Rodungen

Beiträge zum Thema Rodungen

1 5

Schwarzatal
Bagger pflügten sich durch Flussbett +++ Biberbauten zerstört

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Schwarzaflussbett wird derzeit mittels Bagger von Anlandungen zerstört. Tierfreunden blutet das Herz, weil dabei auch Biberbauten zerstört wurden. Die Interessengemeinschaft Schwarza rund um Hannes Kernbeis, Dunja Spies und Martin Kurz bereits. Die Naturfreunde setzen sich dafür ein, dass ein möglichst naturnaher Lebensraum für Mensch, Tier und Pflanzen erhalten werden soll. Mehr dazu erfährst du hier. Als kleinen Erfolg feierte die IG Schwarza, dass die Uferböschungen...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Dominic Hörlezeder begutachtet gefällte Bäume.

Haftung
Hörlezeder zu Schlägerung: "Braucht Gesetzesänderung"

Das sagt Amstettens Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder zu den Schlägerungen im Stadtgebiet. STADT AMSTETTEN. Wegen teilweiser großflächiger Schlägerungen im Amstettner Stadtgebiet wandten sich in den letzten Wochen mehrere Leser an die BEZIRKSBLÄTTER. Zuletzt sorgte eine gefällte Birnbaum-Reihe für Unverständnis bei den Amstettnern. Das "Wie" sei teilweise "katastrophal", sagt Dominic Hörlezeder (Grüne). Der Vizebürgermeister ist in Amstetten für die Umweltagenden verantwortlich. Hinsichtlich...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Video 3

Naturliebhaber in Sorge
Massive Holz-Schlägerungen im Föhrenwald inklusive Video

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Holzhaufen werden immer mehr und höher. Das beunruhigt Besucher des Föhrenwaldes im Bereich der Neunkirchner Laufstrecke. Die Stadtgemeinde Neunkirchen weiß um die Vorgänge im Wald Bescheid. Und auch bei den Siedler Buam stehen Waldarbeiten bevor. "Grundsätzlich handelt es sich dort um Waldgrundstücke privater Grundeigentümer. Die Stadtgemeinde ist lediglich Eigentümerin einer Parzelle im Bereich der Siedler Buam", so Grüne-Vizebürgermeister Johann Gansterer, der in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Immer öfter fahren Bagger im Wald auf. Rodungen müssen aber gemeldet und bewilligt werden.
Aktion 3

Grüne: Zeitgemäßer Waldschutz ist wichtig

WIENERWALD. „Die aktuelle Waldrodung ist ein weltweites Problem. Leider hat in den vergangenen Jahren ein Trend eingesetzt, der unseren Wäldern – auch den Wienerwald sehr schadet: Fällungen im Wirtschaftswald, deren Flächen weniger als 0,5 Hektar betragen, sowie Fällungen von einzelnen Bäumen im Wald gelten nach dem Forstgesetz als freie Fällungen, die jeder Waldeigentümer ohne Bewilligung oder Meldung an die Forstbehörde durchführen kann. Jede Waldrodung beschleunigt auch den Klimawandel....

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Landtagsabgeordnete Moser ist enttäuscht über die Ablehnung ihres Antrags.

"Jede Baum-Fällung melden"
Grüne blitzen mit Wald-Antrag im Landtag ab

WALDVIERTEL. In den letzten Jahren fallen in Niederösterreich, vor allem im Waldviertel, flächenweise Fällungen von wertvollen Naturwäldern auf. Diese Wälder sind nicht geschützt und gelten als Wirtschaftswald. Wenn die betroffenen Flächen weniger als 0,5 Hektar betragen, oder nur einzelne Bäume gefällt werden, sind das freie Fällungen nach dem Forstgesetz, die jeder Waldeigentümer ohne Bewilligung oder Meldung an die Forstbehörde durchführen kann. „Jede Waldrodung hat Auswirkungen auf das...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Bgm. Martin Wegscheider und GF Walter Höllwarth freuen sich schon auf den Saisonstart, voraussichtlich am 16. Dezember.
6

Rodelbahn in Tulfes als neue Attraktion

Die Bauarbeiten für die Fertigstellung der Glungezerbahn Sektion zwei laufen momentan auf Hochtouren. Zeitgleich arbeitet man seit letzter Woche an der ersten Rodelbahn in Tulfes. TULFES. Nach dem Neubau der ersten Sektion der Glungezerbahn vor zwei Jahren startete im Sommer die nächste Etappe. Die Liftarbeiten für die zweite Sektion von Halsmarter bis zur Tulfein-Alm laufen auf Hochtouren. Auch wenn heuer der frühe Wintereinbruch die Arbeit erschwerte, so gibt sich Geschäftsführer Walter...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat entschieden: Die Leitung kommt nicht unter die Erde.

380 KV
Enttäuschung und Angst vor Klagen bei den Freileitungsgegnern

Jetzt ist es fix: Die 380-KV Leitung wird als Freileitung von Kaprun bis Elixhausen mit Masten gebaut. Das hat der Verwaltungsgerichtshof nun in letzter Instanz entschieden.  TENNENGAU. Lange hatten die Demonstranten gekämpft, eine Revision vor dem Verwaltungsgerichtshof angestrebt, sich an die Bäume gekettet und den Hungerstreik angetreten: Vergeblich, denn der VwGH gab nun der APG (Austrian Power Grid) nach knapp sechs Jahren in letzter Instanz Recht, somit sind alle rechtlichen Mittel...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Mit Kränen wurden die gefällten Bäume abtransportiert.
3

Stadt Wels
Anrainer und Grüne über Rodung entsetzt

Entlang des Mühlbaches in Lichtenegg und in der Pernau kam es im Laufe der Woche zu umfangreichen Rodungsarbeiten. Von Seiten der Welser Grünen wird ein sofortiges Ende dieses Baummassakers gefordert. WELS. Laut Aussendung der Welser Grünen wurden offenkundig viele Bäume am Ufer des Mühlbaches in der Lichtenegger Straße und auch in der Pernau gefällt. Thomas Rammerstorfer (die Grünen) zeigt sich darüber erstaunt: "Wenn man einzelne Bäume entfernen muss, weil sie in die Uferbeschlachtung des...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
Lokalaugenschein der Anrainnerinnen und Anrainer beim geplanten Grillplatz Kranebitten II (Archiv).
3 1

Kranebitten
Gerodete Bäume ohne Borkenkäferbefall

INNSBRUCK. Heute wurde mit der Rodung der Bäume für den Grillpatz in Kranebitten begonnen. Dazu nimmt der für den Forst in Innsbruck zuständige VBM Johannes Anzengruber Stellung: „Diese Rodung ist heute ohne meine Zustimmung erfolgt. Ich habe den Bürgermeister höflich um Aufschub gebeten, weil es zum geplanten Grillplatz noch zahlreiche offene Punkte gibt: Es gibt dazu u.a. offene Anträge vom Gemeinderat, die Gespräche mit den Anrainern vor Ort sind noch ausständig und die Debatte zu den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Kahlschlag entlang des Autobahndammes in St. Pölten – es handelt sich um notwendige Vorbereitungen für eine Baustelle.
3

Kahlschlag
Laute Proteste – Schon wieder Rodungen in St. Pölten

Kahlschlag entlang der Westautobahn sorgt für Aufregung. Die Bezirksblätter bringen Licht in die Causa. ST. PÖLTEN (pw). Nach den Abholzungen Anfang April im Bereich der Stadtsportanlage in St. Pölten gehen aufgrund eines erneuten Kahlschlages im Süden der Landeshauptstadt die Wogen in der Bevölkerung hoch. Konkret geht es um Rodungen entlang der Autobahnböschung der A1 ab dem VAZ in östlicher Richtung (Harlander Seite). "Viele Bürger, die in diesem Gebiet wohnen, sind entsetzt, was hier...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
3

Schlägerungen im Zwettltal
Grüne rufen Umweltanwaltschaft an

ZWETTL. Aufgrund der flächenhaften Rodungen im Zwettltal haben die Grünen Zwettl einen Bericht an die NÖ Umweltanwaltschaft geschickt (dieser liegt den Bezirksblättern vor). Das Zwettltal ist eines der wichtigsten Naherholungsgebiete der Stadt Zwettl und als Natura 2000 Gebiet ausgewiesen. "In unserem Bericht wird die NÖ Umweltanwaltschaft aufgefordert zu überprüfen, ob die notwendigen behördlichen Bewilligungen erteilt wurden und eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt wurde. Sollten...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Bäume und Sträucher wurden zur Gänze gerodet.
4

St. Pölten
Auwald-Rodung sorgt für Ärger bei den Anrainern

Stattdessen soll ein neuer Grüngürtel aufgeforstet werden. ST. PÖLTEN (pw). Im Süden von St. Pölten zeigen sich Anrainer der Stadtsportanlage verunsichert, nachdem bekannt wurde, dass der letzte Teil des Auwaldes gerodet wird. Vor Kurzem fuhren die Bagger auf und walteten ihres Amtes. Sämtliche Bäume und Sträucher wurden gefällt. "Das war ein wichtiger Lebensraum für Tiere", so ein Bewohner der angrenzenden Wohnsiedlung. Die Stadt St. Pölten argumentiert mit dringend notwendigen Maßnahmen: "Der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
DieRodungsarbeiten am Judenbühel werden ein Fall für die Umweltanwaltschaft.
1

Innsbruck
Rodungen am Judenbühel landen bei der Umweltanwaltschaft

INNSBRUCK. In der Diskussion rund um die Rodungsarbeiten am Judenbühel hat das Gerechte Innsbruck nun Anzeige bei der Tiroler Umweltanwaltschaft eingebracht. AnzeigeGerald Depaoli, Gemeinderat der Lsite Gerechte Innsbruck: "„Nur weil ein Baum ein Sicherheitsrisiko am Judenbühel darstellte, muss nicht der ganze Wald gerodet werden! Genau aus diesem Grund hat das Gerechte Innsbruck heute als ersten Schritt Anzeige bei der Tiroler Umweltanwaltschaft erstattet, und wir sind davon überzeugt, dass...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Demonstranten konnten durch die Aktion die Rodungen verhindern – bereits zum zweiten mal.
4

Tag 2
380 KV-Gegner stoppten Rodungen erneut

Auch heute, Dienstag, konnten die Rodungen nicht fortgesetzt werden.  BAD VIGAUN. Dienstag Vormittag hatten die Demonstranten bereits angekündigt, ihre Aktion vom Montag zu wiederholen. Franz Köck, Vorstandsmitglied bei der IG Erdkabel und Obmann von Aktion 21 Austria: "Die Maschinen rücken bereits an, wir werden heute wieder alles tun um die Rodungsarbeiten zu verhindern". Die Rodungen in Bad Vigaun wurden bereits am Montag dadurch gestoppt, dass sich Demonstranten an die Bäume gekettet haben....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Die Triesting bekommt ein neues Bett.

Hochwasserschutz
Rodungen notwendig

Massive Rodungsarbeiten schockieren Naturnutzer FAHRAFELD (mw). Viele Naturnutzer zeigen sich empört über die totale Abholzung der Triestingufer. Bei dem vermeintlichen Umweltfrevel handelt es sich aber um unausweichliche Vorbereitungen für das Hochwasserschutzprojekt, bei dem das Flussbett auf mehreren Kilometern verlegt und durch einen Damm abgegrenzt wird.

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
Bäume sind geschwächt und werden geschlägert. Bereich soll wieder aufgeforstet werden.

Erleichtert Zugang Maibachl
Gehweg zur Judendorfer Straße geplant

Neue Gehwegverbindung geplant. Bäume werden gerodet. Verkehrssperre bis 20. Februar.  VILLACH. Der neue Gehweg soll auch das Erreichen des Maibachls erleichtern, heißt es seitens der Stadt Villach. Die Rede ist von der geplanten Gehwegverbindung zur Judendorfer Straße.  Arbeiten starten in Kürze In Kürze starten die Arbeiten im Bereich der Dr.-Walter-Hochsteiner-Straße. Im Zuge der fortschreitenden Wohnbebauung verlängert man diese in Richtung Westen. „Am Ende des Straßenzuges wird durch...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Nach dem Borkenkäfer-Befall der Fichten, muss nun der Erholungswald aufgrund des Eschensterbens für die Schlägerung gesperrt werden.
1

Erholungswald im Zwettltal gesperrt

Baumschlägerungsarbeiten im Zwettltal - Schadholzausbringung erfordert vorübergehende Sperre. ZWETTL. In den letzten Jahren waren es in erster Linie die dem Borkenkäfer zum Opfer gefallenen Fichtenbestände, die den Waldbesitzern, so auch der Zwettler Bürgerstiftung, Sorgen und hohen Arbeitsaufwand bereiteten. Zudem mussten auch zahlreiche von der sogenannten Rotfäule morsch gewordene hochaltrige Eichen und Lärchen gefällt werden. Eschensterben Ein zunehmend überregionales Problem stellt nunmehr...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Starker Bewuchs im Schwechat-Bachbett wird gerodet

BADEN. Aktiver Hochwasserschutz kann gar nicht ernst genug genommen werden! Daher wird der Schwechat-Wasserverband dem starken Bewuchs im Bachbett der Schwechat zu Leibe rücken und von 26. November bis 7. Dezember die im Bereich Helenenstraße 13 bis 21 notwendige Rodungsarbeiten durchführen (das entspricht der Strecke zwischen dem Kindergarten und dem Strandbad). Ein rechtzeitiges Entfernen dieses Wildwuchses verhindert das Auftreten gefährlicher Verklausungen und Überschwemmungen bei...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Mit diesen Fahrzeugen ist die OMV unterwegs, um den Untergrund auf Gasvorkommen zu messen.
2

OMV rodet auf der Suche nach Gas

BEZIRK MISTELBACH/GÄNSERNDORF/KORNEUBURG/ST. PÖLTEN/TULLN/WIEN. Auf die Suche nach Erdgasvorkommen begibt sich die OMV schon seit geraumer Zeit. Jetzt  sollen dafür Bäume fallen. Für das Projekt "Seismische Messung 3D Schönkirchen – Erweiterung" ist die Rodung von insgesamt 17.411 Quadramteter Waldfläche beantragt.  Dabei handelt es sich allerdings nicht um das tatsächliche Fällen von Bäumen, sondern nur um das Auslegen der Messapparate. "Es wird zu keiner Rodung von Waldflächen im Zuge der...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
1 4

Holzschlägerung an der Gail

Verwirrt waren Radfahrer und Wanderer, als sie kürzlich zwischen Warmbad Villach und der Müllnerner Brücke größere, frisch gerodete Flächen direkt am Rad- und Wanderweg erblickten. Es kann Entwarnung gegeben werden, kein Bauprojekt wird hier umgesetzt! Es handelt sich um die Umsetzung eines Schmetterlingsprojektes zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Kiefernsaateule. Infoschilder vom Verein Naturpark Dobratsch wurden angebracht. 

  • Kärnten
  • Villach
  • Georg Wastl
Anfang März, als die Landschaft noch verschneit war, begann der Kahlschlag bei Schloss Reinthal. Heute folgt ein Infoabend.
2 2

Hart: Sorge um Schloss Reinthal

Ein Infoabend zur zukünftigen Nutzung von Schloss Reinthal soll heute Licht ins Dunkel bringen. Sogar einen Wikipedia-Eintrag gibt es über das zur Gemeinde Hart bei Graz gehörende Schloss Reinthal, das im Mittelalter etwa als Wirtschaftshof vom Stift Rein genutzt wurde. Die Zeiten, als das Anwesen als Edelsitz geführt wurde, sind aber längst vorbei. Heute erhitzen vielmehr die Rodungen rund um das Schloss die Gemüter vieler Gemeindebewohner. "Ende Februar wurde plötzlich damit begonnen, ohne...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Christoph Hofer

Ärger über Rodungen

Baumschnitt verärgert Grüne-Gemeinderätin. KÜB. Grüne-Gemeinderätin Heidi Prüger echauffiert sich über Rodungen entlang des Küber Weges. Diese Rodungen seitens der ÖBB als Grundeigentümer müssen durchgeführt werden, heißt es dazu aus dem Rathaus. Vizebürgermeister Jochen Bous: "Die ÖBB hat hier auch die Verantwortung und muss den Bahndamm von Geäst freihalten. Da gibt es bestimmte Vorgaben."

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Braun statt grün: Nach den Rodungsarbeiten ist von der Wiese nicht mehr viel übrig.
7

Neue Rätsel um die Hundewiese

In der Hervicusgasse läuft die Gerüchteküche heiß. Wird die Hundewiese nun doch verbaut? Anrainer befürchten, dass die Bauarbeiten trotz eines Baustopps schon bald starten könnten. MEIDLING. Früher konnte man hier Dachse und Füchse sehen. Das sagt zumindest Angelika Pascher, die in der Hervicusgasse ihre Wohnung hat. Die vergangenen Jahre waren eine bewegte Zeit für die in Hetzendorf als "Hundewiese" bekannte Grünfläche. Immer wieder machten Spekulationen über eine mögliche Bebauung die Runde....

  • Wien
  • Meidling
  • Christian Bunke
Bruno und Sonja Wiederkum, Bernd Skyva, Ferdinand Rubel, Gudrun Foelsche, Friedrich Rihs, Norbert Rauch, Martin Abel, Leo Lindebner und Karl Lenk (von links).

Landschaftsrestauration am Eichkogel

Eschenbestand wird unter Aufsicht und nach Absprache gerodet. MÖDLING. In den 1970er und 1980er Jahren war die Eichkogel ein beliebter Rodelberg. Inzwischen ist das Gebiet aber völlig zugewachsen. Jetzt hat der Naturschutzverein Schöffel gemeinsam mit der EVN, unterstützt von der Stadtgemeinde, im Einvernehmen mit den Grundeigentümern, das Projekt Landschaftsrestauration gestartet, um das weitere Zuwachsen am Nordhang zu verhindern. Ehrenobmann Friedrich Rihs hat mit der EVN vereinbart, auf der...

  • Mödling
  • Roland Weber
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.