03.09.2014, 15:34 Uhr

Ausstellung: Wie die Rettung aus der Feuerwehr hervorging

Zur Rettung im unwegsamen Gelände verfügte die Rettungsabteilung Graz über einen Tiroler Gebirgstragsessel. Dieser kam zum Einsatz, wenn eine schwer verletzte Person nicht mit der Trage transportiert werden konnte. (Foto: Archiv Laubegg)

Das Steirische Feuerwehrmuseum in Groß St. Florian zeigt Historisches aus dem Feuerwehr- und Rettungswesen.

Erst seit 1939 gehen Feuerwehren und Rettungsdienst getrennte Wege. Gegründet als Freiwillige Feuerwehren und Rettungsabteilung gegen Ende des 19. Jahrhunderts, war der erste Weltkrieg vor allem für die Retter die erste große Bewährungsprobe.

Im Steirischen Feuerwehrmuseum in Groß St. Florian geben nun historische Gerätschaften einen Einblick in längst vergangene Tage und die Arbeit der Hilfeleistungen im 19. und 20. Jahrhundert.

Wann & Wo
Ausstellungseröffnung: 13. September, 16 Uhr, im Steirischen Feuerwehrmuseum (Marktstraße 1, 8522 Groß St. Florian)
Die Ausstellung ist bis 2. November zu sehen, von Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr. Letzter Einlass: 16:30
Infos unter www.feuerwehrmuseum.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.