Theresa Kaserer

Beiträge zum Thema Theresa Kaserer

Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Kein Maulkorb für die Bürgermeister "Die Tennengauer Bürgermeister stehen hinter den Raumordnungs-Entscheidungen des Landes", lautete eine Presseaussendung aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Alle Bürgermeister sehen darin "eine Stärkung der Regionen, die Leben und Arbeiten außerhalb des Zentralraumes attraktiv und erschwinglich machen will." Nanu, was ist passiert? Anfang April schimpften Kuchls Bgm. Andreas Wimmer und Abtenaus Hans Schnitzhofer wie die Rohrspatzen über...

  • 29.04.15
Lokales
Geräumig ist er: Alles, was man für einen Skitag braucht, hat Platz.
3 Bilder

E-Auto im TEST : Ein Flitzer für kurze Strecken - der BMW i3

Bezirksblatt Tennengau-Redakteurin Theresa Kaserer testete eine Woche lang den BMW i3. Fazit: Er macht Spaß, solange er Strom hat. SALZBURG (tres). Da durfte ich also nach dem Mitsubishi i-MiEV nun schon mein zweites Elektro-Auto von ElectroDrive Salzburg testen - und jetzt sogar einen BMW. Toll! Zugegeben, ich hatte ihn mir etwas größer vorgestellt. Wie er da so vor mir steht, bin ich skeptisch, ob auch wirklich Platz ist für meine Wintersportausrüstung. Als begeisterte Skifahrerin,...

  • 20.02.15
  •  2
Sport
Werner Strittl und Claudia Hünig von Dynafit.
25 Bilder

Der Auftakt zur Skitouren-Saison

Feines Bezirksblätter Skitouren-Opening am Kitzsteinhorn KAPRUN/SALZBURG (tres). Am 29. und 30. November haben die Salzburger Bezirksblätter und HP Kreidl von skitourenwinter.at am Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun zum Skitouren-Opening eingeladen. Die Bergführer Maria Kirchner und Bernhard Egger haben den Teilnehmern dort die Grundlagen der Aufstiegstechnik erklärt und den richtigen Umgang mit dem LVS-Gerät vermittelt. Zudem konnten Uhren von Suunto und Ski und Schuhe von Dynafit...

  • 30.11.14
  •  4
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Mountainbiken ohne Auspuffgase Mountainbiken ist längst zum Trendsport und Tourismusfaktor geworden. In Österreich ist aber das Befahren von Forststraßen für Radfahrer verboten. Nicht so in Deutschland oder der Schweiz: Dort leben Biker, Wanderer, Förster und Jäger friedlich zusammen. Nun fordern viele, die Forststraßen auch in Österreich für alle zu öffnen. Das wäre auch für den Tennengau wünschenswert. Franz Pölzleitner vom Gästeservice Tennengau plädiert zwar für das bestehende...

  • 22.10.14
  •  1
  •  2
Lokales
Gemütliche Almen und schöne Panoramen laden zum Verweilen ein: Viel Spaß beim Erkunden der Bikeregion Tennengau!
7 Bilder

Berge erradeln: Mountainbike-Touren im Tennengau

Ab auf’s Radl! Der Tennengau mit dem Lammer- und Salzachtal ist ein ideales Areal für Mountainbiker. TENNENGAU (tres). Um Höhenmeter zu erklimmen und die traumhafte Landschaft aus luftiger Höhe zu betrachten, bieten im Tennengau 22 ausgeschilderte Mountainbike-Strecken verschiedenster Schwierigkeitsgrade Gelegenheiten für sportliche Herausforderungen. Die besonderen Highlights sind die Umrundung des Dachsteins, der Osterhorngruppe und des Hohen Gölls. Folge den...

  • 20.08.14
  •  1
  •  3
Sport
Auf dem R.Q1 und mit Weltcup-Mountainbikerin Nadine Rieder geht es den Reiterkogel hinauf.
2 Bilder

Rotwild wird zur Gämse

"Hast Du Lust, ein Pedelec zu testen?", werde ich gefragt. Ha, ha, ich und ein E-Bike? Ok, ich lass mich drauf ein. REPORTAGE von Theresa Kaserer Eigentlich wollte ich erst mit 80 Jahren auf so ein Ding steigen. Aber Ole Zimmer von Rotwild Bikes weckt in mir das Interesse an dem elektrischen Drahtesel. "Die neuen Mountainbike-Pedelecs sehen nicht mehr aus wie Krankenfahrstühle", verspricht er mir, "außerdem kommt man trotzdem ins Schwitzen." Der neue Brose-Motor Das neue All-Mountain...

  • 23.07.14
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Was ist besser als Sitzung? Facebook! In unserer Ausgabe vom 21. Mai haben wir berichtet, wie wichtig Facebook für viele Bürgermeister schon geworden ist. Einer, der mit diesem Internetportal (noch?) nichts anzufangen weiß, ist Halleins Bürgermeister Gerhard Anzengruber. Das bemerkte man auch bei der heutigen Gemeindevertretungssitzung: Kein einziges Mal sah Anzengruber auf sein Handy. Ganz anders als viele der restlichen Gemeindevertreter. Gezählte sechs Halleiner Politiker...

  • 05.06.14
  •  1
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Der Facebook-Fight um die Jungwähler Nicht alle Tennengauer Bürgermeister sind Facebook-Freunde. Einige haben zwar ein Facebook-Profil, lassen die Seite aber von jemand anderem verwalten und ein paar sind überhaupt gar nicht dabei. Ersteres erklärt z. B., warum dann Hoppalas passieren, wie, dass der Wohnort von Puchs Bgm. Helmut Klose mit Elsbethen angegeben ist. Oder dass man, wenn einem ein Jungwähler am 9. März, dem Tag der Bürgermeisterwahl, "Alles Gute für den heutigen Tag!"...

  • 21.05.14
Sport
Michi Hödl checkte Theresa Kaserer auf ihrem neuen SPECIALIZED-Rennrad im firmeneigenen „Body Geometry Fit Studio“ genauestens durch.
2 Bilder

Venediger Rush - der Berg ist nicht genug!

Wer will unsere Redakteurin Ende April von Salzburg bis auf den Gipfel des Großvenedigers begleiten? Bezirksblatt-Redakteurin Theresa Kaserer hat sich in Michi‘s Radladen in Kuchl, Moos 82, ein tolles Rennrad ausgeliehen. Normalerweise ist sie auf dem Mountainbike zu finden, aber für ihr neues sportliches Vorhaben braucht sie etwas Schnittigeres: Theresa macht nämlich beim Venediger Rush mit, „zumindest so lange, bis ich vom Radl falle oder aus den Tourenski kippe“, sagt sie: „Mein Ziel wäre...

  • 04.04.14
Leute
Claudius Neumayr, Segafredo Zanetti, mit Wolfgang Schneider, Siemens AG.
6 Bilder

"Lieblingsstücke" ist das Motto der Festspiele 2014

GOLLING (tres). Beim traditionellen Festspielumtrunk in Döllerers Enoteca & Bacaro im Kuchler Brennhoflehen war jede Menge Prominenz anwesend. Kunst & Musikforum Golling-Vorstand Hermann Döllerer präsentierte mit Intendant Philipp Preimesberger das Programm der Kleinen Festspiele auf der Burg Golling. Das Event beginnt am 17. Juli mit dem Konzert "Lieblings Schrammeln Kreisler Stücke" mit u. a. Konstanze Breitebner und endet am 24. August mit "Die Zauberflöte - klassisch anders" mit dem Wiener...

  • 02.04.14
Lokales
Kaffeekochen wäre ja fad: Praktikantin Katharina Maier bei der Arbeit.

"Drei Fragen an ..."

... unsere freie Redaktionsmitarbeiterin Katharina Maier, die gerade ein einmonatiges Praktikum in der Bezirksblatt Tennengau-Geschäftsstelle absolviert. Sie wurde zu diesen Antworten übrigens nicht gezwungen ;-) >> Es gibt schlimmere Praktika als beim Bezirksblatt Tennengau, oder? "Ja, die gibt es allerdings! Das Tolle beim Bezirksblatt Tennengau ist, dass man selbst anpacken darf und als Praktikant nicht zum Kaffeekocher degradiert wird, wie es anderswo bestimmt der Fall ist. Ich kann hier...

