1. Klasse West: St. Martin holt weiter auf

Marco Watz (r.) traf für St. Martin beim 6:0 doppelt, die Sulmtaler holen mächtig auf.
  • Marco Watz (r.) traf für St. Martin beim 6:0 doppelt, die Sulmtaler holen mächtig auf.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Stainz hat derzeit einen Lauf, das musste auch St. Johann/S. zur Kenntnis nehmen: 6:0 (Christoph Niederl 69., 76., Dino Kresinger 23., Thomas Maier 63., Edis Ljubjankic 66., Manfred Paschek, 71.). und zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage. Mit dem Kantersieg übernimmt Stainz die Tabellenführung von Heimschuh, das ebenfalls 20 Punkte hat und 3:0 gegen Kainach gewann. Gefahr droht aber auch von den Wiesern, die St. Nikolai auswärts mit 3:0 besiegten (Simon Klug 50., 52., Christian Heibl 86.) und mit drei Punkten Rückstand auf Platz drei lauern. Mit Riesenschritten schießt sich auch St. Martin aus der Krise, das 6:0 gegen Stallhofen zeigt das Potential der Zivatinovic-Truppe. Welebas Doppelpack (15., 19.) bedeuteten bereits die Saisontore elf und zwölf. Weiters trafen Marco Watz (45., 55) Andreas Strauss (22.) und Karl Sackl (86.). Grenzland verlor in Lankowitz trotz Führung (Daniel Oprea, 3.) mit 1:3 (Daniel Bauer 5., 46., 81.). Damit büßten die Eibiswalder Tuchfühlung zur Spitze ein, haben im Moment sechs Punkte Rückstand auf die führenden Stainzer und wurden schon von St. Martin überholt. St. Josef erkämpfte bei den zuletzt starken Edelschrottern ein 1:1 (Wolfgang Harrer 57. bzw. Christian Ulrich 12./Elfm.).

von Franz Krainer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen