Am Flughafen
Berufliche Zukunft im Fokus

Am 1. und 2. März 2019 findet auf Initiative der GU6-Gemeinden die Berufsinformationsmesse am Flughafen Graz statt.
  • Am 1. und 2. März 2019 findet auf Initiative der GU6-Gemeinden die Berufsinformationsmesse am Flughafen Graz statt.
  • Foto: Uniservice Zeiringer
  • hochgeladen von Alois Lipp

Berufsinfomesse der GU6-Gemeinden erwartet am 1. und 2. März am Flughafen nicht nur Jugendliche.

Auf Initiative der GU6-Gemeinden (Kalsdorf, Feldkirchen, Werndorf, Wundschuh, Premstätten und Seiersberg-Pirka) veranstaltet das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum am 1. und 2. März 2019 eine Berufsinformationsmesse am Flughafen Graz.

In die Zukunft einchecken

Unter dem Titel „Check-in Deine berufliche Zukunft“ wendet sich die Messe vor allem an Schüler der achten und neunten Schulstufe, Lehrstellensuchende, Eltern und Erziehungsberechtigte sowie an Aus- und Weiterbildung interessierte Personen aus der gesamten Region. Die Messe soll eine erste Orientierungshilfe, einen Überblick über regionale Arbeitgeber und schulische Bildungswege nach der achten Schulstufe, Informationen zur Erwachsenenbildung sowie allgemeine Beratungen zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten. Zahlreiche namhafte Unternehmen aus den GU6-Gemeinden und der Region gewähren einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Lehrlingsausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsprogramme. "Wir haben innerhalb der GU6 auf Betriebe geschaut, die sich schwer tun, Lehrlinge zu finden. Uns geht es auch darum, dass man das Image der Lehre wieder verbessert", sagt der derzeitige GU6-Obmann Erich Gosch, Bürgermeister in Feldkirchen bei Graz.

Große Lehrlingsinitiative

Im Bereich der Lehrlingsinitiative wird den Lehrstellensuchenden und deren Eltern auf der Messe ein breites Spektrum an Lehrberufen vorgestellt. "Wir freuen uns sehr, dass nach der bereits im Februar erfolgreich stattgefundenen Berufsinfomesse im Bezirk Voitsberg diese nun auch in Graz-Umgebung stattfindet. Ziel dieser zweitägigen Veranstaltung ist es, eine Brücke zwischen Jugend und Wirtschaft zu schlagen und die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten im Bezirk darzustellen“, so Matthias Urlesberger, der für das Regionale Jugendmanagement im Steirischen Zentralraum verantwortlich ist. "Das mit 1. Jänner 2018 in Kraft getretene Regionalentwicklungsgesetz ermöglicht es uns, im Rahmen des Arbeitsprogrammes 2018 diese regionale Berufsinformationsmesse durchzuführen", erklärt Bernd Gassler, Geschäftsführer des Regionalmanagements Steirischer Zentralraum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen