„literaTOUR – Alfred Komarek trifft Gerhard Roth“

Alfred Komarek im Gespräch mit Gerhard Roth.
  • Alfred Komarek im Gespräch mit Gerhard Roth.
  • Foto: Servus TV
  • hochgeladen von Susanne Veronik
Wann: 30.11.2017 23:30:00 Wo: Greith Haus, 8544 Sulmeck-Greith auf Karte anzeigen

ST. ULRICH IM GREITH. Mit dem roten Bücherbus ist Alfred Komarek diesmal unterwegs in die Steiermark – in St. Ulrich im Greith trifft er den Bestseller-Autor Gerhard Roth, der heuer seinen 75. Geburtstag feiert. Roth nennt sich selbst einen "Weltenbummler, der zwischen der Außenwelt und der Innenwelt hin und her reist“. Die perfekte Personifizierung dieser beiden Welten hat er in der titelgebenden Hauptperson seines neuen Romans gefunden, dem Souffleur Michael Aldrian. Der gerät in der Rätselstadt Venedig in einen düsteren Kriminalfall. Aldrian reist nach einem Hörsturz nach Venedig, um dort seinen Bruder zu besuchen und einen Reiseführer zu schreiben. Bruder und Frau sind jedoch verschwunden, Aldrian bekommt Morddrohungen und ein Paket mit einer abgetrennten Hand. Bei seinen Recherchen gerät er selbst immer tiefer in den Strudel des Verbrechens. "Die Irrfahrt des Michael Aldrian“ ist ein packendes und höchstspannendes Verwirrspiel, dass Roth selbst als "Verbrechensroman“ bezeichnet. Denn der Begriff "Krimi“ ist für dieses neue Werk – Auftakt zu einer neuen Venedig-Reihe des Autors – deutlich zu kurz gegriffen.

Zum 75. Geburtstag

Roth feierte heuer seinen 75. Geburtstag, auch ein Anlass für "literaTOUR“ sein Leben und Werk Revue passieren zu lassen. Doch der Geburtstag ist für ihn noch lange kein Grund über den Ruhestand nachzudenken, dafür liebt er seinen Beruf einfach zu sehr. "Es geht mir da wie Mick Jagger – I can’t get no satisfaction“, sagt er über sich selbst und seinen Anspruch an seine Arbeit, mit der er nie ganz zufrieden sein könne und deswegen immer weiter dranbleiben müsse.

Unstillbar scheint auch die Lust der Leser nach Krimis zu sein. Rund 700 Neuerscheinungen gibt es jedes Jahr im deutschsprachigen Raum – ganz entgegen dem Trend vom immer weiter schrumpfenden Buchmarkt. Grund genug für Alfred Komarek das beliebteste aller Buchgenres genauer vorzustellen. Auf dem Salzburger Krimifest trifft er Erfolgsautor Simon Beckett und geht der Faszination für Kriminalromane auf den Grund.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen