Alles zum Thema Zusammenarbeit

Beiträge zum Thema Zusammenarbeit

Politik
JVP-Landesobmann NR Dominik Schrott, JG-Vorsitzende-Stv. Sonja Anna Plank und Mauro Agosti von der jungen PATT erfreuen sich über die Unterzeichnung des Tiroler Memorandums.

Verstärkte Zusammenarbeit der Jugendorganisationen in Euregio

Das Europäische Forum in Alpach brachte auch viele andere Nebenschauplätze mit sich. So legte die Jugendorganisationen der Tiroler Volkspartei (Junge Volkspartei Tirol), Südtiroler Volkspartei (Junge Generation in der SVP) und der Partito Autonomista Trentino Tirolese (Movimento Giovanile PATT) auch einen Grundstein für zukünftige, länderübergreifende, jugendpolitische Zusammenarbeit. TIROL. Die Christ-sozialen Jugendorganisationen der Euregio unterzeichneten gemeinsam ein Tiroler Memorandum,...

  • 20.08.18
Politik
Zu Besuch bei LHStvin Ingrid Felipe v.l.n.r.: Norbert Koppensteiner (Peace Studies, Universität Innsbruck), Emana Gebragiorgis, Adinew Tadesse (beide Haramaya University), Fritz Staudigl (Abteilung Südtirol, Europaregion und Außenbeziehungen), Julia Lichtkoppler-Moser (APPEAR), Adham Hamed (Peace Studies, Universität Innsbruck), Eskedar Molla Terefe (Haramaya University)

Forschungszentrums „Frieden und Konflikt“ eröffnet

Hoher Forscher-Besuch in Innsbruck. Im Rahmen der Neugründung des Forschungszentrums "Frieden und Konflikt" besuchte eine Delegation der Innsbrucker Partneruniversität Haramaya, der zweitältesten Universität Äthiopiens das Tiroler Land. Es kam zu einem angeregtem Austausch zwischen den Forschern und LHStvin Ingrid Felipe. TIROL. Durch das Treffen hofft man künftig auf eine erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit und einen weiteren offenen Austausch.  „Ich freue mich, dass mit diesem...

  • 06.07.18
Wirtschaft
Bei der Vertragsunterzeichnung für die Stiftungsprofessur an der Uni: G. Bonn, M. A. Popp, G. Platter, B. Tilg und T. Märk (v.l.)
3 Bilder

Weltkonzern setzt auf Innsbruck

Die deutsche Bionorica SE hat sich aus guten Gründen für einen Firmenstandort in Innsbruck entschieden. (tk). Bionorica ist einer der international führenden Produzenten pflanzlicher Arzneimittel. Für die Herstellung der Medikamente bedarf es neben der Wirkkraft der Pflanzen moderner Pharmaforschung. Dafür findet die deutsche Bionorica SE in Innsbruck beste Voraussetzungen vor. 2005 wurde die Bionorica research GmbH gegründet. Ihre Schwerpunkte liegen auf der Erforschung und Entwicklung...

  • 02.07.18
Politik
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader und Innsbrucks Bgm Georg Willi vereinbarten eine verstärkte Zusammenarbeit unter anderem beim Thema Wohnen.

Bgm Willi und LRin Palfrader wollen "intensivere Zusammenarbeit"

Das erste Mal konnte sich der neue Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi offiziell mit LRin Palfrader treffen. Es gab einiges zu besprechen, unter anderem die Wohnungslage in der Landeshauptstadt. TIROL. Der erste Antrittsbesuch verlief mit vielen Anregungen und wichtigen Themen. So zum Beispiel in Sachen Wohnen. Für die Zukunft haben sich das Land Tirol und die Stadt Innsbruck diesbezüglich eine "intensivere Zusammenarbeit" vorgenommen, erläutert es LRin Palfrader...

  • 07.06.18
Wirtschaft
Nach den erfolgreichen Equipment-Tests auf den von der TAA eingesetzten Flugzeugtypen Cessna Citation und Gulfstream 100 konnte die Zusammenarbeit in diesen Tagen besiegelt werden.
4 Bilder

Tyrol Air Ambulance erweitert Produktportfolio

Gemeinsam mit der Pediatric Air Ambulance können nun auch Kinderintensivtransporte durchgeführt werden. INNSBRUCK (tk). Die Tyrol Air Ambulance (TAA) und die deutsche Pediatric Air Ambulance arbeiten zukünftig im Bereich der Kinderintensivtransporte eng zusammen. Mit dieser Kooperation erweitert die TAA ihr Produktportfolio und bietet neben Einzel-, Doppel- und Organtransporten nun auch Inkubator- und Kinderintensivtransporte an. Perfekte Ergänzung„Mit der TAA haben wir eine erfahrene und...

  • 28.03.18
Lokales
Das renommierte Feinkostenunternehmen Develey
nutzt das analytische Know-how der MCI-Forscher/innen im Bereich Lebensmitteltechnologie.

MCI wirkt bei Produktentwicklung für Weltmarke Develey mit

Der Bereich der Lebensmitteltechnologie des Management Center Innsbrucks wird an der Produktentwicklung für die Weltmarke Develey mitwirken. Grund für die Zusammenarbeit: die vielfältigen Möglichkeiten des MCI erfüllen die Bedürfnisse und Anforderungen von Develey. Die Kooperation soll sich vor allem um Analyse und die Weiterentwicklung von Rezepturen drehen. TIROL. Mit dem analytischen Know-how der MCI-ForscherInnen und den fachlichen Kenntnissen konnte das Institut die Weltmarke Develey von...

  • 07.02.18
Lokales
Luxemburg und das Land Tirol feiern das 40-jähringe Bestehen des luxemburgischen Konsulats in Innsbruck.
2 Bilder

40 Jahre Luxemburgisches Konsulat in Innsbruck: Platter und Asselborn treffen sich

Das Luxemburgische Konsulat in Innsbruck konnte sein 40-jähriges Bestehen feiern. Ein Grund für LH Günther Platter, sich mit dem Luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn zu einem Arbeitsgespräch zu treffen. Themen wie die Zukunftsentwicklung der EU oder die Stärkung der Regionalpolitik konnten angesprochen werden. TIROL. Österreich und Tirol haben zum Großherzogtum Luxemburg eine enge freundschaftliche Beziehungen, was auch das schon 40-jährige Bestehen des luxemburgischen Konsulats in...

  • 24.10.17
Lokales
Die EVTZ-Sitzung fand in Trient statt.
2 Bilder

Neuer Vorsitz im EVTZ geht an Südtirol

Das Treffen des Europäischen Verbundes für territoriale Zusammenarbeit begann mit der Vorsitz-Übergabe an Südtirol. Kommende Schwerpunkte wird die intensivere Zusammenarbeit aber auch Themen wie Mobilität, Kultur und Mehrsprachigkeit sein. TIROL. Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit, kurz EVTZ hat einen neuen zweijährigen Vorsitz: Das Land Südtirol vom Trentino. Kollege LH Günther Platter wünscht dem Südtiroler LH Arno Kompatscher viel Erfolg und dass er die Ziele der...

  • 13.10.17
Lokales
Gute Laune: Georg Hörtnagl, Rudolf Häusler, LR Johannes Tratter (vorne v.l.n.r.), Toni Schiffmann, Gottlieb Jäger, Manfred Spiegl und Martin Haselwanter (hinten v.l.n.r.)
3 Bilder

Sechs Gemeinden – ein überregionales Bauamt!

Kematen, Gries, St. Sigmund, Ranggen, Unterperfuss und Polling starten ein tirolweit einzigartiges Dienstleistungsprojekt. Viele intensive Vorarbeiten waren notwendig – aber jetzt ist alles in trockenen Tüchern! Ergo präsentierten die Bürgermeister Rudolf Häusler (Kematen), Martin Haselwanter (Gries i. S.), Toni Schiffmann (St. Sigmund), Ranggen (Manfred Spiegl), Georg Hörtnagl (Unterperfuss) und Gottlieb Jäger (Polling) in Anwesenheit von LR Johannes Tratter ein tirolweit einzigartiges...

