Seenotrettung

Beiträge zum Thema Seenotrettung

Die FPÖ Burgenland warnt vor einer neuer Flüchtlingswelle: Gezá Molnar und Johann Tschürtz
 2  1

LHStv. Johann Tschürtz
„Es gibt eine enorme Flüchtlingsbewegung auf der Balkanroute“

FPÖ-Chef und LHStv. Johann Tschürtz warnt vor einer neuen Flüchtlingswelle, von der auch das Burgenland betroffen sei. Außerdem spricht er sich gegen einen Anerkennungsstatus für Klimaflüchtlinge aus. BURGENLAND. Laut Tschürtz bewegen sich bis zu 12.000 Flüchtlinge wöchentlich auf der Balkanroute, und weitere Flüchtlingsströme auf der Südroute – 900 aus Griechenland und 500 aus Bosnien. „Verdoppelung im Burgenland“Auch das Burgenland sei betroffen. Während im Vorjahr insgesamt 449...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Schwimmweste für Säuglinge
  29

Flüchtlingshilfe
Seenotrettung statt Segel-WM

MISTELBACH. Der Name Carola Rackete lenkt die mediale Aufmerksamkeit wieder ins Mittelmeer. Die deutsche Kapitänin wurde in Sizilien wegen ihres Engagements in der Seenotrettung unter Hausarrest gestellt. Der Mistelbacher Bernd Nawrata traf sie kurz zuvor auf der Sea Watch. Auch er war im Mittelmeer unterwegs Menschen zu retten.  Yachtfleet Der passionierte Langstreckensegler stand vor der Entscheidung an der Segel Weltmeisterschaft teilzunehmen. Er heuerte stattdessen bei der NGO "Mission...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Menschenleben schützen! Für Menschenrechte aufstehen! Seenotrettung sichern! Fluchtursachen bekämpfen!
  33

Weltflüchtlingstag in Klagenfurt
Theater, Musik und Tanz für Menschenrechte

Der Verein Kärnten andas veranstaltete am Freitag, 21. Juni 2019, in der Klagenfurter Innenstadt eine Demo zum Weltflüchtlingstag. Über hundert Menschen versammelten sich, um gemeinsam für Menschenrechte aufzustehen und die Öffnung von Fluchtrouten, die Sicherung der Seenotrettung sowie die Bekämpfung von Fluchtursachen zu fordern. Martin Diendorfer, einer der Organisatoren, macht den Kapitalismus für die Kriege um Ressourcen und die damit verbundene Ausbeutung von Menschen und Umwelt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Bettina Pirker

Fischer aus Seenot gerettet

80-Jähriger hatte Sturmwarnung am Irrsee nicht wahrgenommen. ZELL AM MOOS. Ein 80-jähriger Mann war am Montag gegen 6 Uhr Früh mit seinem Boot zum Fischen auf den Irrsee hinausgefahren. Im Bereich des Badeplatzes Tiefgraben setzte er den Anker. Das Wasser war laut Polizei zu diesem Zeitpunkt noch ruhig. Die um 7:30 Uhr aktivierte Sturmwarnung hat der Mann nicht wahrgenommen. Erst als der Wind immer stärker wurde, entschloss er sich, den Anker zu lichten und die Rückfahrt anzutreten. Doch dabei...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Eine aufmerksame Passantin erkannte jedoch das Unglück und informierte sofort die Polizei.

Attersee: Drei gekenterte Segler in „letzter Sekunde“ aus Seenot gerettet

Zum Lebensretter für drei in Seenot geratene Segler wurde ein 51-Jähriger aus Unterach am Attersee. VÖCKLABRUCK (red). Gegen 15.40 Uhr steuerte ein Mann aus Salzburg sein etwa sechs Meter langes Segelboot am Attersee von Unterach in Richtung Unterburgau. Mit ihm an Bord befanden sich ein 47-Jähriger aus Gräfelfing in Deutschland und ein Mann aus Steyr. Die Witterung auf See war unbeständig und der Wind wechselte oft die Richtung sowie die Stärke bzw. war mit unberechenbaren Windböen zu...

  • Vöcklabruck
  • Klaus Niedermair
Annahme Schiffbruch: die Besatzung ging mit Automatik-Schwimmwesten ins Wasser und entfernt sich vom versinkenden Boot.
  9

Schwerwetter im Hallenbad und Seenot am Inn

In stürmischen Zeiten, bei Unfällen oder Ausnahmesituationen ist es gut, wenn die betroffenen Personen solche Ereignisse bereits vorab in Trainingsrunden simulierend durchlebt und dabei entsprechende Handlungsweisen eingeübt haben. Die Mitglieder des Yachtclub Braunau-Simbach (YCBS) unternehmen immer wieder recht ambitionierte Fahrten auf hoher See, wie z. B. bei Schiffsüberstellungen, Gezeitentörns, Offshore-Regatten oder im Rahmen von größeren YCBS-Projekten wie der ODYSSEE oder MARE...

  • Braunau
  • Anton Herzog
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.