Stammtisch
Der GAK besucht nach 14 Jahren wieder das Schilcherland

Didi Elsneg, weitere GAK-Spieler und wohl auch viele Fans werden am 7. März nach St. Stefan kommen.
2Bilder
  • Didi Elsneg, weitere GAK-Spieler und wohl auch viele Fans werden am 7. März nach St. Stefan kommen.
  • Foto: GAK
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Roten hätten sich keinen besseren Zeitpunkt aussuchen können, um wieder ins Schilcherland zurückzukehren: Gerade noch die Wiener Austria sensationell aus dem ÖFB-Cup gekegelt, ist der GAK nächste Woche in St. Stefan ob Stainz zu Gast. „Die roten Teufel vom Schilcherland“ um Weinbauer Markus Klug laden am Donnerstag, dem 7. März ab 18.30 Uhr zum GAK-Stammtisch in den Landhof Steinbäck.

Treu seit 16 Jahren

Seit 2003 hält diese Fangemeinschaft dem ältesten Grazer Verein die Treue. Der Name lag auf der Hand: Der rote Teufel war damals das Maskottchen des GAK, und in St. Stefan, der größten Schilcheranbaugemeinde, ist man zuhause – wo nach den gemeinsamen Fahrten zu den Spielen natürlich auch ein gutes Glaserl gerne zur Nachbetrachtung gehört. „Unsere Devise lautet: der eigenen Mannschaft, auch wenn es mal nicht nach Wunsch läuft, stets die Stange zu halten und sich den Gegnern gegenüber fair zu verhalten“, sagt Klug.

Rückkehr ins Schilcherland

Nach Wunsch lief es beim GAK rund um die Zeit der Entstehung der Schilcherland-Teufel: In der gleichen Saison gelang der Österreichische Meistertitel. 2004 und 2005 war die damalige GAK-Gastrotour mit Toni Ehmann, Ilčo Naumoski, Andi Schranz, René Aufhauser und Peter „Tiger“ Zajicek schon in St. Stefan zu Gast. Nach den bekannt schwierigen Jahren läuft’s auch jetzt wieder bei den Roten – höchste Zeit für den ersten Besuch im Schilcherland seit 14 Jahren.

Prominente Gäste

Ihr Kommen bereits fix zugesagt haben der neue Cheftrainer Enrico Kulovits, Sportdirektor Alfred Gert, Vertreter der GAK Juniors und GAK-Obmann Harald Rannegger – nach dem Cuperfolg auch im Urlaub im Dauerstress, freut er sich schon besonders auf den Besuch im Schilcherland. Der eine oder andere Spieler wird auch dabei sein, Didi Elsneg auf jeden Fall. In lockerer Atmosphäre können die Fans beim Landhof Steinbäck Fragen direkt an Spieler und Verantwortliche stellen. „So erfahren sie spannende Hintergründe darüber, wie der GAK derzeit so erfolgreich arbeitet, das bekommt man sonst ja gar nicht mit“, freut sich Klug schon auf viele Fans. Und auf ein echtes Urgestein: Sepp Stering, 303 Spiele für den GAK und 26 fürs Nationalteam, hat sein Kommen schon fix zugesagt. Die eine oder andere Überraschung könnte auch noch warten.

Der Landhof Steinbäck lädt am 7. März zum großen GAK-Stammtisch.

Abend in Rot

Eine einmalige Gelegenheit also für alle GAK-Fans in der Region, vor allem für "Die roten Teufel vom Schilcherland“. „Wir befinden uns im Aufwind, genau wie unsere Roten“, drückt es Gottfried Sulzberger, so was wie der „Kopf“ der Fangemeinschaft, aus. Selbst bei den Spielen in der 1. Klasse waren die St. Stefaner dabei, sind sich also ihrem Motto treu geblieben. „Jetzt wünschen wir uns, dass viele Fans im GAK-Outfit mit Shirt, Trikot oder Schal zum Stammtisch kommen“, sagt Sulzberger.

Didi Elsneg, weitere GAK-Spieler und wohl auch viele Fans werden am 7. März nach St. Stefan kommen.
Der Landhof Steinbäck und "Die roten Teufel vom Schilcherland" laden zum GAK-Stammtisch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen