16.07.2017, 08:02 Uhr

6. Auflage der Rallye Weiz

Die Piloten und Organisatoren bei der Pressekonferenz

Bereits zum sechsten Mal geht kommendes Wochenende die Rallye Weiz über die Bühne.

Am 21. und 22. Juli wird es wieder laut in Weiz und Umgebung, wenn die Piloten bei den insgesamt 14 Sonderprüfungen der Rallye Weiz ordentlich ins Gas steigen. Viele bekannte Namen, darunter Raimund Baumschlager und Hermann Neubauer, sind auch heuer am Start bei diesem Lauf zur österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft. In diesem Jahr gibt es insgesamt 92 Nennungen, 70 heimische Piloten stehen heuer 22 ausländischen Mannschaften aus insgesamt 9 Nationen gegenüber. Auch einige Lokalmatadoren werden das Publikum wieder begeistern.
Die Zuschauermagneten werden auch heuer wieder die Rundkurse in Anger (am Freitag) und in Naas (am Samstag) sein. Besondere Herausforderungen für die Fahrer sind sicher der Gollersattel oder die Strecke in Koglhof, die auch als Powerstage gefahren wird.

Start am Freitag

Bereits vor dem Start am Freitag, der ca. um 14 Uhr vor dem Gasthaus Strobl, gegenüber vom Servicepark, sein wird findet dieses Mal in Haselbach ein Shakedown statt. Danach werden am Freitag noch sechs Sonderprüfungen gefahren - Strallegg, Rossegg und der Rundkurs Anger-Thannhausen - jeweils zwei Mal. Am Samstag gibt es dann die restlichen acht Sonderprüfungen: Gollersattel, Fladnitz, Koglhof und der Rundkurs Naas, die ebenfalls jeweils zwei Mal gefahren werden. Um ca. 19:15 Uhr findet dann die Siegerehrung vor dem Gasthaus Strobl statt. Und wie jedes Jahr gibt es ab 22:00 Uhr die "After-Rallyeparty" im Tollhaus Weiz.

Startevent mit internationalen Gästen

Bereits am Donnerstag gibt es zum Auftakt der Rallye die Veranstaltung "Speed & Talk" im Gasthaus Strobl mit einigen bekannten Gesichtern wie dem 13-fache Rallye Staatsmeister Raimund Baumschlager, dem amtierenden Rallye-Staatsmeister Hermann Neubauer, Gerwald Grössing, Niki Mayr-Melnhof, Kris Rosenberger, den internationalen Piloten Nikolay Gryazin (RUS), Jari Huttunen (FIN) und Tamara Molinaro(ITA) sowie Lokalmatador Stefan Fritz. Als Stargast darf Moderator Peter Bauregger die Skispringer-Legende Andreas Goldberger begrüßen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.