  • 12.02.14
  •  1
Lokales
Bergführer Bernhard Egger erläutert die richtige Handhabung eines Lawinenverschüttetensuch(LVS)-Geräts.
42 Bilder

Wo sich der Winter von seiner schönsten Seite zeigte – am Bezirksblätter-Skitourencamp

Gemeinsam mit skitourenwinter.at und Hans-Peter Kreidl luden die Bezirksblätter Salzburg vergangenes Wochenende zum Ladys- und Single-Skitourencamp nach Neukirchen am Großvenediger. Traumhaftes Wetter, ein anspruchsvolles Programm und gar nicht so wenig Schnee erwarteten die Teilnehmer. Auf einem teils vereisten Forstweg geht es leicht bergauf in Richtung Steineralm. Immer wieder rutschen die Ski am glatten Eis ab. Trotzdem geht die Gruppe gleichmäßig weiter. Bevor es steiler wird, ziehen sich...

  • 13.01.14
  •  4
Sport
115 Bilder

Bezirksblätter-Skitourencamp: Ein Hammer Wochenende am Großvenediger

Die besten Bilder auf einen Klick NEUKIRCHEN (tres). Einen Höhenrausch erlebten die Teilnehmer des Skitourencamps von skitourenwinter.at von 10. bis 12. Jänner 2014 in Neukirchen am Großvenediger. Am ersten Tag wurde der Kröndl-Gipfel (2444 m) bezwungen. Danach ging es zur Hüttengaudi in die Trattenbachalm, wo Hans-Peter "HP" Kreidl, Bernhard Egger, Andi Gollhofer und Gunter Unterwurzacher vom skitourenwinter.at-Team zu "Zugin" und Teufelsgeige griffen. Katrin Gruber und Sonja Rauch zeigten,...

  • 12.01.14
  •  2
  •  5
Lokales
Redakteurin Theresa Kaserer mit Hubert von Goisern. Auf www.meinbezirk.at (Gewinnspiele) können Sie zwei vom Musiker signierte Rucksäcke gewinnen.

"Manche können's halt nicht besser"

Warum Hubert von Goisern nie auf Partys spielt und weshalb er sein Kreuz mit der Kirche hat. Interview von Theresa Kaserer Hubert, du sitzt am 22. Mai 2014 beim "Jugend Band Wettbewerb" in Puch (Infos auf www.keywi.com) nun schon zum dritten Mal in der Jury. Warum nimmst du dir die Zeit dafür? Hubert von Goisern: Man kann nicht nur die ganze Zeit lästern, dass heimische Bands zu wenig gefördert werden und selbst nichts dagegen unternehmen. Der "Jugend Band Wettbewerb" ist eine gute Sache....

  • 06.01.14
  •  2
Lokales

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Immer nur Lob wäre ja auch fad Was waren die Highlights 2013 der Bezirksblatt-Redaktion? Hinauszukommen in den schönen Bezirk, mit Menschen zu tun zu haben und viel Neues zu entdecken. Weiters das Gute zu loben und Missstände aufzuzeigen - wie in der Meinung vor zwei Wochen über zwei desinteressierte Kellner in einer Halleiner Bar (hier). Neben Rückmeldungen, wie "Mir ist es auch so ergangen" u. ä., möchte ich Ihnen eine ganz spezielle nicht vorenthalten: "Hallo Frau Kaserer! Was machen Sie...

  • 22.12.13
  •  2
  •  5
Lokales

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Drei Gäste sind einfach zu viele? Ein Kellnerleben kann total stressig sein. Besonders wenn man als Kellner zu zweit ist und sich drei Gäste in der Lokalität befinden. So geschehen am 5. Dezember, gegen 18.00 Uhr in einer Bar in der Halleiner Altstadt. Zwei Personen wollten etwas trinken gehen. Als sie die Bar betraten, wurden sie von den zwei Angestellten keines Blickes gewürdigt. Kein "Hallo", kein "Ich komme gleich". Auch nicht nach ein paar Minuten. Auf Nachfrage, ob man denn etwas...

  • 11.12.13
  •  5
  •  1
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Es war einmal: Jugend in Hallein Das waren noch Zeiten, in den guten alten 1990er Jahren. Da konnte man im"Fallschirm" in Hallein an den Wochenenden seine ersten Bierchen trinken. Danach im "Freysitz". Wenn dort um 2.00 Uhr Sperrstunde war, ging man zur Stärkung zur "Frau Wurst" auf die Pernerinsel, um dann bis 4.00 Uhr im "Papillon" - sprich (auf Halleinerisch) "Bawilon" - oder in der "Hafner Diele" zu tanzen. Heute ist der Fallschirm zu und wird zur Pizzabude, die "Hafner Diele" zum...

  • 12.11.13
  •  2
Lokales

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Es braucht Leben in alten Gemäuern So schnell kann es gehen: Da erzählte uns der Besitzer der Halleiner Leprosenhauskapelle vergangene Woche noch, dass man seine Kapelle für Taufen mieten kann - und jetzt gibt er den Schlüssel gleich ganz aus der Hand. Das Kleinod steht nämlich auf www.willhaben.at zum Verkauf. Als "Kapelle - künstlerisch und kulturell bedeutend" wird das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert angepriesen, für 40.000 Euro. Ein Schnäppchen, wäre da nicht der Denkmalschutz, der eine...

  • 05.11.13
Lokales

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Über manche muss man sich wundern Es ist toll, wie gut unsere "5 Fragen aus der Region" ankommen. Teilweise wird mit uns diskutiert, ob z. B. der große Barmstein in Hallein 851 m oder 852 m hoch ist. Dafür nehmen wir uns gerne Zeit. Wir freuen uns auch, wenn uns ein älterer Herr anruft, der berichtet, dass er sich die "5 Fragen" wöchentlich ausschneidet und mit ihnen immer wieder sein Gedächtnis in Schwung bringt. Darum bemühen wir uns auch, uns immer wieder interessante Fragen zu...

  • 29.10.13
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Die SPÖ Hallein bläst zum Angriff In Hallein ist der Wahlkampf ausgebrochen. Während sich FPÖ und Grüne scheinbar zuerst noch auf die gemütliche Adventszeit vorbereiten, bläst SPÖ-VBgm. Walter Reschreiter schon heute zum Angriff. Und es stimmt ja: die Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen im März 2014 sind schneller da, als der ÖVP Hallein lieb sein dürfte. Denn ob sie die absolute Mehrheit in Hallein halten kann, ist fraglich. Fraglich ist aber auch, ob Reschreiters Attacke-Kurs bei den...

  • 23.10.13
  •  6
Motor & Mobilität
Redakteurin Theresa Kaserer hat einen Tag lang den Mitsubishi i-MiEV getestet.
2 Bilder

Ein Elektroauto im BEZIRKSBLÄTTER-Test

"Wie heißt der? Ich stinke?", frage ich Bernhard Bauer von ElectroDrive. Und der sagt: "Ja. Mitsubishi i-MiEV." Ein TEST von Bezirksblätter-Redakteurin Theresa Kaserer "Wir wissen, dass dieser Name für den deutschsprachlichen Raum etwas unglücklich gewählt wurde", schließt Bauer an. Die Abkürzung heißt aber eigentlich "Mitsubishi Innovative Electric Vehicle". Ein Zungenbrecher, also doch lieber i-MiEV. Einer der Vorteile eines Eleaktroautos besteht jedenfalls darin, dass es nicht...

  • 24.07.13
Politik

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Ein Infoabend mit vielen Fragezeichen Ganz schön gefrustet waren die Anwesenden beim Informations- und Diskussionsabend „Vollverkabelung der 380 kV-Leitung von Eugendorf bis Kaprun - Ist das machbar???“ (ja, wirklich mit drei Fragezeichen) in Kuchl. Auf der Tagesordnung stand u. a.: „Wie laut ist die 380 kV-Leitung???“ und „Wo stehen unsere Politiker???“, „Vor uns, hinter uns oder hinter ihren Wiener Parteikollegen???“. Beantwortet wurde keines der vielen Fragezeichen, weil LH Gabi Burgstaller...

  • 11.10.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.