02.11.2016, 14:07 Uhr

Integration mit Feuer und Flamme in Hörmsdorf

Bei Entstehungsbranbekämpfung mit den Asylwerbern unter der Anleitung der FF Hörmsdorf. (Foto: FF Hörmsdorf)

Eibiswalder AsylwerberInnen in Theorie und Praxis zur Thematik Entstehungsbrandbekämpfung eingewiesen werden.

EIBISWALD. Gemeinsam Schritte setzen - integrieren statt negieren - unter diesem Motto konnten über 30 Eibiswalder AsylwerberInnen Entstehungsbrandbekämpfung in Theorie und Praxis erlernen. Auf Initiative der Eibiswalder Plattform Mitmensch: Flüchtling konnte in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Hörmsdorf unter fachkundiger Leitung durch deren Kommandanten HBI Hans-Jürgen Ferlitsch dieses Sicherheitstraining durchgeführt werden.

Positive Erlebnisse

Durch Vorzeigen und Nachmachen sowie der positiven Tatsache, dass bereits eine anschauliche Anzahl der AsylwerberInnen die deutsche Sprache in den Grundzügen verstehen und auch sprechen – das ist der Verdienst der ehrenamtlichen Eibiswalder, die nun schon fast zwei Jahre hindurch zweimal wöchentlich Deutsch unterrichten, als auch der Pädagoginnen der Kindergärten, der Volkschule und der NMS Eibiswald – konnte die Einweisung in Deutsch durchgeführt werden.
Die Lernenden, vom Kindergartenkind über Schüler bis zu den Erwachsenen waren sehr interessiert und auch aktiv bei der Sache, galt es im praktischen Teil doch auch Hand anzulegen und die verschiedenen kleineren Brandarten zu löschen.
Mit der Einweisung am Tanklöschfahrzeug und an dessen Gerätschaften, für alle ein Höhepunkt, wurde diese Lehr- und Informationsveranstaltung erfolgreich beendet.
Der Asylbeauftragte der Marktgemeinde Eibiswald GR Johannes Eisner bedankte sich nach einem gemeinsamen Gruppenfoto auch im Namen der Asylwerber bei der FF Hörmsdorf für deren Bereitschaft zur Durchführung und für die interessante, praxisnahe und professionelle Einweisung in diese für alle BürgerInnen wichtige Materie des Zivilschutzes.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.