Chat

Beiträge zum Thema Chat

Harry Triendl freut sich auf Paul Fülöp.

LifeTalk'n'Chat Feber 2021
Harry Triendl begrüßt Paul Fülöp

TELFS. In der Corona-Zeit, wenn Social Distancing angesagt ist, erhält der Telfer Musiker Harry Triendl den künstlerischen Austausch via Livestream am Leben. Jeden ersten Montag im Monat will er in seinem Atelier "kunst[k]heim" in Telfs spannende Gäste zu einem Interview laden. Zuseher können sich per Chat direkt in das Gespräch einbringen. Interessantes Künstler-Gespräch mit Paul FülöpNach seinen Live-Gästen Frizzey Greif, Christine Jarosch sowie Heinz Triendl begrüßt Harry Triendl am 1.2.2021...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
"Willkommen an der HLW Braunau! Wir sind schon da", sagen Paola Cardoso Untner, Susanna Gartner und Kilian Hacker.
3

HLW News 20201229
VIRTUELLER INFOTAG: HLW INNOVATIV

BRAUNAU. „Unser Infotag findet trotz Pandemie wie geplant am 15. Jänner 2021 statt – und zwar virtuell! Die HLW Braunau wäre nämlich nicht die HLW, wenn wir nicht längst eine Alternative im Köcher hätten. Somit gibt es keine Beschränkungen und Sie müssen sich nicht anmelden - alle, die reinklicken, erhalten somit die Möglichkeit, uns, unsere Schule sowie unsere Ausbildungen kennenzulernen“, erklärt HLW-Bildungsberaterin Mag. Monika Grabner-Fleischmann. Sie steht gemeinsam mit ihren Kolleginnen...

  • Braunau
  • HLW Braunau
Die Polizei konnte Waffen und Bargeld sicherstellen.
2

TENNENGAU
Festnahme wegen Waffenbesitz, Suchtmitteln und Sexting bei Minderjährigen

Die drei amtsbekannten Tennengauer konnten jetzt wegen illegalem Waffenbesitz, Besitz von Suchtmitteln und der Anbahnung von Sexualkontakten zu Minderjährigen dingfest gemacht werden. TENNENGAU. Wegen des Verdachts nach dem Waffengesetz, dem Suchtmittelgesetz und der Anbahnung von Sexualkontakten zu Minderjährigen führten Polizisten der Polizeiinspektion Hallein im Flachgau am frühen Morgen des 14.12. Hausdurchsuchungen bei zwei 20-jährigen Zwillingsbrüdern sowie deren 18-jährigem Freund in...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
1 2

1. Platz für HAK Digital Business Ybbs

Das HAK DIGITAL BUSINESS Projekt „Müllchatbot – Künstliche Intelligenz“ gewinnt 1. Platz bei der österreichweiten „Brantner Innovation Challenge“ und ein Preisgeld von 1.000 EUR. Das Kremser Recycling Unternehmen Brantner setzte zum ersten Mal die „Brantner Innovation Challenge“ um. Am 24. Oktober fand das Live-Event mit den besten fünf innovativsten Projekten in Krems statt. Der Gewinner Felix Himmelbauer aus der HAK Digital Business Klasse des Schulzentrum Ybbs an der Donau pitchte vor einem...

  • Amstetten
  • Jürgen Feyrer
1 2

Schüler_innen der HBLA Oberwart im Gespräch mit Politiker_innen

Am 5. Oktober hatten Schüler_innen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftlich Berufe der HBLA Oberwart die einmalige Chance, im Rahmen einer DemokratieWebstatt mit Nationalratsabgeordneten der fünf Parlamentsparteien ins Gespräch zu kommen. In Kooperation mit dem Kinderbüro der Universität Wien erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, per Chat Fragen zum Thema „Gesundheit“ zu stellen. Die Unterhaltung verlief äußerst angeregt und die Lernenden waren mit großem Engagement dabei, diskutierten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • HBLA Oberwart
Reges Treiben am Campus der Karl-Franzens-Universität Graz.
1

Unistart
Erstes Semester? Mangelware

Erstsemestrige machen sich rar: Ein Uni-Start in Corona-Art. Wir haben uns am Campus auf die Suche nach Erstis gemacht – und kaum welche angetroffen. Daran dürften nicht bloß die vom Ministerium veröffentlichten rückläufigen Inskriptionszahlen bei Erststudierenden Schuld sein. Wo die Grazer Studienstarter bleiben und was das womöglich mit Live-Chats und leeren Studentenheimzimmern zu tun hat: Ein Einblick, was im Ausnahmejahr 2020 bewegt. „Raus in die weite Welt und abfeiern!“ war vielleicht...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Am Digitalen Donnerstag gibt es bei uns jede Woche die wichtigsten Fakten aus der digitalen Welt, kompakt und verständlich zusammengefasst.

