Sportmedizin

Beiträge zum Thema Sportmedizin

Gesundheit
Dr. med. Peter-Kurt Österreicher, Msc (6. Dan)

Karate - als Kampfkunst - aus sportmedizinischer Sicht

Als Sportarzt schätze ich die alte Kampfkunst Karate. Ein Karatetraining das unter Berücksichtigung von modernen, sportärztlichen Wissens durchgeführt wird, ist einfach gesund. Es beinhaltet alle Anteile eines gesunden Trainings. Ausdauer, Kraft, Geschwindigkeit, Gelenkigkeit und Koordination all das steckt im Karatetraining. Darüber hinaus fördert Karate die Konzentrationsfähigkeit, Gelassenheit, innere Ruhe und Selbstsicherheit. - Dr. med. Peter-Kurt Österreicher, Msc (6. Dan)

  • 20.08.19
Sport
Immer dabei, Ines Berger Uckermann
5 Bilder

Sportmedizinerin Ines Berger-Uckermann
"Sport ist ein Spiegel unserer Gesellschaft"

Die Sportmedizinerin Ines Berger-Uckermann ist im Betreuer-Team des ÖSV. Sie spricht auch über Doping. VILLACH. Sie betreut Sportler wie Franz-Josef Rehrl oder Sportlerinnen wie Bernadette Schild, jettet bis zu sechs Wochen im Jahr um die Welt und kennt viele ihrer "Schützlinge" sehr persönlich.  Seit 10 Jahren ist die Villacher Sportärztin Ines Berger-Uckermann im Betreuer-Team des ÖSV. Einem Umfeld, das wie sie sagt höchst männlich dominiert ist. So ist sie derzeit als einzige weibliche...

  • 27.03.19
Sport
Voller Einsatz für die Kicker des SK Sturm: Unfallchirurg und Sporttraumatologe Maximilian Kerl.
3 Bilder

Der Arzt, dem die Kicker des SK Sturm vertrauen

Maximilian Kerl ist einer der Mannschaftsärzte des SK Sturm. Er erzählt von Erfolg und Herausforderungen. Leistungssport ohne die richtige medizinische Versorgung ist undenkbar, egal in welcher Sportart. Dass auch die Fußballer des SK Sturm höchstprofessionell betreut werden, versteht sich da von selbst. Einer der Sturmärzte ist Unfallchirurg und Sporttraumatologe Maximilian Kerl. Spiele und Schnupfen "Alleine könnte man eine Mannschaft wie Sturm nicht betreuen, wir sind ein Team aus...

  • 27.03.19
Lokales
Sportmediziner Uwe Rascher

Gesundheit
"Ein Laufen mit nur leichtem Schnaufen"

KLAGENFURT (kope). Die Rad- und Laufsaison hat wetterbedingt schon längst begonnen. Der Sportmediziner Uwe Rascher erklärt im WOCHE-Gespräch, was Hobbysportler beachten sollen. WOCHE: Wie schaut eine ideale Vorbereitung für den sportlichen Sommer aus? Uwe Rascher: Sport sollte man das ganze Jahr über machen. Sollte das nicht der Fall sein, dann sollten die Vorbereitungen bereits im Winter beginnen. Egal ob auf dem Ergometer, im Fitnessstudio oder beim Wintersport. Kraft- und...

  • 26.03.19
Gesundheit
Dr. Micha Kucharczyk verstärkt ab 15. Oktober das Team von Dr. Aufmesser in Radstadt.
2 Bilder

Spitzentransfer
Radstädter Sportklinik "verpflichtet" Spezialisten für Chirurgie

RADSTADT (aho). Der Sportklinik Dr. Aufmesser in Radstadt ist ein Top-Transfer – um in der Sportlersprache zu bleiben – gelungen: Dr. Micha Kucharczyk, ein Spezialist in der Unfallchirurgie und speziell in der Kniechirurgie, wird ab 15. Oktober das Team verstärken.  Erfahrung im Spitzensport Der Ausnahme-Mediziner hat neben den Grundausbildungen eine Reihe von Spezialweiterbildungen absolviert. Diplome in den Bereichen Sport- und Notfallmedizin, Akupunktur und Ernährungsmedizin beschreiben...

  • 12.10.18
Gesundheit
Ganzheitliche Medizin bietet das Revital Aspach seinen Gästen.
4 Bilder

Gesund im Alter dank bewusster Ernährung und Bewegung

Durchschnittlich 960 Euro investiert der Österreicher jährlich in seine Gesundheit. Dies ergibt eine Umfrage zum Thema „Wertigkeit der Gesundheit in Österreich“, durchgeführt vom market Institut im Auftrag des Revital Aspach. ASPACH. Das Geld wird großteils für bewusste Ernährung, aber auch für Sport sowie Privat- oder Wahlärzte ausgegeben. Und trotzdem: 70 Prozent der Bevölkerung fühlen sich nicht gesund. Vor allem gesundheitliche Probleme im Alter bereiten vielen Österreichern...

  • 16.06.18
Gesundheit
Auch Livedemonstrationen gab es zu sehen.

Von Spitzensportlern lernen

Mini Med: Kampfsport-Training optimieren, Verletzungen vermeiden Sport ist grundsätzlich gesund. Besonders im Leistungssport jedoch kann es sowohl beim Training als auch im Wettkampf zu Verletzungen kommen. Ein Team aus Ärzten und einer Physiotherapeutin rund um den Innsbrucker Bewegungsmediziner Ralf Rosenberger vom Knieteam Tirol, hat die Trainingsmethoden im Kampfsport genau unter die Lupe genommen. Ziel der Aktion war es, das Training zu optimieren, um Sportverletzungen zu vermeiden und die...

  • 17.05.18
Gesundheit
Paul Sungler (SALK-Geschäftsführer) mit Josef Niebauer  (Leiter des Universitätsinstituts für präventive und rehabilitative Sportmedizin) und LH-Stv. Christian Stöckl.

Sport und Gesundheit im Universitätsinstitut für Sportmedizin

Das Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, Institut für Sportmedizin des Landes Salzburg, bietet seit mehr als 40 Jahren individuelle Untersuchung, Beratung und Betreuung sowohl für Freizeit- und Gesundheitssportler als auch für Weltmeister und Olympiasieger. Darüber informierte das Landes-Medienzentrum Salzburg (LMZ) am 13. Jänner.  Institut für Sportmedizin als Anlaufstelle für Sportler Gesundheits- und...

  • 15.01.18
  •  1
Gesundheit
Die Physiotherapeuten Michael Klamuth und Roland Scharinger
2 Bilder

Weniger Sportverletzungen bei richtiger Vorbereitung

NIEDERNEUKIRCHEN (eg). Sportliche Aktivitäten haben wesentlich mehr positive Effekte auf die Gesundheit, als sie Risiken bergen. Dies ist wissenschaftlich eindeutig bewiesen. Ein wichtiger Aspekt beim Sport besteht darin, seinen Körper zu fordern und dadurch zu fördern. Gelegentlich werden dabei die Grenzen der persönlichen Belastbarkeit überschritten und dies kann zu diversen Sportverletzungen führen. Das Problem kennen auch die beiden Physiotherapeuten Michael Klamuth und Ronald Scharinger...

  • 17.11.17
Gesundheit
Buchumschlag »Gesund. Vital. Erfolgreich – Mein neues Leben!«

Gesund. Vital. Erfolgreich – Mein neues Leben!

Einladung zum Gespräch mit Sportmediziner Prof. Dr. Norbert Bachl Sie zählen zu den größten Gefahren für die Gesundheit: falsche Ernährung, wenig Bewegung, wachsende Anforderungen im Beruf und ständige Erreichbarkeit - auch in der Freizeit. Zusätzlich rauben immer mehr Schadstoffe in Umwelt und Nahrung dem Körper Kraft und Energie. Aber jetzt die gute Nachricht: Leben geht auch anders, bewegt und gesund. Am Montag, 30. Oktober 2017, um 19 Uhr spricht Sportmediziner Prof. Dr. Norbert Bachl im...

