Fix: St. Martin steigt in die Gebietsliga auf

Ab nächster Saison spielen Joze Hudernik und St. Martin wieder in der Gebietsliga West.
  • Ab nächster Saison spielen Joze Hudernik und St. Martin wieder in der Gebietsliga West.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

In der letzten Runde der abgelaufenen Meisterschaft verlor der GSV St. Martin den dritten Platz in der 1. Klasse West an Grenzland. Damit waren die Grenzländer fix aufgestiegen, nach Wochen der Unklarheit, wie die Ligen in der kommenden Saison aussehen werden, ist es nun fix: St. Martin spielt in der Saison 2018/19 wieder in der Gebietsliga West. Nur ein Jahr nach dem bitteren Abstieg in der Relegation sind die Sulmtaler zurück, mit einem starken Frühjahr machten sie doch noch den vierten Rang in der 1. Klasse möglich. Dass selbst dieser noch zum Aufstieg reicht, ist den Mannschaftsrückziehungen von St. Peter, DSC II und Eibiswald zu verdanken. Dadurch fehlten der Gebietsliga West mehrere Mannschaften.

1. Klasse neu eingeteilt

Die Gebietsliga West wird auch in der Saison 2018/19 wie gewohnt mit 14 Teams ausgetragen - das ergab die Klasseneinteilung des StFV. Sogar die 1. Klasse West kann wieder mit 14 Mannschaften ausgetragen werden. Denn die SG Hengsberg/Tillmitsch/Lebring II (zuletzt als Hengsberg-Wildon-Lebring II in der 1. Süd B) sowie die SG Werndorf/Wildon/Dobl II kommen neu dazu. Außerdem wechseln Mooskirchen II (1. Mitte B) und Großklein II (1. Süd B) in die West. Die zwei 1. Klassen im Süden werden zu einer 14er-Liga zusammengezogen, weil viele Mannschaften das Gebiet wechseln oder aufgelöst wurden.

Steirer-Cup neu ab 2019/20

Die neue Meisterschaft startet in der Regionalliga am 27. Juli, in den restlichen Ligen am 10. August. Schon 27. Juli (1. Runde) und 3. August (2. Runde) startet der WOCHE Steirer-Cup in die neue Saison.
Die Paarungen der 1. Runde:

  • Grenzland (GL) - Bad Gams (UL)
  • Pitschgau-Eibiswald (GL) - Schwanberg (UL)
  • St. Josef (1. KL) - Ligist (GL)
  • Söding - (GL) - Pölfing-Brunn (UL)
  • Lannach (UL) - Tillmitsch (UL)
  • St. Stefan (GL) - St. Martin (GL)
  • Wies (1. KL) - St. Nikolai (1. KL)
  • Stallhofen (1. KL) - Preding (GL)
  • Groß St. Florian (UL), Stainz (GL) und Wettmannstätten (GL) spielfrei

Für die Saison 2019/20 haben die Vereine des StFV für einen adaptierten Modus im WOCHE Steirer-Cup abgestimmt: Die ersten drei Runden werden nach Oberliga-Regionen (z.B. Mitte und West) ausgelost, nicht wie bisher nach Bezirken. Danach gibt es eine steiermarkweite Auslosung mit Heimrecht für den erstgelosten Verein ab der 6. Runde. Bisher wurde das Turnier in zwei Regionen (Nord und Süd) aufgeteilt und der niederklassigere Verein hatte immer Heimrecht.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.