DIGITALER DONNERSTAG
Messenger – Signal, Snowdens Favourit

Die Digitale Welt bietet uns unzählige Möglichkeiten und an der wohl prominentesten Stelle steht die Kommunikation. Denn heutzutage telefoniert man nicht einfach nur mehr, wir schreiben uns Texte oder schicken uns Bilder und Videos. Was mit SMS und Emails angefangen hat, entwickelte sich zu einem umfangreichen Angebot an sogenannten Messenger-Diensten. Mit diesen verschiedenen Varianten wollen wir uns beim Digitalen Donnerstag beschäftigen. Bei uns gibt es eine kompakte Zusammenfassung der...

  • Tirol
  • Lucia Königer
Symbolfoto: Der 50-jährige Architekt drohte, den Tinder-Chat mit der Politikerin aus dem Bezirk Tulln an den Gemeinderat zu senden.
3

Gemeinderätin gedroht
Architekt wollte Sex, Politikerin nicht

BEZIRK TULLN/KORNEUBURG (mr). Kein angenehmes Verfahren, weder für den Angeklagten noch für das "Opfer": Laut Anklage suchte eine Gemeinderätin aus dem Bezirk Tulln über die Datingplattform "Tinder" nach Männerkontakten. Ein 50-jähriger Kärntner Architekt meldete sich und schickte der Liebeshungrigen auf deren Wunsch ein Foto. Das Äußere des Mannes entsprach wohl nicht ihren Vorstellungen, weshalb sie ein Treffen mit ihm ablehnte. Gekränkte Reaktion des Kärntners: "Ok, dann schicke ich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Jugendarbeiter von GOOSTAV bleiben auch in diesen Zeiten für alle Jugendlichen da.

Mobile Jugendarbeit
"Goostav" unterstützt Jugendliche trotz Krise

Die Unterstützung für Jugendliche aus dem Bezirk Gänserndorf durch die Mobile Jugendarbeit "GOOSTAV" läuft weiterhin. BEZIRK GÄNSERNDORF. Normalerweise wendet sich die Mobile Jugendarbeit vor allem an Jugendliche im öffentlichen Raum. Doch Streetwork gibt es wegen der leergefegten Straßen naturgemäß momentan nicht. Doch die Mobile Jugendarbeit "GOOSTAV" im Bezirk Gänserndorf läuft trotzdem weiter, und zwar über digitale Medien. Ansprechpartner für Probleme"In vielen Familien gibt es...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Das Team des Streetwork Südoststeiermark, wie man es von der "Straße" kennt: Stefan Rindler, Isabell Wieser und Roland Knausz (v.l.).
2

Streetwork Südoststeiermark
Neue "Beratungsräume" für unsere Jugend

Auch das Streetwork Südoststeiermark hat sein Beratungsangebot an die aktuelle Lage angepasst.  REGION. Normalerweise tummeln sich die Jugendlichen in der Region u.a. auf den Straßen, am Areal der Schulen, in Cafés, Lokalen oder auf öffentlichen Plätzen. Der Bewegungsradius ist momentan natürlich eingeschränkt – somit auch der gewohnte gemeinsame "Kommunikationsraum" mit den regionalen Streetworkern. Das Streetwork Südoststeiermark lässt die Jugendlichen aber natürlich auch jetzt mit ihren...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Teams der Jugendzentren und Streetwork Hartberg und Fürstenfeld sind auch weiterhin für Jugendliche aus dem Bezirk da.
5

Wegen Corona-Krise
Unsere Jugendzentren werden zum "CyberJugendhaus"

Um Jugendlichen auch in der Corona-Krise einen Raum zum gemeinsamen Austausch zu ermöglichen, bieten die beiden Jugendzentren und Streetworkeinrichtungen unseres Bezirks per Chatplattform ein "virtuelles Jugendhaus." HARTBERG-FÜRSTENFELD. Dort wo sich sonst täglich zahlreiche Jugendliche nach der Schule tummeln, um ihre freie Zeit gemeinsam zu verbringen, herrscht zur Zeit gähnende Leere. Mit den Schulen schlossen auch die beiden Jugendzentren im Bezirk in Fürstenfeld und Hartberg aus...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Beratung "Rat auf Draht" bekommt Verstärkung im in den Beratungs-Chaträumen.

Coronavirus
Rat auf Draht bekommt Verstärkung

TIROL. Auch in Ausnahmesituationen wie der derzeitigen Coronakrise ist die Notrufnummer für Kinder und Jugendliche, Rat auf Draht, offen. Nun wird das Chat-Angebot durch SchulpsychologInnen erweitert. Familien sollen dadurch in der Quarantäne-Zeit besser entlastet werden.  Notrufnummer bekommt UnterstützungDie Österreichischen Schulen haben geschlossen und damit auch das Einsatzgebiet der SchulpsychologInnen und SozialarbeiterInnen. Doch nun werden die ExpertInnen die Notrufnummer "Rat auf...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das eigentliche Herz und Gehirn des ArgeBot ist der Computer.
1 1 3

Künstliche Intelligenz
ArgeBot machte seine ersten Sprachversuche

Mit Spannung beobachtet die Arge Kultur, was der ArgeBot – eine künstliche Intelligenz – alles kann. SALZBURG (sm). Der ArgeBot ist eine künstliche Intelligenz in Form eines Computers. Die Arge Kultur strebt mit dem ArgeBot ein langfristig angelegtes interaktives Projekt an. Eine spezielle Software las alle Texte, die bisher die Künstler auf der Bühne vortrugen, und lernte dadurch. Durch die Themen hat sich der ArgeBot in einen politisch thesenreichen, künstlerisch vielseitigen, international...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Matthias Holzinger, Geschäftsführer und Gründer von chatvisor mit der „Chatvisor“-Supportlösung.
1 1

Chatvisor
Dem Kunden jederzeit behilflich

Wenn ein Kunde sich auf einer Website nicht zurechtfindet, kommt das Start-up „Chatvisor“ ins Spiel.  OÖ. Das Produkt von „Chatvisor“ analysiert in Echtzeit das Verhalten eines Kunden auf einer Homepage. Wenn dieses auffällig ist, öffnet sich ein Supportfenster. Der Supportmitarbeiter versucht gemeinsam mit dem Kunden das Problem zu lösen. Hierfür hat das Start-up einen eigenständigen Chat entwickelt.  Bildschirm teilen Ein Kunde brachte die Gründer auf die Idee, den Bildschirm im...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Ein 33-jähriger Pinzgauer wurde online erpresst. Die Polizei gibt Tipps, was man tun kann, um nicht Opfer eines derartigen Betruges zu werden.
1

Erpressung im Pinzgau
Hoher Preis für eigenes Nacktfoto

Sein Nacktfoto sollte einen 33-Jährigen viel kosten. PINZGAU. Eine Frau trat am 16. Oktober mit einem 33-jährigen Pinzgauer auf einer Internet-Plattform in Kontakt. Sie brachte ihn dazu, ihr ein Nacktfoto von ihm zu senden. Laut Polizei drohte sie ihm daraufhin, das Foto an diverse Kontakte der Plattform sowie an den Arbeitgeber zu versenden. Um dies zu verhindern, müsse er ihr Geld im fünfstelligen Bereich auf ein Konto überweisen. Der Mann erstattete Anzeige wegen versuchter Erpressung, so...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
"Oikos" - der Verein für Suchtkranke - bietet nun auch einen Live-Chat an

Thema Sucht
"Oikos": Neue Beratung via Live-Chat

Anonym und kostenlos bietet "Oikos", der Verein für Suchtkranke, nun auch einen Live-Chat an. KÄRNTEN. Neben der bisherigen Beratung am Telefon (0463/59 25 27) offeriert der gemeinnützige Verein "Oikos" nun auch Online-Beratung via Live-Chat an. Das Angebot ist anonym und kostenlos und das gibt es nun immer mittwochs zwischen 20 und 22.30 Uhr.  Melden können sich Sucht-Betroffene, Freunde, Eltern oder Bezugspersonen. "Wir möchten Hilfesuchende direkt und kompetent unterstützen. Das neue,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Via Online-Chat bedrohte der 22-jährige seine Freundin
1

Micheldorferin wurde im Internet mit dem Tod bedroht

MICHELDORF, ST. VEIT. Zwischen einem 22-jähriger St. Veiter und seiner 23-jährigen Freundin aus Micheldorf kam es am Montag zu einem Streit. Per Internet-Chat ging es schließlich so weit, dass der St. Veiter seine Freundin mit dem Umbringen bedrohte. Der Mann wird angezeigt.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Ein Pinzgauer wurde in einem Sexchat aufgefordert, sich nackt zu filmen und danach damit erpresst.

Pinzgauer mit Nacktfilm erpresst - Anzeige

PINZGAU. Eine Unbekannte soll mit einem 27-jährigen Pinzgauer in Kontakt getreten sein und ihn dazu gebracht haben, sich während eines Sex-Chats nackt zu filmen. Laut Polizei zwang sie ihn mit dem aufgenommenen Video anschließend, Bargeld in vierstelliger Höhe auf ein Konto zu überweisen. Der Mann erstattete Anzeige wegen versuchter Erpressung.  Die Polizei gibt deshalb Tipps, wie man sich vor derartigem Betrug schützen kann. Um gar nicht in diese Situation zu kommen, sei eine gesunde Portion...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
1

Auch Single seit längerem? So habe ich den Singlefluch gebrochen - Ein kleiner Erfahrungsbericht

Die Registrierung auf single-chat.net war wohl eine der besten Entscheidungen die ich treffen konnte. Ich war zuvor schon auf einer Menge anderer Webseiten aktiv, die das Thema Online Dating für Singles behandelten, aber diese hier ist mit Abstand am angenehmsten zu nutzen. Nicht nur aufgrund des äußerst angenehmen Klientels, sondern auch alleine die Nutzbarkeit für das Individuum machen es zu einer unkomplizierten Beschäftigung. Der absolute Pluspunkt: der gewünschte Respekt wird gewahrt Auf...

  • Wien
  • Landstraße
  • Matthias Marschner
3

Linzer entwickeln Whatsapp-Alternative für Unternehmen

In vielen Branchen sind Messenger-Apps zu einem wichtigen internen Kommunikationskanal geworden. Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) muss sich das zwangsweise änderen. Zwei findige Oberösterreicher bieten einen Ersatz. LINZ. Beinahe jeder Smartphone-Benutzer profitiert heute von den organisatorischen Vorteilen diverser Messenger-Apps. So sind Whatsapp und Co. nicht nur im privaten Bereich sehr beliebt, sondern auch aus der internen Kommunikation vieler Unternehmen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
2

Chat mit den Parlamentarieren

So kann politische Bildung auch funktionieren und gleichzeitig Spaß machen. Die Schülerinnen und Schüler der 4a-Klasse erlebten die Parlamentsabgeordneten hautnah: Und zwar konnten sie in einem Chat via Internet mit Abgeordneten in Kontakt treten und ihnen zum Thema „Verfassung und Gesetze“ Fragen stellen. Mit dabei waren auch die Schüler des BG Braunau, die ebenfalls „Schreibzeit“ und Fragemöglichkeiten durch den Moderator dieses Chats zugestanden bekamen. Zur Verfügung standen die...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der 16-jährige Linzer hat sich richtig verhalten in dem er den Chatverlauf gesichert und anschließend die Polizei kontaktiert hat.

16-jähriger Linzer verhinderte Amoklauf an Schule

Der Aufmerksamkeit eines 16-jährigen Schülers aus Linz ist es zu verdanken, dass ein bevorstehender Amoklauf in Deutschland verhindert werden konnte. Als ihm ein unbekannter Chatpartner aus Deutschland erzählt hatte, dass er einen Amoklauf auf seine Schule plane, verständigte er die Polizei. Der unbekannte Chatpartner schickte dem 16-jährigen Linzer Fotos von Waffen. Der Chatkontakt verlief über mehrere Stunden und über verschiedene Chatportale. Der 16-Jährige versuchte dem unbekannten...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Doris Bauer, Projektleiterin Chatberatung; Michael Katzensteiner, Koordinator der Chatberatung der Psychologischen Studierendenberatung Österreichs; Silvia Breitwieser, Leiterin TelefonSeelsorge OÖ – Notruf 142 (v. l.)

Seelsorge per Online-Chatberatung

LINZ. Die Telefonseelsorge 142 der Diözese Linz hat ihr Angebot um ein modernes Element erweitert. Hat man schon 2012 die Beratung per Mail eingeführt, so ist die Seelsorge mit einer Online-Chatberatung nun so richtig in der neuen Zeit angelangt. Viele junge Menschen fühlen sich in der computervermittelten schriftlichen Kommunikation wohler, aber auch für ältere kann diese weniger direkte Art der Beratung attraktiv sein. Ein Stück mehr Anonymität bleibt gewahrt. Ziel der Chatberatung ist es,...

  • Linz
  • Ingo Till
Die Pongauerin überwies ihr gesamtes Geld an ihre vermeintlich große Liebe aus dem Internet.

Für eine Pongauerin bleiben enttäuschte Gefühle und ein leeres Bankkonto

Betrug mit vorgetäuschter Liebe: Geld abgezockt PONGAU (ap). Eine 57-jährige Rumänin aus dem Pongau erstattete am Freitag Anzeige gegen einen Unbekannten wegen Verdacht des Betruges. Verliebt in einen General der Air Force Die Frau lernte einen Mann im Internet kennen. Dieser gab sich in seinem "Fake-Profil" als gutaussehender General der amerikanischen Air Force aus. Nach einigen gemeinsamen Chats und vortäuschen einer Liebesbeziehung, bat er die 57-Jährige um Geld. Die Frau überwies alles,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Angelika Pehab

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.