25.02.2015, 15:05 Uhr

Fest kultureller Innovationen

Ewald Ulrich (links) und Winfried Lehmann übernehmen Verantwortung für das kulturelle Klima vor Ort.

Das „Aprilfestival“, in den letzten Jahren von Kunst Ost entwickelt, hat sich verselbstständigt. In den vergangenen zwei Jahren profilierte sich Künstler Winfried Lehmann aus Ludersdorf als Organisator.

Nun wirkt er auch als Kurator und hat das Mehrsparten-Festival mit innovativem Ansatz im Schloß Freiberg etabliert.

Dafür hat Lehmann den Unternehmer Ewald Ulrich als Verbündeten gewonnen. Damit bekommt das ganze eine weitreichendere Dimension. So wird „Fokus Freiberg“ nicht bloß lokale Akzente setzen, sondern auch quer durch die Energieregion Weiz-Gleisorf wirken. Diese Entwicklung fand Medienfachmann Helmut Oberbichler sehr anregend und schloß sich dem Duo an.

Aufgrund der Vorleistungen von Lehmann ist dieses Projekt inzwischen so populär, daß der Künstler aus der Summe von Kunstschaffenden, die dabei sein möchten, auswählen muß. Seine Konzeption hat sich bewährt. Drei intensive Tage volles Programm sind abseits des Landeszentrums Graz wesentlich vielversprechender, als wochenlange Ausstellungen an entlegenen Orten.

Zur Veranstaltungsarbeit kommt eine ganzjähriges Engagement zu Themen der Region. Dazu ist „Fokus Freiberg“ als Teil einer „Kulturspange“ im Austausch mit Graz, Bad Mitterndorf und Belgrad. Das bedeutet, die drei Akteure bevorzugen in ihrem kulturellen Engagement einen weiten Horizont, der die Region in der nahen Zukunft mit interessanten Aspekten der Welt und nicht bloß den Dingen vor der eigenen Haustür verknüpfen soll.

„Auf:Regungen“
Aprilfestival 2015

Schloß Freiberg
Ludersdorf-Wilfersdorf
24. bis 26. April 2015
http://www.aprilfestival.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.