Bundesweit sind die Unternehmensinsolvenzen um 2,1 Prozent gestiegen, das Land NÖ verzeichnet ein Minus von 2,5 Prozent. Anders in Bruck: 2016 meldeten 23 Unternehmen Insolvenz an, das sind um sechs mehr als noch 2015 und entspricht einer satten Steigerung von 35,3 Prozent....

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Insolvent: im Backhaus stehen 1,1 Millionen Euro Schulden 0,5 Mio. Vermögen gegenüber

Insolvenzstatistik für Wien-Umgebung: 26 Unternehmensinsolvenzen

BEZIRK WIEN-UMGEBUNG. Der Gläubigerschutzverband Creditreform hat die Insolvenzentwicklung für das erste Quartal 2016 erhoben: Im Bezirk Wien-Umgebung zählte man von Jänner bis März 2016 insgesamt 26 Unternehmensinsolvenzen, eine weniger als im selben Zeitraum des Vorjahres. So auch bei den Privatinsolvenzen: Im ersten Quartal diesen Jahres wurden 34 Privatinsolvenzen im Bezirk WIen-Umgebung erhoben, zwei weniger als 2015.

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik

Verfahren für Hotel Thaler, aber insgesamt Rückgang bei Insolvenzen

BEZIRK. Am 23. Juli wurde über das Vermögen der "Thaler Hotels Gmbh" in Hinterthiersee das Konkursverfahren beim Landesgericht in Innsbruck eröffnet, wie der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) meldet. Zum Masseverwalter wurde Rechtsanwalt Philipp Moser aus Schwaz bestellt, die erste Prüfungstagsatzung wird mit 14. September festgelegt. Die gerichtliche Anmeldefrist wurde mit 31. August festgesetzt. Gläubigerforderungen können ab sofort auch über den KSV1870 angemeldet werden. "In Bezug...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler

70 Privatinsolvenzen

Von der Creditreform Wirtschafts- und Konjunkturforschung wurde festgestellt, dass im Vorjahr 70 Privatinsolvenzen eröffnet wurden. Das entspricht einem Minus von 10,3 Prozent.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

16 Unternehmensinsolvenzen und 84 Privatkonkurse

BEZIRK. Laut Kreditschutzverband von 1870 wurden im abgelaufenen Jahr 2014 16 Unternehmensinsolvenzen im Bezirk Braunau eröffnet. In 15 Fällen wurde mangels Kostendeckung kein Insolvenzverfahren eröffnet. Privatkonkurse gab es 84. 2013 waren es 15 Unternehmensinsolvenzen und 20 nicht eröffnete Insolvenzverfahren. Privatkonkurse wurden damals 74 eröffnet.

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Pleitegeier suchte im ersten Halbjahr 2014 vor allem das Waldviertel heim.

Größte Passiva-Insolvenz in NÖ aus Zwettl

ZWETTL. Laut Bilanz des Alpenländischen Kreditorenverbandes gab es die größte Insolvenz nach Passiva in Niederösterreich im ersten Halbjahr 2014 in Zwettl. Mit etwas über acht Millionen Euro meldete die Firma von Ing. Reinhold Bernhard Insolvenz an. Auch bei den Insolvenzen nach Dienstnehmern liegt das Waldviertel an erster Stelle. Die Pleite der Bäckerei Schmidl GmbH in Dürnstein kostete 61 Dienstnehmern den Job. Bei den Privatinsolvenzen wurden landesweit insgesamt über 64 Millionen Euro...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.