06.07.2017, 12:01 Uhr

Von Deutschlandsberg hinaus in die weite Welt

Das neue "Export-Regal" in der WKO-Regionalstelle Deutschlandsberg holt erfolgreiche Beispiele unserer Betriebe im Export vor den Vorhang. (Foto: WKO DL)

In einem sogenannten "Export-Regal stellt jetzt die WKO Regionalstelle Deutschlandsberg Artikel aus dem steirischen Export vor.

DEUTSCHLANDSBERG. Wer künftig die WKO Regionalstelle Deutschlandsberg besucht, wird im Foyer ein schlichtes weißes Regal vorfinden, dessen Inhalt die Stärke des regionalen Exporthandels repräsentiert.

Mit dem sogenannten „Export-Regal“ will die Wirtschaftskammer auf die zahlreichen exportierenden Unternehmen der Region hinweisen und ihre Innovationskraft anhand einiger Beispiele demonstrieren. RSO-Stellvertreter Gernot Hiebler und RST-Leiterin Maria Deix betonten den hohen Stellenwert des Exports für den Bezirk und allgemein für die steirische Wirtschaft.

Breite Produkt-Palette

Zu sehen sind Produkte der Firmen Eberhard, MUS-MAX, Fortuna Federn, Kendrion, Wolfram Bergbau, Logic Data, Messner, Epcos-TDK, MSG Mechatronic Systems, Ibiden Porzellanfabrik und PVP Photovoltaik. Allgemeine Rückmeldung dieser Unternehmen zum Thema Export: Er ist zwar nicht immer einfach, zahlt sich meist aber aus. Durch Export kommt frisches Geld ins Land, erfolgreicher Export ist branchen- und größenunabhängig und sichert Arbeitsplätze. Durch die Unterstützung der Außenwirtschaft Austria und des Internationalisierungscenters Steiermark wird der Einstieg in ausländische Märkte oft erleichtert.


Qualitätvoller Standort

Die Entwicklung der steirischen Exportwirtschaft ist seit Jahren von außerordentlichen Erfolgsgeschichten heimischer Unternehmen geprägt. Der Standort Steiermark hat zunehmend an Qualität, Wettbewerbsfähigkeit und positivem Image gewonnen. Produkte und Dienstleistungen „Made in Styria“ sind weltweit gefragt. Jeder zweite steirische Arbeitsplatz ist direkt vom Erfolg heimischer Unternehmen im Ausland abhängig. In der Steiermark kam es vom 1. HJ 2015 zum 1. HJ 2016 mit +2,1% zu einem leichten Anstieg bei den Exporten auf 9,85 Mrd. Euro. Im Bundesländervergleich liegt die Steiermark damit an fünfter Stelle. Der wichtigste Handelspartner für die steirischen Unternehmen ist Deutschland, vor Italien, USA, China und Großbritannien. Beim steirischen Export haben Zugmaschinen, Kraftwagen und Fahrräder mit Abstand die Nase vorne.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.