Nationalratswahl: Unsere Umfrage kam dem Ergebnis ziemlich nahe

Die Akonsult-Umfrage behielt bei den ersten drei Plätzen recht. Schon im August veröffentlichten wir eine Umfrage zur Nationalratswahl 2017. (Foto: Ausgabe KW33)
  • Die Akonsult-Umfrage behielt bei den ersten drei Plätzen recht. Schon im August veröffentlichten wir eine Umfrage zur Nationalratswahl 2017. (Foto: Ausgabe KW33)
  • hochgeladen von Kerstin Wutti

Die Akonsult-Umfrage sah schon damals einen klaren Vorsprung der ÖVP. Die Prognose von 32 Prozent traf am Wahlsonntag dann fast punktgenau (31,36 Prozent) ein.
Ebenso das Kopf-an-Kopf-Rennen von SPÖ und FPÖ - wenn auch ehrlich gesagt um ein bis zwei Prozentpunkte niedriger.

Voller Treffer bei Pink

Bei den Neos traf Akonsult ins Schwarze. Nur bei Peter Pilz und bei den Grünen wich die Akonsult-Prognose - so wie alle anderen Umfragen auch - relativ stark vom tatsächlichen Ergebnis ab.

"Kanzlerbonus scheint kaum zu helfen"

Interessant auch, was Akonsult-Chefin Kristin Alwinger Mitte August über Noch-Kanzler Christian Kern analysierte: "Der Kanzlerbonus scheint Christian Kern bisher kaum zu helfen: Seine SPÖ liegt deutlich hinter der Kurz-ÖVP. Bisher war Bundeskanzler Kern eher in der Rolle des Herausforderers zu beobachten. Persönlich sehr angriffig gegenüber Außenminister Kurz und mit häufig wechselnden Themen."

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen