Alles zum Thema Silvesterbräuche

Beiträge zum Thema Silvesterbräuche

Lokales
Unheil soll durch Räuchern abgewendet werden.
4 Bilder

Brauchtum zu Silvester

Von wegen nur Feuerwerk und Bleigießen. Silvesterbräuche sind so vielfältig wie die Jahreszeiten. BEZIRK. Wer möchte das nicht, zu Silvester einen Blick in die Zukunft werfen? Beim "Hütelheben" können Einblicke ins neue Jahr gewonnen werden. Unter Hüte werden unterschiedliche Gegenstände versteckt, wie etwa ein Buch für Weisheit, ein Schlüssel für ein neues Haus, ein Kamm für lausige, also schlechte Zeiten, eine Münze für Reichtum, eine Puppe für Babyfreuden. Wird ein Gegenstand dreimal von...

  • 27.12.17
Freizeit
3 Bilder

Silvester in Schärding

Silvester - Glücksbringer verschenken, Bleigießen mit der Familie oder doch lieber auf eine Party? SCHÄRDING (tazo). Rund um den Jahreswechsel ranken sich nicht nur zahlreiche Mythen, auch Bräuche sind in der Silvesternacht nicht mehr wegzudenken. Gerne werden, neben dem traditionellen Neujahrswünschen, verschiedenste Glücksbringer wie Marienkäfer, Hufeisen oder Kleeblätter verschenkt. Auch das Bleigießen darf bei den meisten nicht mehr fehlen. Doch für alle denen das zu langweilig ist, hat...

  • 04.12.17
Freizeit
2 Bilder

So ist´s bei uns Brauch

Ob Walzertanzen, Bleigießen oder Feuerwerk: Bräuche zu Silvester sind beliebt & werden gepflegt. BEZIRK (tazo). Alljährlich wird die Silvesternacht gebührend gefeiert und das neue Jahr mit verschiedenen Bräuchen willkommen geheißen. "Zu Silvester läuten in Österreich um Mitternacht die Glocken – am bekanntesten ist dabei das Geläut der Glocke im Stephansdoms in Wien. Sie leitet das neue Jahr ein, gefolgt vom traditionellen Donauwalzer. Mit den Feuerwerken begrüßen die Menschen das kommende...

  • 29.11.17
Freizeit
Räuchern gilt als Zeichen des Loslassens.
3 Bilder

Bräuche um Silvester

Den 31. Dezember mit verschiedenen Bräuchen zu feiern, gehört für viele Menschen einfach dazu. BEZIRK. Das alte Jahr verabschiedet sich. 2017 wird von vielen mit Traditionen und Bräuchen begrüßt, die oft als glückbringend gelten. Wir haben uns von der Leiterin der Goldhauben- und Kopftuchgruppe Buchkirchen, Marie Spiesmaier, so manchen Brauch der Region erklären lassen. Traditioneller Bestandteil im alten Jahr ist für viele der Jahresabschlussgottesdient mit dem Altjahressegen. "Die Teilnahme...

  • 28.12.16
Lokales
Feuerwerk, Bleigießen und kleine Glücksbringer sind Bestandteil unseres Silvesterfestes – doch wie wird anderswo gefeiert?
4 Bilder

Silvesterbräuche: So feiert man anderswo

Linzer mit ausländischen Wurzeln haben uns verraten, wie in ihrer Heimat der Jahreswechsel gefeiert wird. In Russland steht ein besonders wichtiger Tag bevor. Hier ist nicht Weihnachten der wichtigste weltliche Festtag, sondern "Novyi god", der 31. Dezember. "Viele Familien feiern an diesem Tag Weihnachten und Silvester zugleich", sagt Tatsiana Kaindl, Obfrau des Linzer Vereins "Druzhba" zur Förderung russischer Kultur und Sprache. Zuhause wird ein Tannenbaum mit bunten Glaskugeln, elektrischen...

  • 27.12.16
Menü
2 Bilder

Die Zeitreise durch die Neujahre und Silvestersymbole

Die WOCHE geht der Frage nach, was Glücksbringer bedeuten und wieso ein guter Rutsch gewünscht wird. GRAZ-UMGEBUNG/GRAZ. Zu Neujahr werden Symbole und Redewendungen verwendet, die aus längst vergangenen Zeiten stammen. Auf der Suche nach deren Bedeutung haben wir uns auf eine Zeitreise vom Mittelalter bis zur Neuzeit begeben. Silvester-Symbolik Verschiedene Glückssymbole dienen zu Silvester als Talismane für ein erfolgreiches Jahr. Ihren ursprünglichen Sinn haben sie weitgehend im...

  • 27.12.15
Lokales
2 Bilder

Silvester in der Region

In der Nacht vom 31. Dezember auf 1. Jänner wird das alte Jahr verabschiedet und das Neue mit verschiedenen Bräuchen feierlich begrüßt. BEZIRK. "In einigen Ortsgruppen wie Lichtenberg, Goldwörth, St. Gotthard, Reichenau oder Walding wird Silvester im Kreis der Landjugend gefeiert. Wie es überall schon Tradition geworden ist, gibt es leckeres Essen wie Raclette oder ein Jausenbuffet. Zu Mitternacht schenkt man sich gegenseitig Glücksbringer, wie Taler und Kleeblätter aus Schokolade oder Schweine...

  • 18.12.15
Freizeit
2 Bilder

Silvester: So ist´s Brauch

Brauchtum: Auseinandersetzung mit Strukturen die sich in der Vergangenheit entwickelt haben. OBERNBERG. Brauchtum muss nicht unbedingt bäuerlich sein, wenngleich auch viele Bräuche bäuerlicher Herkunft sind weiß auch Eva Saletmayr, Obfrau der Goldhaubengruppe Obernberg: "Silvesterbräuche die hier bei uns üblich sind, sind das Bleigießen, Verschenken von Glücksbringern, Glückwünsche zum Neuen Jahr, Walzertanzen zum Jahreswechsel und die Rauchnächte." Diese sagenumwobenen Rauhnächte finden von...

  • 03.12.15
Lokales
Am 31. Dezember ist Silvester. "Prosit Neujahr!"
5 Bilder

So ist`s Brauch zu Silvester

In der Silvesternacht wird das alte Jahr verabschiedet und das neue mit Bräuchen gebührend begrüßt. BEZIRK (ach). Das Jahr 2014 ist bald Vergangenheit. In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Jänner wird das neue Jahr in Lokalen, im Freien oder zu Hause mit der Familie gefeiert. Neben guter Laune und feinem Essen darf auch der Sekt nicht fehlen. Ein geselliger Brauch ist das Bleigießen mit Zukunftsdeutung, es ähnelt einem Orakel. Nach altem Volksglauben ist die Silvester-Raunacht dafür...

  • 21.12.14
Lokales
Juanita Guerra (l.) mit (fast) lebensechter Puppe in Kolumbien.
4 Bilder

Puppen, Feuerwerk und Koffer

Menschen, die im Großraum Graz leben, erzählen, wie in ihrem Heimatland Silvester gefeiert wird. Georg Potthast stammt aus China und wünscht "Gongxifacai“. Der wichtigste Teil davon ist das „Facai“, denn das steht für Fertigkeit, Erfolg und Reichtum. "Wir wünschen uns gegenseitig Erfolg und Gesundheit – das ist wohl überall auf der Welt gleich." In China beginnt das Neue Jahr erst etwas später. "Zu Silvester selbst feiern wir nur klein. Unser Neujahr 2014 fällt auf den 31. Jänner. Da beginnt...

  • 17.01.14