30.08.2016, 22:59 Uhr

Am Donnerstag geht's zum 100. Sterzfest

An mehreren Drehtagen wurde das Wettmannstättner Sterzfest unter die Lupe genommen. (Foto: Jos)

Der Stammtisch hat mit "Puls 4" das Sterzfest in Wettmannstätten vor die Kamera geholt.

WETTMANNSTÄTTEN. "Dorf braucht Wirt - der Stammtisch packt mit an" unter diesem Motto stand heuer das "Sterzfest" beim "Gasthaus Strohmeier", unser Kirchenwirt in Wettmannstätten, im Fokus des Kamera-Teams von "Puls 4". "Das Sterzfest ist einfach ein Fest für alle.
Allerdings sind heuer gleich mehrere, größere Investitionen angestanden, wie die Anschaffung einer neuen Gasanlage und auch die Kosten, die durch die Registrierkassenpflicht entstehen", erklärt Michael Strohmeier als Wirt dieses traditionelles Familienbetriebes, den es seit 1967 in Wettmannstätten gibt. Die Familie Strohmeier zieht das "Sterzfest" schon seit 14 Jahren gemeinsam mit Peter Kirchmeier als zweiten Sterzwirt mitten im Ortszentrum mit viel Programm als Treffpunkt für alle Generationen auf.
An mehreren Drehtagen hat der Stammtisch wahrhaftig mit angepackt, um das "Sterzfest" rund zu erneuern. Während dieser Aktion ist nicht nur eine neue Tribüne entstanden, sondern auch eine neue Gasanlage. "Dank der Unterstützung vom Stammtisch, der Gemeinde, den ortsansässigen Unternehmen und sogar der U14 beim Sportverein ist es jetzt für uns möglich, das Fest in neuem Glanz erstrahlen zu lassen", bedankt sich Strohmeier.


Immer donnerstags ist "Sterztag"

Seit Juli dreht sich somit in Wettmannstätten an jedem Donnerstag alles rund um den Sterz und der Puls 4-Coach Leo Hillinger war beim ersten Fest der Saison sogar mit dabei. Ob Italien, Volksmusik oder heimisches Wild - jede Woche lockt das "Sterzfest" mit einem neuen, pfiffigen Motto. Am 1. September wird ein großes Jubiläum mit einer besonderen Premiere gefeiert: Zum "100. Sterzfest" gibt es das erste Wettmannstättner Sterz-wettkochen. Außerdem erfolgt bei diesem Jubiläums-Sterzfest die neuerliche Wahl zum Sterzbaron. Seit dem Vorjahr ist auch Markus Schwarzenbacher einer jener Herren, der diesen hoheitsvollen Titel tragen dürfen.
Die Sterzwirte bedanken sich bei allen tatkräftigen Helfern, vor allem beim Stammtisch vom Kirchenwirt in Wettmannstätten und der Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung und freut sich auf weitere, wunderbare Sterzfeste im kommenden Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.