Gratkorn: Schulbau wird zur juristischen Angelegenheit

Bgm. Helmut Weber (rechts) und Vzbgm. Günther Bauer (beide SPÖ) sind wie FPÖ und ÖVP für den Schulneubau, doch momentan sind die Juristen am Zug.
4Bilder
  • Bgm. Helmut Weber (rechts) und Vzbgm. Günther Bauer (beide SPÖ) sind wie FPÖ und ÖVP für den Schulneubau, doch momentan sind die Juristen am Zug.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Ja, es ist die große Stärke der Demokratie, unterschiedliche Meinungen haben zu dürfen. Wenn bei Meinungen aber „nachgeholfen“ wird, dann kann es eine Anzeige hageln. So soll es zumindest in Gratkorn geschehen sein, wo der geplante Schulbau um eine Facette im Hickhack reicher wurde: eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Mängel bei der Liste

Zur Vorgeschichte: In Gratkorn entsprechen beide Volksschulen nicht mehr den Anforderungen der Zeit. Die Gemeinde plant einen Neubau. Eine Fraktion im Gemeinderat schließt sich dieser Meinung nicht an und startete eine Unterschriftenaktion, um den Bau zu verhindert. Binnen kürzester Zeit wird eine beachtliche Anzahl an Unterschriften vorgelegt. Stichproben ergaben, bei den Unterschriften liegen Mängel auf. „Auch ein Laie kann erkennen, dass an der Unterschriftenliste Veränderungen vorgenommen worden sind“, sagt Bürgermeister Helmut Weber. So soll es in einigen Fällen zu Korrekturen beim Familiennamen hinsichtlich der Schreibweise gekommen sein, Adressen oder Geburtsdatum mit dem Namen nicht übereinstimmen und Mehrfacheintragungen vorliegen. Erlangt eine Behörde Kenntnis solcher Ungereimtheiten, ist sie zur Meldung an höhere Instanz verpflichtet. In Gratkorn erfolgte eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Beschluss schon gefasst

Im Juni übergaben Martin Holzer und Stephanie Kabon von den Grünen die Unterschriftenlisten (die WOCHE hat berichtet). Gefragt wurde „Wollen Sie einen Neubau der Volksschule am geplanten Standort“. Für eine Volksbefragung bedarf es der Unterschrift von zehn Prozent der stimmberechtigten Gratkorner Laut Wählerverzeichnis waren zum Stichtag 6.530 Gratkorner wahlberechtigt. Mit 691 anerkannten Stimmen wären die gesetzlichen Erfordernisse erfüllt, die Antragsteller (Holzer und Kabon) erhielten dennoch am 13. August einen negativen Bescheid der Gemeinde (nachzulesen auf www.gratkorn.gv.at/service). Der Gesetzgeber sieht eine Volksbefragung nur für künftige Planungen vor, um als Mittel direkter Demokratie Entscheidungen und Planungen beeinflussen zu können, welche noch beeinflussbar sind. Der Grundsatzbeschluss zur Zusammenlegung der beiden bestehenden Volksschulen an einem neuen Standort wurde aber bereits im September 2017 gefasst.

Die Mehrheit im Gemeinderat spricht sich für ein Schulzentrum aus. Vieles spricht dafür, die Volksschule neben NMS und PTS zu errichten. So verringern sich die Wegzeiten für Eltern mit Kindern in unterschiedlichen Schulstufen bei einem gemeinsamen Schulstandort. Und die Kinder sind bei Schulveranstaltungen in Sporthalle und Schwimmbad nicht dem Straßenverkehr ausgesetzt.

Wie die Grünen und die Bürgerliste auf die Vorwürfe reagieren, können Sie hier nachlesen. 

Autor:

Edith Ertl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.