Jugendrotkreuz: Beratung für Jugendliche jetzt auch auf WhatsApp

Die ÖJRK-Jugendhotline "time4friends" ist ab sofort auch über WhatsApp erreichbar.
2Bilder
  • Die ÖJRK-Jugendhotline "time4friends" ist ab sofort auch über WhatsApp erreichbar.
  • Foto: ÖJRK
  • hochgeladen von Kerstin Wutti

WIEN. Fast jeder war schon einmal in der Situation, dass er bei Problemen nicht mehr weiter wusste, aber auch niemanden hatte, mit dem er reden kann. Nicht immer hat man die richtigen Vertrauenspersonen für ganz spezielle Themen. Kostenlose Beratungsstellen schaffen hier Abhilfe.

time4friends

Schon seit vielen Jahren bietet das Jugendrotkreuz (ÖJRK) Jugendlichen die Telefon- und Onlineberatung "time4friends" die Möglichkeit, Probleme und Sorgen mit ausgebildeten Gleichaltrigen zu besprechen. Diese können die Jugendlichen dann beraten und gegebenenfalls dazu motivieren, sich an eine professionelle Beratungsstelle zu wenden.



time4friends nun auch auf WhatsApp

Zwischen 18 und 22 Uhr sind die jugendlichen Beraterinnen und Berater ab sofort auch auf WhatsApp erreichbar. „Das neue Angebot ist niederschwellig und WhatsApp ist auf den meisten Smartphones ein häufig benutztes und bewährtes Kommunikationstool. So wollen wir noch mehr Jugendliche auf Augenhöhe erreichen“, erklärt ÖJRK-Generalsekretärin Renate Hauser.

Time4friends wird unterstützt vom Bundesministerium für Familien und Jugend, Lidl und dem Raiffeisen Club.

Die ÖJRK-Jugendhotline "time4friends" ist ab sofort auch über WhatsApp erreichbar.
Mit "time4friends" lässt sich auch über WhatsApp die passende Beratung finden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen