Regenwasser

Beiträge zum Thema Regenwasser

Am Eisberg kommt ein Spezialsubstrat zum Einsatz, das Regenwasser wie ein Schwamm aufsaugt und es anschließend langsam wieder in den Boden abgibt.

St.Pölten
Regenwassermanagement im Einsatz

Starkregenereignisse stellen immer öfter eine Herausforderung für die Kanäle in den Städten und Gemeinden dar, besonders wenn die Böden nach langen Hitzeperioden bereits sehr trocken sind. Im Bereich der Neuerschließung Eisbergsiedlung soll nun ein neuartiges System für intelligentes Regenwassermanagement zum Einsatz kommen. ST.PÖLTEN (pa). In einem Zusammenschluss verschiedener Departments mehrerer involvierter Universitäten unter Führung von Prof. Thomas Ertl, Unternehmen und der Politik...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Der Frauentaler Roman Malli freut sich über jede neue "Natur im Garten"-Plakette.
2 79

Unsere Erde
Der Pflanzen-Jäger aus Frauental

Im öffentlichen Schaugarten von Roman Malli in Frauental kann man eine botanische Weltreise erleben. Hier überwintern sogar exotische Pflanzen vom Olivenbaum bis zur Bananenstaude. FRAUENTAL. Man kennt ja vielleicht einen Mamutbaum, den Judasbaum und vielleicht sogar einen Lebkuchenbaum, der im Herbst herrlich süßlich duftet, nach Lebkuchen eben. Aber kennen Sie einen Taschentuchbaum, einen Schlangenhautbaum oder den Eisenholzbaum? Aus seinem Holz sind sogar jene schier unzerstörbaren...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Wasser ist kostbar: Gießen mit Regenwasser aus der Tonne

BEZIRK/ NÖ. Auch der Bezirk Krems verzeichnete heuer einen schneearmen Winter. Europaweit betrachtet war der heurige Winter der wärmste seit Beginn der Klimadatenaufzeichnung. Lebhafter Föhnwind, überdurchschnittlich milde Temperaturen und nach wie vor geringe Niederschlagsmengen wirken sich ungünstig auf eine ausgewogene Wasserversorgung unserer Böden aus. Denken Sie deshalb anlässlich des Weltwassertags daran Regenwasser für trockene Zeiten zu sammeln. Kalkfreies Wasser fürs...

  • Krems
  • Doris Necker

Kostbare Ressource Wasser
22. März: Weltwassertag

WALDVIERTEL. Viele Regionen Niederösterreichs verzeichneten heuer einen schneearmen Winter. Europaweit betrachtet war der heurige Winter der wärmste seit Beginn der Klimadatenaufzeichnung. Lebhafter Föhnwind, überdurchschnittlich milde Temperaturen und nach wie vor geringe Niederschlagsmengen wirken sich ungünstig auf eine ausgewogene Wasserversorgung unserer Böden aus. Denken Sie deshalb anlässlich des Weltwassertags daran Regenwasser für trockene Zeiten zu sammeln. „Regenwasser ist das...

  • Krems
  • Jennifer Philippi
Am Wörgler Schulzentrum kam es zu einem Wassereinbruch, gegen 12.15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und versucht seitdem gröbere Schäden zu verhindern.
26

Unwetter
Wassereinbruch setzt Wörgler Schulzentrum zu

Auch in Wörgl hat die Freiwillige Feuerwehr aktuell mit einigen Herausforderungen aufgrund des Starkregens in der Region zu kämpfen. Am Schulzentrum kam es zu einem Wassereinbruch, gegen 12.15 Uhr wurde die Wörgler Feuerwehr alarmiert, um gröbere Schäden zu verhindern. WÖRGL (red). Bereits in den frühen Morgenstunden musste die Feuerwehr mit Pumpen ausrücken, um größere Überflutungen im Keller des Kindergartens am Grömerweg zu verhindern. Der dortige Zufahrtsweg musste vorübergehend...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
1 31

120 Sekunden
Das war das Casting in St. Pölten (mit Video)

Zugreisen um die Welt, Zeitgeschenke, Fitness durch Schlagzeugspielen, und eine alkoholfreie, vegane Alternative zu Wein. Beim 120 Sekunden Casting der Bezirksblätter im NÖBEG in St. Pölten präsentierten kreative Köpfe ihre Ideen. ST. PÖLTEN. "Was schenke ich einem Menschen, der schon alles hat?", fragte sich Manfred Mader aus Melk und präsentierte seine Lösung dazu beim 120-Sekunden-Casting. "Auf www.enoughstuff.at können Sie Geschenke für eine gut verbrachte Zeit kaufen. Brot backen am...

  • St. Pölten
  • Eva Dietl-Schuller
Blume lieben Regenwasser.

Das 1 x 1 des richtigen Gießens

TULLN / ZENTRALRAUM (pa). Grundsätzlich gilt, dass standortgerechte und heimische Pflanzen im Garten teilweise ohne oder mit nur mäßiger Bewässerung gut zurechtkommen, denn sie haben sich über zahlreiche Generationen an die entsprechenden Klima- und Bodenverhältnisse angepasst. Viele Zierpflanzen in Stauden- oder Blumenbeeten und auch Kulturpflanzen sind hingegen auf eine regelmäßige, bei Trockenheit teils intensive Wasserversorgung angewiesen. Mithilfe ein paar goldener Regeln können wir im...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
In der Zwentendorfer Hans-Brachmann-Gasse kann das Regenwasser derzeit nicht versickern.
4

In Zwentendorfer Gasse wird Regen zum Problem

Aufgrund der Beschwerden von Anrainern will die Gemeinde nun das neue Versickerungssystem „Drain-Garden“ umsetzen. ZWENTENDORF. "Anbei schicke ich ihnen einige Fotos von der aktuellen Situation in Zwentendorf. In dieser Gasse kann das Regenwasser nicht versickern, da bauliche Maßnahmen seitens der Gemeinde unzureichend ausgeführt wurden. Leider gibt es auch nach mehreren Gesprächen sowie einer Begehung noch immer keine Lösung des Problems. Daher müssen wir unser Privatgrundstück mit Sandsäcken...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
Ein Teich im Garten ist nicht nur optisch schön, sondern bietet auch Lebensraum, erklärt Paula Polak.
2

Fünf Tipps rund um Wassernutzung im Garten

Die Mauerbacher Landschaftsplanerin Paula Polak gibt Tipps zur Nutzung von Regenwasser im Garten. MAUERBACH. Das Klima verändert sich laufend. Dies hat weitreichende Auswirkungen – sogar bis in den eigenen Garten, wie Landschaftsplanerin Paula Polak aus Mauerbach weiß. Denn über's Jahr gesehen regne es anscheinend nicht mehr, aber es käme vermehrt zu längeren Trockenphasen und Starkregen. Regenwasser sammeln "Für den Gartenbesitzer ist es praktisch, wenn man den Starkregen sammeln und...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Wolfgang Daniel und seine Frau Sonja eröffnen am 1.April ihr drittes Waschcenter

Eine umweltschonende Waschanlage

Wolfgang Daniel eröffnet Anfang April sein drittes Waschcenter. GRIFFEN. Am 1. April eröffnet das Waschcenter Daniel in Griffen. Auch in Klagenfurt und Wolfsberg betreibt Wolfgang Daniel bereits Waschcenter. Gerne selbstständig "Ich stelle auch selbst Waschanlagen her, die ich dann zum Verkauf anbiete. Mich hat die Technik, die hinter den Waschanlagen steckt, immer schon fasziniert", verrät der Griffner. Im Jahr 2004 hat er sich dazu entschlossen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Christian Seidl vor der Baustelle im Bruno-Kreisky-Park.
1 2

Regenwassermanagement: Kostbares Regenwasser retten

Im Bruno-Kreisky-Park entsteht derzeit eine Verdunstungsgrube. MARGARETEN. Seit Kurzem befindet sich im Bruno-Kreisky-Park eine 100 Quadratmeter große Baugrube. "Hier entsteht eine Verdunstungsfläche für Regenwasser", freut sich SPÖ-Bezirksrat Christian Seidl. "Das Regenwasser, das hier verdunsten wird, dient im Sommer zur lokalen Abkühlung. Die Temperatur wird somit um ein bis zwei Grad gesenkt", erklärt der Vorsitzende des Umweltausschusses. Das Ufer wird im Frühjahr bepflanzt und soll...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner
Mit Regenwassernutzung kann der Verbrauch von kostbarem Trinkwasser um ein Drittel gesenkt werden.
3

Regenwassernutzung senkt Trinkwasserverbrauch

Wertvolles Trinkwasser kann durch den Einsatz von Regenwasser gerettet werden. ÖSTERREICH. Den österreichischen Wasserwerken zufolge verbraucht hierzulande jeder Österreicher täglich 160 Liter sauberes Trinkwasser. Davon werden nur vier Liter zum Trinken und Kochen verwendet. Einer der größten Trinkwasserschlucker ist die Toilettenspülung mit 40 Litern pro Person und Tag. Die Nutzung von Regenwasser ermöglicht laut der Interessengemeinschaft Regenwassernutzung eine Reduktion des...

  • Linda Osusky
Agnes und Stefan Tautermann helfen von Ebne aus Regenwasser zu re­ti­nie­ren.
2

Regenwasser im Alltag nutzen

Die Bienenweide am Dach und das Regenwasser in der Toilette – so spart der Pongau Trinkwasser. Die Zamg (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) meldet, dass der Mai 2016 österreichweit einer der nassesten 20 Mai-Monaten seit Messbeginn gewesen sei. Stellenweise regnete es drei Mal so viel wie in einem durchschnittlichen Mai – zum Beispiel im Tennengau. Häufig können unsere Kanäle, Bäche und Flüsse, das ganze Regenwasser nicht mehr ableiten und es kommt zu Überflutungen und...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
21 28 14

Regentage

... Nach den anhaltenden Regenfällen sind die Böden stark gesättigt. Auch im Kurpark von Bad Tatzmannsdorf haben sich kleinere Seen gebildet. Durch das Regenwasser sind viele neue Motive und Eindrücke entstanden. Wo: Kurpark, 7431 Bad Tatzmannsdorf auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karl Vidoni
Es kann das Wasserableiten über die Dachrinne nicht funktionieren, wenn das Blechdach über die Dachrinne hinaus ragt! Bei dieser Arbeit waren sicher viele EXPERTEN dabei ;-)
4

Fehlkonstruktion!

Wo: VAS Tennishalle, St. Martiner Str., 9500 Villach auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Villach
  • Arnulf Aichholzer
(c) Natur im Garten / Alexander Haiden

Gärtnern im Klimawandel (abgesagt)

Spezialseminar für HobbygärtnerInnen Wie gehe ich am besten mit heißen Sommern und langen Regenperioden um? Regenwassermanagement, Stoffkreisläufe und standortgerechte Bepflanzung helfen dem Garten durch klimatische Veränderungen. Kosten: € 35,-- € 29,-- für Mitglieder Verein Freundinnen und Freunde von "Natur im Garten" Am Tag des Seminars ist der Besuch der GARTEN TULLN inkludiert. Referentin: Christine Rottenbacher Anmeldung: "Natur im Garten" Telefon unter 02742/...

  • Tulln
  • Natur im Garten
Im Aruntal in Nepal hat die Bevölkerung dank Entwicklungsprojekte nun sauberes Trinkwasser zur Verfügung.

Regenwasser als wertvolle Ressource

Die Interessensgemeinschaft Ressource Wasser setzt sich für die Nutzung von Regenwasser ein. WELS. Seit Jahren schon hat sich die Interessensgemeinschaft Ressource Wasser (IGRW) aus Wels dem Kampf gegen Trinkwasserverschwendung verschrieben. Ziele sind die Nutzung von Regenwasser wo es natürlich fällt, die Versickerung des Wassers zur Stabilisierung des Bodenklimas und der Regenwassergebrauch als ökologische und kostensparende Alternative zum Trinkwasser. Mithilfe der Unterstützung der IGRW...

  • Wels & Wels Land
  • Fabian Unger
(c) Natur im Garten / Alexander Haiden

Der Garten im Klimawandel (abgesagt)

Spezialseminar für HobbygärtnerInnen Alles über CO2-Speicherung von Gehölzen und Humus, den Zusammenhang von CO2 und Energiekreislauf, über Regenwassermanagement und die Auswirkungen auf Pflanzen und unsere Gesundheit. Holen Sie sich Ideen zum klimaschonenden Gärtnern und Bewässern. Kosten: € 35,--; für BesitzerInnen der "Natur im Garten" Karte: € 29,-- Am Tag des Seminars ist der Besuch der GARTEN TULLN inkludiert. Referentin: Christine Rottenbacher Anmeldung: "Natur im...

  • Tulln
  • Natur im Garten
Die drei Maturantinnen aus dem Raum Steyr.
2

In der Freizeit zur Matura

BEZIRK. An der HBLA für Land- und Ernährungswirtschaft Elmberg in Linz gibt es die Möglichkeit, eine Diplomarbeit zu verfassen, die die Maturaprüfung „Projekt“ ersetzt. Das erfordert eine intensive und umfassende Beschäftigung mit einem Thema, die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, wie Betrieben, und damit viel Engagement und Eigeninitiative. Aus dem Raum Steyr und Umgebung kamen heuer gleich drei Diplomarbeiten von Elmberger Maturantinnen: • Kartoffeln und andere bäuerliche...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Christian Steindl.
3

Hilferufe an die Landesregierung

Schon für die kleineren Projekte fehlt Geld. Regenwasser im Amtshaus – Hilferuf an die Landesregierung PABNEUKIRCHEN. Bürgermeister Johann Buchberger wies in der Sitzung des Gemeinderates auf die katastrophale Fenster-Situation im Amtshaus, in dem auch Mietwohnungen sind, hin. Bürgermeister Buchberger meinte, man muss was unternehmen. Die Fenster sind eine Katastrophe. Da regnet es herein. Es tropft von den Fensterbänken. Er habe Fotos gemacht. Viele Jahre schon wird über den desolaten...

  • Perg
  • Steindl Christian
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.