22.06.2017, 15:51 Uhr

ÖFAST in Ettendorf bei Stainz durchgeführt

Ein kraftraubender Test in voller Montur. (Foto: FF Ettendorf bei Stainz)

Bei der FF Ettendorf wurde der österreichische Feuerwehr Atemschutz Test kurz genannt ÖFAST durchgeführt.

STANZ. Der österreichische Feuerwehr Atemschutz Test kurz genannt ÖFAST wurde für den Abschnitt 7 bei der FF Ettendorf bei Stainz durchgeführt.
Kommandant HBI Markus Schauer von der FF Ettendorf begrüßte die Teilnehmer und dankte auch den Abschnittsatemschutzbeauftragten HLM d. F. Martin Stiegler für die Organisation der Veranstaltung.
Fünf Stationen, welche sich vom Gehen über Stiegen steigen, Gehen mit zwei B-Schläuchen, Gehen mit 2 Kanister Schaummittel (a 20kg) bis hin zur Bewältigung einer Hindernisbahn erstreckten, mussten die Kameraden mit schwerem Atemschutz bewältigen.

Fünf Stationen absolviert

Mit viel Motivation und Durchhaltungsvermögen haben am Ende der Veranstaltung alle Kameraden die fünf Stationen ohne gesundheitliche Zwischenfälle in der dafür vorgeschriebenen Zeit bravourös gemeistert.
Abschnittsatemschutzbeauftragten HLM d. F. Martin Stiegler dankte allen Kameraden für die Teilnahme. Teilgenommen haben Trupps der FF Ettendorf, FF Pirkhof, FF Rossegg und von der FF Grafendorf.

Von Andreas Maier, OLM d. V., Pressebeauftragter Abschnitt 07
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.