Literaturnobelpreis
Schwedische Akademie verteidigt Entscheidung für Handke

Beim Empfang mit dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser brach Peter Handke (rechts im Bild) das Gespräch mit Journalisten ab.
  • Beim Empfang mit dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser brach Peter Handke (rechts im Bild) das Gespräch mit Journalisten ab.
  • Foto: LPD Kärnten/Helge Bauer
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Überlebende des Massakers von Srebrenica hatten die Akademie aufgefordert, die Auszeichnung für Peter Handke zurückzunehmen.

ÖSTERREICH. Die Schwedische Akademie verteidigt am Donnerstag aber ihre Entscheidung: Der Österreicher habe provokante Kommentare abgegeben, aber nicht das Blutvergießen unterstützt, hieß es. Handke sieht sich seit seinem politisches Engagement für Serbien und Slobodan Milošević immer wieder mit Kritik konfrontiert.

Nach einem Empfang in seiner Kärntner Heimat Griffen brach Handke zuletzt ein Gespräch mit  Journalisten ab, als diese ihn auf die Kritik des deutschen Buchpreisträger Saša Stanišić an seiner Position zum Jugoslawienkrieg angesprochen hatten. Der in Bosnien geborene Stanišić attackierte Handke bei seiner Dankesrede zum Erhalt des deutschen Buchpreises: "Diejenigen, die gegen Milošević in Scharen auf die Straße gingen, hat er ignoriert". Er sei "erschüttert, dass so etwas prämiert wird".

Der ständige Sekretär der Akademie, Mats Malm kommentierte am Dienstag in der schwedischen Tageszeitung "Dagens Nyheter", Handke habe "provokative, ungeeignete und unklare Kommentare in politischen Fragen" gemacht. Er habe jedoch niemals das Blutvergießen glorifiziert und stattdessen das Srebrenica-Massaker klar verurteilt.

"Die Akademie (...) hat nichts in seinem schriftstellerischen Werk gefunden, das eine Attacke auf die Zivilgesellschaft darstellt oder den Respekt für die Gleichheit aller Menschen infrage stellt", so Malm.

Autor:

Julia Schmidbaur aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.