  • 27.09.17
Lokales
LH Günther Platter (Tirol), LH Ugo Rossi (Trentino) und LH Arno Kompatscher (Südtirol) (v.li.) bei der heutigen Vorstandssitzung des EVTZ im Trentino.

EuRegio Sitzung - Ziele und Zusammenarbeit

Zu vielen Themen konnte sich der Europäische Verbund für Territoriale Zusammenarbeit einigen, vor allem die intensive Kooperation bei illegaler Migration soll fortgesetzt werden. Die aktuelle Lage am Brenner wird positiv gewertet. Am Mittwoch, 12.07.2017 tagten die Landeshauptleute der EuRegio, LH Günther Platter (Tirol), LH Arno Kompatscher (Südtirol) und LH Ugo Rossi (Trentino) in Sanzeno im Trentiner Nonstal. „Dank der guten Zusammenarbeit der Länder haben wir die Lage am Brenner im...

  • 13.07.17
Lokales
Neue Adresse für die ARGE Altenheime Tirol unter Obmann Robert Kaufmann (li.) am Dorfplatz 1 in Zirl.
6 Bilder

ARGE Tiroler Altenheime hat neuen Stützpunkt in Zirl

Die Dachorganisation aller 88 Alten- und Pflegeheime in ganz Tirol hat jetzt seine Anlaufstelle mitten in Zirl eröffnet: An prominenter Adresse, am Dorfplatz 1, ist das Büro der ARGE Tiroler Altenheime unter Obmann Robert Kaufmann seit 1. März stationiert: "Damit haben wir die Struktur in unserer ARGE zukunftssicher gestaltet." ZIRL. Diese Einrichtung soll verschiedene Aufgabenbereiche innerhalb der Organisation noch besser erledigen. Das fördert die Zusammenarbeit der Tiroler Heime und...

  • 21.04.17
Politik
Die Zusammenarbeit der Jungen Volkspartei mit der Jungen Generation der Südtiroler Volkspartei stärken wollen v.l. JVP-Landesobmann Dominik Schrott, JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz und JG-Obmann Rene Tumler.

Europa der Regionen stärken: Junge Volkspartei setzt auf intensive Zusammenarbeit mit Südtirol

Die Bundesleitung der Jungen Volkspartei beschloss in Alpbach einstimmig, die Zusammenarbeit mit Südtirol weiter auszubauen. Anlass ist das 70-jährige Bestehen des Gruber-De Gasperi Abkommens. „Mit diesem einstimmigen Beschluss wollen wir als Junge Volkspartei unser europapolitisches Bekenntnis verstärken und ein zukunftsweisendes Signal für die Zusammenarbeit in einem Europa der Regionen setzen“, betont JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz im Zuge der JVP-Bundesleitungssitzung in Alpbach....

  • 31.08.16
Lokales
Einsatz mit der Bergeschere in extremsten Gelände – da muss die Zusammenarbeit funktionieren.
68 Bilder

Katastrophenszenario in Aldrans

Einsatzorganisationen übten mit Hubschrauberunterstützung des Bundesheers den Ernstfall! Eine Übung, die man in dieser Größenordnung nicht alle Tage erlebt, gab es am Wochenende im östlichen Mittelgebirge. Unter der Leitung der Feuerwehr Aldrans und des Flugdienstes Innsbruck-Land wurden insgesamt vier Einsatzszenarien über den gesamten Tag von den Blaulichtorganisationen Feuerwehr, Rettung, Polizei und Bergrettung abgearbeitet. Unterstützung erhielten sie dabei von drei Bundesheerhubschraubern...

  • 01.05.16
  • 1
Wirtschaft
Systemlösungen und Multicopters, in Innsbruck hat Infineon einen neuen Partner.
2 Bilder

Wirtschaft trifft auf Wissenschaft

MCI und Infineon arbeiten in Zukunft zusammen. INNSBRUCK. MCI und die Firma Infineon unterzeichneten kürzlich einen Forschungsvertrag. Infineon agiert weltweit und ist auf Halbleiter und Systemlösungen spezialisiert. Das MCI entwickelt in Zukunft Prototypen – z. B. Multicopter – für die Firma. Infineon stellt 500.000 Euro für ein Forschungslabor zur Verfügung. Auch die Innsbrucker Universität bekommt von Infineon fünf Jahre lang 1,5 Millionen Euro für die Grundlagenforschung. Nun sucht man für...

  • 30.03.16
Politik
LRin Patrizia Zoller-Frischauf und LR Johannes Tratter: „Zehn Millionen Euro jährlich an Landesförderungen für Tiroler Gemeinden im Rahmen der Breitbandoffensive.“

Land Tirol unterstützte 129 Gemeinden bei der Versorgung mit ultraschnellem Internet

Zehn Millionen Euro jährlich an Landesförderungen für die Breitbandoffensive Tirols Gemeinden bieten hohe Lebensqualität bis in die entlegensten Täler: Damit das auch in Zukunft so bleibt und das Leben und Wirtschaften auf höchstem Niveau gehalten werden kann, unterstützt das Land Tirol die Gemeinden mit der Breitbandinitiative zur Versorgung mit ultraschnellem Internet. Dabei fließen jährlich rund zehn Millionen Euro an Landesförderungen an die Gemeinden. Mit Ende 2015 haben sich bereits 129...

  • 24.02.16
Politik
LH Platter mit den VertreterInnen der Alpenländer in Slowenien.

EUSALP-Vertrag bei Konferenz der Alpenregionen in Slowenien unterzeichnet

Sieben Länder + 48 Regionen = eine Mission: Zusammenarbeit auf ganzer Linie. Tirol bewirbt sich um Vorsitz 2018. Italien und Österreich unterzeichnen Interreg-Kooperationsvertrag Heute erfolgt der Startschuss für die Europäische Strategie für den Alpenraum EUSALP im slowenischen Brdo. „Diese Initiative geht federführend von Tirol aus – nun ist der erste Schritt mit der Konstituierung der Organe der Alpenraumstrategie getan“, informiert LH Günther Platter. Tirol bewirbt sich für den Vorsitz im...

  • 25.01.16
Politik
Der Zusammenarbeitsvertrag von TILAK und Medizinischer Universität wurde heute im Landhaus unterschrieben. TILAK-Vorstandsdirektor Stefan Deflorian, LH Günther Platter, LR Bernhard Tilg, Rektorin Helga Fritsch.
2 Bilder

Zusammenarbeitsvertrag zwischen TILAK und Medizinuni unter Dach und Fach

Die Tiroler Landesregierung hat heute, Dienstag, den Zusammenarbeitsvertrag zwischen dem Krankenhausträger TILAK und der Medizinischen Universität Innsbruck (MUI) genehmigt. Der Vertrag wurde gleich in Anschluss an die Regierungssitzung von den VertreterInnen der Meduni und der TILAK unterzeichnet. Viele Jahre wurde über die Form der Zusammenarbeit am Landeskrankenhaus Innsbruck (LKI), das zugleich Krankenanstalt und Einrichtung der universitären Lehre und Forschung ist, diskutiert. „Nunmehr...

  • 25.03.14
Lokales
Kurt Dengg (6 v.l.) und Nicole Sporer (1.v.r.) von der Firma bauMax bei der Übergabe der Holzbearbeitungsmaschine.

Lebenshilfe freut sich über neue Maschinen zur Holzbearbeitung

(red). Mit Freude konnte die Lebenshilfe Tirol in der "bauMax"-Filiale Innsbruck einen Holzspalter für die hauseigene Werkstatt entgegennehmen. Gesponsert wurden der Holzspalter von der Firma Scheppach, einem Lieferanten von "bauMax". Insgesamt stellte die Firma Scheppach, ein Fabrikant für Holzbearbeitungsmaschinen aus Ichenhausen "bauMax" 14 Mustermaschinen für einen guten Zweck zur Verfügung. Die Geräte werden nun auf neun Lebenshilfe-Standorte in ganz Österreich aufgeteilt. Einer davon...

  • 25.11.13