Schüler der HLW Deutschlandsberg bei der "Eurolingua" vorne dabei

Erfolgreich bei der "Eurolingua": Jakob Reinbacher und Jakob Zechner von der HLW Deutschlandsberg.
3Bilder
  • Erfolgreich bei der "Eurolingua": Jakob Reinbacher und Jakob Zechner von der HLW Deutschlandsberg.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Susanne Veronik

DEUTSCHLANDSBERG. Für den Sprachenwettbewerb Eurolingua des Landesjugendreferats für Steiermark "Eurolingua" in der Wirtschaftskammer Graz werden nur die Besten von ihren Lehrkräften ausgewählt. Das macht es noch beeindruckender, dass dieses Jahr so viele Preise an die HLW Deutschlandsberg gegangen sind.

Zum Ablauf

Begonnen wird am Tag des Wettbewerbs mit einer Prüfung des Lese- und Hörverständnisses der Kandidaten und einer darauffolgenden Auswertung. Wer diesen ersten Test besteht, steigt in die zweite Runde auf, in der die antretenden Schülerinnen und Schüler ein mündliches Gespräch zu einem bestimmten Thema führen müssen – auch dieses wird anschließend bewertet. Nachdem alle Bewertungen zusammengefasst werden, kämpfen die zwei Kandidaten, die am besten abgeschnitten haben, um den Titel des Landessiegers. Dabei wird eine gewisse Situation (z.B. Bewerbungsgespräch) nachgestellt und beurteilt, welcher der beiden gekonnter reagiert.

Zwei Schüler waren qualifiziert

Dieses Jahr haben sich zwei Schüler der HLW Deutschlandsberg für diesen Titel qualifiziert. Jakob Reinbacher hat die Silbermedaille für den Italienisch-Bewerb gewonnen - Petra Findenig ist die einzige Schülerin, die an einem Switch-Wettbewerb teilgenommen hat. Auch die Leistungen jener, die keinen Preis gemacht haben, sind bemerkenswert: Sue Marie Martin und Eva Marie Köberl schafften es beide in den mündlichen Bewerb.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen