Unterliga West
Furiose Florianis stürmen an die Tabellenspitze

Riesenjubel bei den Florianis: klarer Sieg im Spitzenspiel und neuer Tabellenführer der Unterliga West.
  • Riesenjubel bei den Florianis: klarer Sieg im Spitzenspiel und neuer Tabellenführer der Unterliga West.
  • Foto: TUS Groß St. Florian
  • hochgeladen von Simon Michl

85 Minuten lang dauerte es, aber dann brachen in Groß St. Florian alle Dämme: Zwar führten die Florianis im Spitzenspiel gegen Tillmitsch da schon lange mit 1:0, weil Sebastian Stanzer (41.) eine von mehreren Chancen nutzte. Und in der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber die Schlagzahl noch einmal, während Tillmitsch höchstens aus der Distanz zum Abschluss kam. Weil diese Bemühungen aber nicht ungefährlich waren und Thomas Nebel und Co. an ihrer Chancenverwertung fast verzweifelten, musste man schon befürchten, dass sich das noch rächt. Umso größer der Jubel bei Nebel, als er fünf Minuten vor Schluss den Ball erst seelenruhig ins Kreuzeck schob und dann ausgelassen mit über 400 Fans feierte. Christopher Galli (90+2.) legte mit dem Schlusspfiff noch das 3:0 drauf, auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg. Groß St. Florian dominierte Tillmitsch und übernahm die Tabellenführung von den Leibnitzern.

Pölfing profitiert von Platzverweisen

Auch Pölfing-Brunn bleibt in der Spitzengruppe der Unterliga: Hengsberg führte zuhause durch einen Elfmeter (Urban Cander 19.), schwächte sich aber selbst. Thomas Friess sah innerhalb von einer Minute zwei Mal die gelbe Karte für Kritik, Dominik Prettenthaler schaffte in der Schlussphase dasselbe, auch Hengsbergs Trainer wurde verwiesen. Durch einen Doppelpack von Anej Lovrecic (37./Elfm., 74.) drehten die Pölfinger die Partie zum 2:1.

Schwanberg gewinnt Derby

Schwanberg kann anscheinend nur Derbys: Den ersten Saisonsieg gab's gegen Bad Gams, der zweite folgte nun – wieder zuhause – gegen Lannach. Markus Saurer (28.) und Nardi Lazaric (54.) trafen für die Gastgeber, nach der gelb-roten Karte für Valentin Schantl (59.) konnten die Gäste nicht mehr zurückkommen. Enorm wichtig für die Schwanberger, die damit zu Lannach und Co. in der Tabelle aufschließen. Auf der anderen Seite wurde der Abstand zum Tabellenletzten größer: Bad Gams lief in die nächste Pleite, diesmal 0:4 in St. Veit (Markus Hüttler 13., Marko Panikvar 15., 41./Elfm., Goran Alenc 84.).

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.