WhatsApp

Beiträge zum Thema WhatsApp

Lokales
Musikschüler greifen für den Musikunterricht während der Corona-Zeit zur Videotelefonie auf Smartphone, Tablet oder Computer.
4 Bilder

Online Unterricht
Salzburgs Musiklehrer unterrichten übers Smartphone

Musiklehrer am Musikum sind kreativ geworden und halten ihren Unterricht während der Corona-Zeit via Handy, Tablet oder Computer ab. SALZBURG (aho, pew). Mit der vorübergehenden Schließung der Schulen hätte vorerst auch der Unterricht für zahlreiche Musikschüler an den jeweiligen Musikum-Standorten geendet. Im Bundesland Salzburg ließ man sich davon aber nicht beeindrucken und schaffte für die Schüler rasch ein digitales Angebot, um den Unterricht von zu Hause aus fortsetzen zu können. So...

  • 01.04.20
Lokales
Das Team des Streetwork Südoststeiermark, wie man es von der "Straße" kennt: Stefan Rindler, Isabell Wieser und Roland Knausz (v.l.).
2 Bilder

Streetwork Südoststeiermark
Neue "Beratungsräume" für unsere Jugend

Auch das Streetwork Südoststeiermark hat sein Beratungsangebot an die aktuelle Lage angepasst.  REGION. Normalerweise tummeln sich die Jugendlichen in der Region u.a. auf den Straßen, am Areal der Schulen, in Cafés, Lokalen oder auf öffentlichen Plätzen. Der Bewegungsradius ist momentan natürlich eingeschränkt – somit auch der gewohnte gemeinsame "Kommunikationsraum" mit den regionalen Streetworkern. Das Streetwork Südoststeiermark lässt die Jugendlichen aber natürlich auch jetzt mit ihren...

  • 30.03.20
Lokales
Christoph Geyer, Amtsleiter von Waldneukirchen unterstützt den Info-Dienst über WhatsApp
5 Bilder

Waldneukirchner WhatsApp Broadcast
Waldneukirchen WhatsApp bewährt sich

„Kurz und knackig“ sind die Informationen, die wöchentlich über 400 Mitglieder der „WDNK Aktuell“ WhatsApp Gruppe erreichen. Gerade jetzt, in diesen schwierigen Zeiten bewährte sich diese schnelle Info-Schiene besonders. Denn mehrmals pro Woche konnte auf die Ordinationszeiten des Arztes, den Lieferservice des Geschäftes oder die geänderten Öffnungszeiten des Gemeindeamtes und das Telefonservice hingewiesen werden. Die Idee für diese Form von Info-Transfer über eine Broadcast-Liste stammt von...

  • 28.03.20
Lokales
Blogger Markus Wilhelm hat am Freitag die SMS veröffentlicht. Den BEZIRKSBLÄTTERN wurde sie bereits am 15. März per WhatsApp zugespielt.
3 Bilder

Covid-19 in Tirol
Hörl: "Gras über der Sache" und "Hottentotten Staat"

TIROL/ISCHGL (otko). Der Ötztaler Blogger Markus Wilhelm veröffentlichte SMS von ÖVP-Nationalratsabgeordnetem Franz Hörl, der auch Landesobmann des Tiroler Wirtschaftsbundes und Obmann des Fachverbandes der Seilbahnwirtschaft ist, an den Ischgler "Kitzloch-Wirt", in der er vor einem möglichen Saisons-Aus warnte. Kritik am Corona-Krisenmanagement Seit Tagen wird das Krisenmanagement des Landes Tirol in Sachen Corona von internationalen Medien und der Opposition kritisiert. In seiner...

  • 21.03.20
  •  1
Freizeit
Dank den innovationen der Technologie ist Kommunikation auch in Zeiten von Corona und Selbstisolation unkompliziert.
3 Bilder

Gemeinsam Einsam
Wie man in Zeiten von Corona miteinander kommuniziert

Bei einer unbekannten Nummer nicht abheben und diese stattdessen Googeln? In den Generationen X, Y & Z keine Seltenheit. Trotzdem berichten immer mehr Menschen von einer gesteigerten Kommunikation und Anrufen während Corona. ÖSTERREICH. Während sich die wohl größte weltweit je dagewesene Krise über Europa ausbreitet und ihre Dauer und Folgen längst nicht absehbar sind, scheint ein Ruck durch die Gesellschaft zu gehen. Politiker arbeiten plötzlich gemeinsam und schaffen es sich innerhalb...

  • 19.03.20
Lokales
Bürgermeister Adi Rieger erntete mit seinem Aufruf nach Hilfe in den sozialen Medien eine Welle der Solidarität in Neumarkt.

Nachbarschaftshilfe
Bürgermeister erntete eine Welle der Solidarität

Der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger rief über soziale Medien zu Nachbarschaftshilfe auf. Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich mehr als 30 hilfsbereite Bürger. - In kürzester Zeit meldeten sich mehr als 30 hilfsbereite Bürger, die etwas Sinnvolles leisten wollen - Koordination: Freiwillige Helfer und Hilfesuchende werden über das Stadtamt zusammengeführt NEUMARKT.  Auch in Neumarkt am Wallersee zeigt sich in der aktuellen Krise große Solidarität unter der Bevölkerung. Bürgermeister...

  • 18.03.20
Gedanken

Kommentar
Hausverstand statt Fake-News

Das Corona-Virus hat uns alle voll im Griff. Und noch mehr denn je starren wir auf unsere Handys und suchen nach neuen Informationen. Es ist verständlich, dass man gerade beunruhigt ist und einige Fragen hat. Jedoch sollte man es bitte vermeiden, falsche Nachrichten zu verbreiten. Dies machen die meisten unbewusst, indem sie Mitteilungen, die sie etwa auf WhatsApp von einer "zuverlässigen Quelle" (dem Vater einer Freundin, der für die Regierung arbeitet, ...) bekommen, weiterleiten. Auf diesem...

  • 18.03.20
Lokales
Plank
3 Bilder

Corona
Fit halten in der Krise mit dem GTV

Die Sportler des GTV trotzen Corona mit Homeworkouts über Social Media. Der GTV lädt alle zum Mitmachen ein. Weitere Infos gibt es auf den Kanälen des Gleisdorfer Turnvereins. "Seit 1877 bewegt der GTV Gleisdorf! Auch in Krisenzeiten wollen wir helfen Gleisdorf fit zu halten", so das Motto des Gleisdorfer Turnvereins für die nächste Zeit. Wie die meisten anderen Sportarten, trifft der Coronavirus auch die Handballer und Ultimate Frisbee. Neben der Absage aller Meisterschaftsspiele, gibt es...

  • 16.03.20
  •  1
Lokales
Immer wieder werden TirolerInnen Opfer von WhatsApp-Betrug. Mit dem Versenden eines WhatsApp Codes verliert man den Zugriff auf sein WhatsApp-Konto.

Internetbetrug
Mit diesem Code verliert man den Zugriff auf das eigene WhatsApp-Konto

TIROL. Immer wieder werden TirolerInnen Opfer von WhatsApp-Betrug. Mit dem Versenden eines WhatsApp Codes verliert man den Zugriff auf sein WhatsApp-Konto. Verlust des eigenen WhatsApp-Kontos droht Immer wieder versuchen Betrüger mit den unterschiedlichsten Methoden an die persönlichen Daten von Internetnutzern zu kommen. Diesmal versuchen sie es über WhatsApp. Die Folge dieses WhatsApp Betrugs ist, dass User den Zugriff auf ihr eigenes WhatsApp-Konto verlieren. Die WhatsApp-Benutzer kommen...

  • 03.02.20
Lokales
6 Bilder

Security Day 2020 an der FH St. Pölten
Der Mensch als Risiko in der IT-Sicherheit

Mit dem Security Day bietet die FH St. Pölten Schülern aktuelle Infos aus dem Gebiet der IT-Sicherheit. In diesem Jahr stand der Security Day unter dem Motto „Der Mensch als IT-Security-Fehlerquelle Nr. 1: Wie ich mich und mein Unternehmen schützen kann“. Die Veranstaltung bot Vorträge, Workshops, Projektvorstellungen und eine Hacking Challenge. ST. PÖLTEN: Beim jährlichen Security Day sensibilisieren Studierende und Lehrende des Bachelorstudiums IT Security der FH St. Pölten Schüler der...

  • 02.02.20
Lokales
2 Bilder

Pitten
Mordverdächtiger verschickte Fotos der Leiche

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Pittens Pizzeria soll der Jungchef (31) den Altchef (33) mit einem Küchenmesser getötet haben. mehr dazu hier Den Toten fotografiert "Im Zuge der Erstbefragungen wurde festgestellt, dass der Beschuldigte unmittelbar nach der Tatausführung ein Foto der Leiche per Whats App an zahlreiche Personen versendet hat", heißt es aus der Landespolizeidirektion zu dem Mordfall. Der Hintergrund der Tat ist nach wie vor unklar. "Der Beschuldigte verweigert die Angaben über den...

  • 20.01.20
Lokales
5 Bilder

Safer Internet warnt:
Nazi-Symbole auf Kinder-Handy

Große Achtsamkeit ist jetzt vor Weihnachten bei Kinder-Handys geboten: Laut der Initiative 'Safer Internet' sind zahlreiche WhatsApp-Gruppen im Umlauf, in denen Kids zwischen 10 Jahren und 16 Jahren Inhalte teilen, die unter das Verbotsgesetz fallen. ÖSTERREICH. Matthias Jax ist Projektleiter bei 'Safer Internet' und warnt eindringlich: "In den WhatsApp-Gruppen werden Bilder mit klarer NS-Symbolik geteilt, außerdem rassistische und sexistische Sprüche, sogar kinderpornografische Bilder und...

  • 17.12.19
Lokales
Telegram ist kostenlos, sicher, einfach in der Handhabung und eine echt gute Alternative zu WhatsApp!

Mobiler Newsletter
Lokale meinbezirk.at/salzburg Nachrichten direkt auf dein Handy

Der kostenlose Telegram-Newsletter der Bezirksblätter Salzburg Sei auch du #einfachnäherdran! Mit dem kostenlosen Newsletter der Bezirksblätter erhältst du coole Stories und Eilmeldungen aus deinem Bezirk (auch Mehrfachauswahl möglich) direkt auf dein Handy. Du kannst unseren Newsletter, falls du ihn einmal nicht mehr benötigst,  aber natürlich jederzeit auch wieder ganz einfach abbestellen.  Ganz einfach anmelden:Um den Dienst der Bezirksblätter Salzburg nutzen zu können, muss die App...

  • 29.11.19
  •  1
Politik
Wiederbetätigung? „Wenn all Deine Truppen in Russland frieren und Du 6 Millionen Juden verbrennst, um sie warm zu halten.“

Hitler-Bilder und Holocaust-Witze
Neonazi-Whatsapp-Gruppe an der Uni Wien entdeckt

Neonazi-Chatgruppen an der Uni Wien: Hitlerbilder und Judenwitze inklusive. WIEN. "Die Whatsapp-Gruppe zeigt, dass es am Institut für Physik offenbar ein einschlägiges rechtes Netzwerk gibt", schreibt der Autor Michael Bonvalot auf der Seite www.bonvalot.at. Denn an diesem Institut würden die rund 80 Personen studieren, die in einer Whatsapp-Gruppe angeblich wiederbetätigendes und verhetzendes Material gepostet hatten. Ein Beispiel: Ein Bild zeigt einen lachenden Adolf Hitler, dazu die...

  • 25.11.19
  •  2
Lokales
In der Donaustadt und in Floridsdorf wurden mehrmals Kinder von Fremden angesprochen. Die Polizei gibt Tipps, wie man in solchen Situationen richtig handelt.

Sicherheit
Verdächtige Personen vor Volksschulen – das rät die Polizei

Es ist das Horrorszenario aller Eltern: Fremde Personen, die ihre Kinder vor Volksschulen ansprechen und mitnehmen wollen. Die Wiener Polizei hat die wichtigsten Tipps für solche Situationen zusammengefasst. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. In den vergangenen Wochen hatten viele Eltern in Floridsdorf und der Donaustadt ein schlechtes Gefühl, wenn sie ihre Kinder in die Schule geschickt haben. Die Meldungen von verdächtigen Männern – derzeit steht nicht fest, ob es sich um einen oder mehrere...

  • 14.11.19
  •  1
Leute
Rosalia Tantscher, Gertraude Rosenberger, Friedrich Roll, Gregor Hammerl und Christian Konrad gaben das Startzeichen für fit im Internet.
3 Bilder

Senioren werden fit fürs Internet

„Oma, davon verstehst du nichts“, gehört der Vergangenheit an. Der steirische Seniorenbund macht in Kooperation mit A1 die Generation 60Plus fit fürs Internet. In Kalsdorf startete erstmals ein Kurs außerhalb des urbanen Bereichs mit Teilnehmern von Übelbach bis Hausmannstätten. Das Besondere daran: der Kurs ist für Seniorenbund-Mitglieder kostenlos und für die Kursdauer wird gratis ein Tablet zur Verfügung gestellt. Surfen, mit Google Maps die Welt entdecken, Apps ausprobieren oder mit...

  • 26.09.19
Freizeit
Wie man Facebook, Instagram, WhatsApp und Co. richtig verwendet, wird am 8. Oktober im Dorfsaal Kirchdorf gezeigt.

Workshop
Wie man Facebook, Instagram & Co. richtig verwendet

KIRCHDORF (gs). Eine interessante Veranstaltung über die digitale Welt bietet die Erwachsenenschule Kirchdorf am 4. Oktober um 18.30 Uhr im Dorfsaal Kirchdorf (Seminarraum) an. Dieser informative Workshop mit Sarah Baier vom Salzburger Bildungswerk gibt Einsteigern einen Überblick zu den einzelnen sozialen Plattformen und zeigt die Unterschiede von Facebook, Instagram sowie WhatsApp auf. Es wird erklärt, welcher Inhalt zu welcher Plattform passt und wie sich die private und berufliche Nutzung...

  • 23.09.19
Leute

Hat es etwas auf sich mit dem
*Freitag dem 13ten*

Meine Oma Cilli hat ein wenig daran geglaubt, die wäre nie in ein Flugzeug gestiegen, blieb ganz bewusst daheim, obwohl sie immer gesagt hat "Daheim sterben auch die Leut". Da hatte sie recht, im 86. Lebensjahr ist sie friedlich daheim in ihrem Bett eingeschlafen, doch es war kein Freitag und kein Dreizehnter. So eine tolle Köchin konnte der Petrus nicht länger hier unten lassen, die holte er zu sich und sie kocht noch immer unermüdlich da oben! Die Rezepte schickt sie per WhatsApp, aber ja...

  • 13.09.19
  •  8
  •  4
Lokales

Bezirk Perg
21-Jährige durch Porno-Video in Verruf gebracht

Eine 21-Jährige aus dem Bezirk Perg leidet unter der Verbreitung eines Pornovideos, mit dem sie eigentlich nichts zu tun hat. Was vielen nicht klar ist: Auch durch das Weiterleiten eines rufschädigenden Videos macht man sich strafbar. BEZIRK PERG. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in den vergangenen Wochen über soziale Netzwerke ein Pornofilm, in dem angeblich eine junge Frau aus dem Bezirk Perg vor der Kamera steht. Eine glatte Verleumdung, denn in dem zwei Jahre alten Video ist nicht die...

  • 11.09.19
Lokales
An einer NMS im Bezirk Braunau wurden via Whatsapp Videos mit kinderpornographischem Inhalt versendet.

Skandal an NMS im Bezirk Braunau
Kinderpornos via Whatsapp verschickt

BEZIRK BRAUNAU.  An einer Neuen Mittelschule (NMS) im Bezirk Braunau wurden via Whatsapp Videos mit kinderpornographischem sowie gewalttätigem Inhalt versendet.  Strafunmündige VerdächtigeDie Videos sollen von einem 13-jährigen an die anderen Mitglieder der Gruppe verschickt worden sein. Das Material habe er, laut Polizei, von einer Internetseite heruntergeladen. Die 17 Verdächtigen sind derzeit noch nicht strafmündig, da sie unter 14 Jahre alt sind. Bei Kinderpornographie fällt die...

  • 22.07.19
Lokales
In Workshops lernen Schüler die Gefahren des Internets kennen.

Fluch oder Segen?
Gefahrenquelle: Smartphone

Immer häufiger werden via Whatsapp Videos oder Fotos mit gewalttätigem und pornographischem Inhalt versendet.  BEZIRK BRAUNAU (kath). "In letzter Zeit kommt es von unserer Seite vermehrt zu Handyabnahmen an Schulen", berichtet Klaus Erkner, Polizeibeamter aus Mattighofen. Der Grund dafür sind Bilder oder Videos mit kinderpornographischem oder gewalttätigem Inhalt, die in sozialen Medien wie Whatsapp oder Snapchat, herumgeschickt werden.  Grenzenlose Freiheit?Das Problem für den Anstieg...

  • 01.07.19
  •  1
  •  1
Lokales
Gefakte Nachricht von A1. Damit sollen Ihre Daten ausspioniert werden.
2 Bilder

Warnung vor Phishing Mails
Gefakte A1 und WhatsApp Mails wollen Ihre Daten

INNSBRUCK (hege). Die IT-Betrüger sind weiterhin mit hohem kreativen Einsatz am Werken. Aktuell wird vor Phishing-Mails mit den Absenderadressen A1 und WhatsApp gewarnt. WhatsApp ist kostenfreiJeder Empfänger einer E-Mail, in der Geld für die Nutzung von WhatsApp gefordert wird, kann beruhigt sein: WhatsApp ist schon lange kostenfrei für Android und iOS. Cyberkriminelle versuchen jedoch immer wieder mit derartigen Methoden nach sensiblen Nutzerdaten wie Telefonnummern sowie...

  • 18.06.19
  •  1
Lokales
Benjamin Hadrigan (17) verrät, wie man zum Klassenbesten wird.
3 Bilder

Neues Buch von Schüler (17) aus Wien
Zum Lernerfolg mit Instagram, Snapchat und WhatsApp

Vom Schulversager zum Klassenbesten: Benjamin Hadrigan (17) stellt sein Erfolgsrezept jetzt als Buch vor. Im Zentrum stehen Instagram, Snapchat und Co. WIEN. "Es gibt ja ganz verschiedene Lerntypen: Der eine ist eher der optische Typ, der andere benötigt akustische Unterstützung. Manche lernen besser alleine, andere in Lerngruppen", erklärt Benjamin Hadrigan. Als Lernplattformen dienen ihm Snapchat, Instagram und WhatsApp, denn Lernen sei Kommunikation. Und was könnte sich dafür besser...

  • 29.04.19
Gesundheit
Die 37 time4friends-Berater führten 2018 fast 2.000 Gespräche und beantworteten rund 14.400 WhatsApp-Nachrichten.

Jugendrotkreuz
WhatsApp-Beratung hilft bei Liebeskummer & Co

„Wie kann ich herausfinden ob mein Crush auf mich steht? Wann ist der richtige Zeitpunkt mit meinem Freund zu schlafen? Meine Besti redet nicht mehr mit mir, was kann ich tun?“ OÖ. Mit diesen Sorgen und Fragen wenden sich Jugendliche an die time4friends-Hotline. Das Besondere: im Gegensatz zu anderen Kummernummern sind bei time4friends an beiden Enden der Leitung Jugendliche. „Es gibt Dinge, die Jugendliche ungern mit Erwachsenen besprechen. Genau dafür ist time4friends da. Speziell...

  • 18.04.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.