  • 14.09.17
Gesundheit
Feiern 40 Jahre Sportmedizin in Salzburg: Primar Josef Niebauer mit LR Martina Berthold, LH-Stv. Christian Stöckl und PMU-Rektor Herbert Resch.
38 Bilder

Mit dem Erfolg und der Beharrlichkeit eines Spitzensportlers

Das Institut für Sportmedizin in Salzburg feierte ihren 40. Geburtstag mit Sportlern, Freunden, und Visionären der ersten Stunde. SALZBURG (ap). Von der Prävention bis zur Rehabilitation, vom Hobbyathleten bis zum Leistungssportler, von der Wissenschaft bis hin zur Praxis – die Sportmedizin an der Uniklinik Salzburg umfasst viele Leistungen, und das für jedermann. "Die Sportmedizin ist eine wichtige Partnerin für uns in Salzburg – nicht zuletzt aufgrund der hohen Qualität und der guten...

  • 28.06.17
Gesundheit
Auch Leistungssportler hören nicht nur auf die innere, sondern auch auf ihre Sportuhr – wie der Bergläufer Markus Kröll.
3 Bilder

Wie Sportuhren zur Gesundheit beitragen können

Sportmediziner Josef Niebauer im Interview über Sinn und Nutzen von Sportuhren in der Praxis. Immer wieder drängen neue Gadgets der Sportindustrie in die Läden. Aber wie können beispielsweise Sportuhren das Bewegungsverhalten des Trägers beeinflussen? JOSEF NIEBAUER: Was ich nicht messe, kann ich nur schwer verändern. In einem Belastungs-EKG im Rahmen einer sportmedizinischen Untersuchung, kann man Trainigsdefizite erkennen, und dann dem Patienten oder Sportler eine Trainings-Herzfrequenz...

  • 26.05.17
Gesundheit
Mini Med Studienleiter Richard Greil und Sportmediziner Josef Niebauer mit Moderatorin Angelika Pehab.
10 Bilder

"Kommen Sie raus aus der Komfortzone"

Sportmediziner Josef Niebauer plädiert beim Mini Med Vortrag für mehr Bewegung im Alltag. SALZBURG (ap). "Wir müssen uns unser Leben wieder etwas ungemütlicher machen", gibt Primar Josef Niebauer im Rahmen des Mini Med Studiums im Salzburger Heffterhof zu bedenken. Denn Studien belegen klar, wer beispielsweise seinen täglichen Arbeitsweg zu Fuß oder via Fahrrad bewältigt, leidet deutlich seltener an Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und früherer Sterblichkeit. "Das Sitzen...

  • 27.04.17
  •  1
  •  2
Gesundheit
Christian Couppe vom Sportmedizinischen Institut Kopenhagen legte in seinem Workshop beim 5. Salzburger Sport-Physiotherapie Symposium an der Universität Salzburg den Fokus auf Therapieformen für die Achillessehne.
6 Bilder

Internationale Koryphäen räumen mit Behandlungsmythen auf

Kräftigen, Dehnen, Heilen: Beim Salzburger Sport-Physiotherapie Symposium drehte sich alles über „Muskeln und Sehnen“. SALZBURG (ap). Tief in ihre Forschungstätigkeit blicken ließen renommierte Sportwissenschaftler beim ausgebuchten 5. Sport-Physiotherapie Symposium in der Universität Salzburg. Über 300 Teilnehmer profitierten von neuesten Erkenntnissen in der Prävention und Behandlung von Muskel- und Sehnenverletzungen. Freizeit- und Leistungssport „Beim Kongress traf geballtes Wissen...

  • 26.04.17
Gesundheit
Josef Niebauer vom Universitätsinstitut für Sportmedizin referiert beim Mini Med Studium am 26. April 2017 um 19 Uhr im "Salzburg Saal" des Hotel Heffterhof in Salzburg.
4 Bilder

Sport als Therapiemöglichkeit: International anerkannter Sportmediziner referiert beim MINI MED-Studium

Zum Semesterstart im Hotel Heffterhof dreht sich alles um das Thema: "Wie viel Sport ist optimal für Vorbeugung, Therapie und Rehabilitation von internistischen Erkrankungen?" SALZBURG (ap). Primar Josef Niebauer – er ist Vorstand des Universitätsinstituts für präventive und rehabilitative Sportmedizin am Salzburger Universitätsklinikum und mehrfach für seine wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet – referiert beim kostenlosen MINI MED Studium in Salzburg am Mittwoch, den 26. April 2017 um 19...

  • 12.04.17
Gesundheit
Freuen sich auf das MINI MED Sommersemester im Hotel Heffterhof: BEZIRKSBLÄTTER Salzburg Geschäftsführer Michi Kretz und Moderatorin Angelika Pehab.
2 Bilder

Das MINI MED Studium übersiedelt

Ab April finden die kostenlosen Gesundheitsvorträge im Hotel Heffterhof in der Maria-Cebotari-Straße in Salzburg statt. SALZBURG (ap). Um den MINI MED Studenten – und jenen, die es noch werden wollen – das bestmögliche Umfeld mit einer guten Erreichbarkeit und vielen Parkmöglichkeiten zu bieten, übersiedelt die Vortragsreihe in den "Salzburg Saal" im Heffterhof. Der Startschuss am neuen Standort fällt am Mittwoch, den 26. April um 19 Uhr mit Primar Josef Niebauer und dem Thema: "Wie viel Sport...

  • 06.04.17
Lokales
Grundsätzlich sollte man ganzjährig Sport machen, denn sportliche Aktivität wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.
2 Bilder

Fit in den Frühling - so gelingt es

Tipps für sportliche Aktivitäten und Ernährung für den Übergang vom Winter ins Frühjahr. BEZIRK. Viele kennen das Gefühl: Die Sonnenstrahlen werden wärmer, die Natur erblüht, die Vögel zwitschern, doch der Körper will einfach nicht aus dem "Winterschlaf" erwachen. Wie soll man im Frühling wieder sportlich aktiv werden und worauf soll man bei der Ernährung besonders achten? Wir haben mit Dr. Günther Neumayr, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und internistische Sportheilkunde...

  • 22.03.17
Sport
In der Winterzeit gilt: Warm anziehen, gut aufwärmen und das Sporteln gemütlicher angehen lassen.
2 Bilder

Mit dem Zwiebelprinzip Krankheiten vorbeugen

MEHRNBACH (gasc). Wer regelmäßig Sport betreibt, will auch im Winter nicht darauf verzichten. Laut dem Sportmediziner Christian Süß gibt es dazu auch keinen Grund, doch so manches muss man bei Minusgraden doch beachten: "Zu intensive Belastungen, wie Tempo- und Intervalltraining, sind in dieser Zeit eher eingeschränkt zu empfehlen", weiß Süß. Moderate Belastungen seien jedoch kein Problem für einen gesunden Sportler. Von Kopf bis Fuß eingepackt Wichtig ist die richtige Kleidung: Weil 40...

  • 13.02.17
Lokales
Andreas Scheuer ist selbst ein erfolgreicher Sportler.
2 Bilder

"Der Kopf will oft mehr als der Körper hergeben kann"

FELDKIRCHEN (vom). Eine Fehleinschätzung des eigenen Könnens sowie zu wenig Kondition und Kraft sind die Hauptursachen für Sportverletzungen. Andreas Scheuer, Gemeindearzt in Feldkirchen, rät daher, vor dem Sport leichtes Aufwärmtraining zu machen. "Der Körper soll gleichsam auf Betriebstemperatur kommen. Die Muskeln sollten gut durchblutet und die Sehnen entsprechend vorbereitet sein. Dies ist besonders bei Sportarten, wo viele schnellkräftige Bewegungen durchgeführt werden, von Bedeutung",...

  • 16.11.16
Gesundheit
Ulrich G. Randoll

Vortrag: Im Rhythmus der Gesundheit mit der Matrix-Rhythmus-Therapie

Am Freitag, dem 2. September, referiert Ulrich G. Randoll um 19 Uhr im Revital Aspach zum Thema Matrix-Rhythmus-Therapie. Die Matrix-Rhythmus-Therapie hilft dem Körper dabei, entgleiste Prozesse innerhalb des Organismus von außen wieder zu normalisieren. Nervenrezeptoren werden physiologisch harmonisiert, die Eigenschwingung des Körpers und der Zellen wird angeregt. Giftstoffe im Bindegewebe werden wieder besser abtransportiert, Stoffwechselprozesse normalisieren sich und schmerzhafte...

  • 17.08.16
Lokales
2 Bilder

Sport in der Kälte: Gut für Kreislauf und Abwehrkräfte

Auch in der kalten Jahreszeit braucht der Körper Bewegung. Richtige Kleidung ist daher wichtig. LOSENSTEIN. „Neben einer positiven Grundeinstellung und einer gewissen Überwindungsfähigkeit gilt es, eine notwendige Konsequenz für den Sport aufzubringen“, weiß der Losensteiner Gemeindearzt und Sportmediziner Eckehard Klaus-Sternwieser. Sport verbessert das Wohlbefinden und die Durchblutung und steigert die Abwehrkräfte. Auch das Herz-Kreislaufsystem und der Knochenstoffwechsel profitieren. Über...

  • 21.12.15
Lokales
Mike Peters (2. V.l.) von der Uni Innsbruck und Wolfgang Schobersberger (r.) von der UMIT haben im Beisein des UMIT-Rektorenteams eine enge Zusammenarbeit beim Doktorat-Studium Sportmedizin, Gesundheitstourismus und Freizeitwissenschaften besiegelt.

Uni Innsbruck und UMIT kooperieren bei Sportmedizin

Die Leopold Franzens Universität Innsbruck (Univ.-Prof. Dr. Mike Peters) und die Tiroler Health & Life Sciences Universität UMIT (Univ.- Prof Dr. Wolfgang Schobersberger) arbeiten ab sofort sehr eng im Doktorat-Studium Sportmedizin, Gesundheitstourismus und Freizeitwissenschaften der UMIT zusammen. Damit werden Im Rahmen des Studiums ab sofort die bisherigen sportmedizinischen Projekte mit Forschungsprojekten aus dem Gesundheitstourismus und den Freizeitwissenschaften ergänzt.

  • 31.10.15
Leute
DDr. Dietmar Röslers Schwerpunkte: Nährstoff-, Schmerztherapie, Sportmedizin.

Rösler zieht in eine neue "Ordi"

TAMSWEG (pjw). Dietmar Rösler aus Mariapfarr ist Wahlarzt für Allgemeinmedizin, Doktor der medizinischen Wissenschaft, Nährstofftherapeut, Orthomolekularmediziner und Sportarzt. Vor zweieinhalb Jahren eröffnete der Lungauer seine Praxis im Zentrum der Marktgemeinde. Mit Anfang September hat er eine neue Adresse: St. Leonhardsgasse 6 in Tamsweg (gegenüber ehm. Hatheyerhaus). "Meine Ordinationszeiten sind nach wie vor immer mittwochs nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0650/4020749",...

  • 24.08.15
Gesundheit
Fitness ist inzwischen zum Synonym für körperliche und geistige Gesundheit geworden.

Fit mit dem eigenen Körpergewicht

Die Fitness-Trends 2015 setzen auf Übungen ganz ohne Geräte Endlich ist der Frühling da – Zeit, dem inneren Schweinehund mal den Mund zu verbieten und wieder ein bisschen Sport zu betreiben. Stundenlange Quälerei im Fitness-Studio oder Zuhause vor dem Bildschirm mit Sport-DVDs sind allerdings nicht mehr zeitgemäß. Neue Programme setzen auf Intensität und Kürze. Die aktuellen Trends Das Amerikanische College für Sportmedizin erhebt jedes Jahr die aktuellen Fitnesstrends und befragt dazu...

  • 05.05.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.