Tourismusregion Schilcherland bündelt die Kräfte

Das Schloss Stainz ist einer der baulichen und kulturellen Höhepunkte in der Tourismusregion.
2Bilder
  • Das Schloss Stainz ist einer der baulichen und kulturellen Höhepunkte in der Tourismusregion.
  • Foto: @PICFLY
  • hochgeladen von Susanne Veronik

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Landschaft, der Wein, die Kulinarik, die Kultur – das sind nur einige Merkmale, die Touristen an der Region Schilcherland schätzen, ganz unabhängig von bestehenden Gemeindegrenzen. Dennoch erfolgte die Vermarktung der Region bislang über fünf getrennte und voneinander unabhängige Tourismusverbände. Das soll sich nun teilweise ändern – ganz nach dem Motto: Einer für alle – alle für einen.
Die Tourismusinteressenten (Beitragszahler) haben sich in den jeweiligen Vollversammlungen Stainz/Reinischkogel und Deutschlandsberg mit überwältigender Mehrheit für die Fusionierung der beiden größten Tourismusverbände in der Region Schilcherland ausgesprochen.

Ein Juwel in der Tourismuslandschaft

Von den Gästen des Schilcherlandes wird dieser wunderschöne Landstrich längst als ein Ganzes wahrgenommen. Was liegt daher näher, als die Region auch als das zu vermarkten, was sie ist: Ein kleines Juwel inmitten der vielen touristischen Angebote. Unterstützung findet diese Idee seitens der WKO Regionalstelle Deutschlandsberg: „Unsere Gäste kommen aus Deutschland, Holland und sogar aus Übersee. Sie schätzen die Vorzüge unserer gesamten Region. Im ersten Schritt ist es daher nicht relevant, zwischen Stainz und Deutschlandsberg zu unterscheiden“, so Regionalstellenobmann Manfred Kainz von der WKO Regionalstelle Deutschlandsberg und betont weiter: „Wichtig ist es zu allererst, potenzielle Gäste auf uns aufmerksam zu machen und das gelingt definitiv leichter und besser mit einem gemeinsamen, starken Auftritt.“

Starker, gemeinsamer Verband als Ziel

Ende Juli wurden die beiden Tourismusverbände Stainz/Reinischkogel und Schilcherland Deutschlandsberg aufgelöst und die Neuwahl der Tourismuskommission für Ende August ausgeschrieben. „Mit dem Ziel eines gemeinsamen, starken Tourismusverbandes, der durch die Bündelung aller Kräfte – vom Know how bis zum Budget – ein koordinierte und konzertierte Bewerbung der Tourismusregion „Schilcherland“ garantiert und zu einer weit höheren Wahrnehmung führt.“
Der Aufruf der WKO Regionalstelle Deutschlandsberg gilt nun allen WKO Mitgliedern aus den Gemeinden Deutschlandsberg, Frauental, St. Stefan ob Stainz und Stainz, ihr Wahlrecht auszuüben und damit den Weg für die touristische Vermarktung unserer einzigartigen Region Schilcherland in den nächsten Jahren mitzubestimmen.
Die Wahl der neuen Tourismuskommission findet im Rahmen der Tourismusvollversammlung am Dienstag, dem 28. August 2018, mit Beginn um 18.30 Uhr im Restaurant „Gamsbad“ statt.

Das Schloss Stainz ist einer der baulichen und kulturellen Höhepunkte in der Tourismusregion.
Die Burg Deutschlandsberg besticht in ihrer Vielfalt an Ausstellungn, Kulinarium und Aussicht auf eine einmalige Landschaft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen