Überraschungssieg beim Zimmergewehr-Schießen

Im Zimmergewehrschießen der Ortsstelle Groß St. Florian des Steirischen Jagdschutzvereines waren die  "Flying Hornies 2" in der Mannschaftswertung nicht zu schlagen.
  • Im Zimmergewehrschießen der Ortsstelle Groß St. Florian des Steirischen Jagdschutzvereines waren die "Flying Hornies 2" in der Mannschaftswertung nicht zu schlagen.
  • Foto: Lisa Klug
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Das Zimmergewehr-Schießen des Steirischen Jagdschutzvereines hat in der Ortsstelle Groß St. Florian ein Comeback gefeiert. 39 Mannschaften, darunter 26 Vereine und 13 Mannschaften aus den Jagdgesellschaften, waren dabei.

GROSS ST. FLORIAN. Die Ortsstelle Groß St. Florian veranstaltete nach einigen Jahren Pause wieder ein Zimmergewehr-Schießen für alle Vereine, Clubs, Institutionen und Jagdgesellschaften von Groß St. Florian und Umgebung. Die Buschenschank Zeck in Hasreith wurde als geeignete Lokalität für die Durchführung des Bewerbes ausgesucht. Um die Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten, konstruierten die Verantwortlichen einen eigenen Schießtunnel. 39 Mannschaften, darunter 26 Vereine und 13 Mannschaften aus den Jagdgesellschaften lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Wegen der hohen Beteiligung wurde vom 3. bis 10. Jänner abends täglich geschossen.

Sieg für Jagdhornbläser vor den Wirtsleuten

Beim Mannschaftsbewerb der Vereine setzten sich die Musikanten  der "Flying Hornies 2" vor der Familie Zeck und den Mitstreitern aus den eigenen Reihen, den "Flying Hornies 1", durch. Bei den Jagdgesellschaften gewann die Jagdgesellschaft Groß St. Florian 2 vor der Jagdgesellschaft Grub und der Jagdgesellschaft Groß St. Florian 1.
Die Siegerehrung fand ebenfalls im Buschenschank Zeck statt. Vertreter der Marktgemeinde Groß St. Florian, Vzbgm. Franz Jöbstl, Vzbgm. Werner Reiterer, GK Maria Kögl und Vorstand August Bierbacher, der Zweigstellenobmann von Deutschlandsberg Gerald Malli, Schwarzwildreferent der Steirischen Jägerschaft Hubert Jauk folgten der Einladung als Ehrengäste.
"Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern, bei den Organisatoren, Sponsoren und bei der Familie Zeck für den zur Verfügung gestellen Platz und für die ausgezeichnete Bewirtung", betonte Ortsstellenleiter Alois Albrecher.

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren:

"Flying Hornies" aus Groß St. Florian unterwegs in Ostwestfalen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen