Runder Tisch
Kinderbetreuung in Gratwein-Straßengel

Was brauchen die Kinder wirklich? Reden wir gemeinsam darüber!
  • Was brauchen die Kinder wirklich? Reden wir gemeinsam darüber!
  • Foto: Fotoklub Leonding
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Gratwein-Straßengel und WOCHE GU-Nord laden zum Gespräch ein.

Tagesmütter, offener Kindergarten, Kinderhaus, Gemeindekindergarten, Ganztags- und Halbtagsbetreuung und noch mehr: Das Betreuungsangebot für den Gemeindenachwuchs von Gratwein-Straßengel ist umfangreich. Aber wohl noch nicht genug. So wurde zum Beispiel die Forderung nach einer Kinderkrippe in den letzten Monaten laut (wir haben berichtet). Doch was brauchen die Eltern wirklich, was kann die Gemeinde ermöglichen, und was sagen die Pädagogen dazu? Um genau das herauszufinden und die Marktgemeinde für Familien noch attraktiver zu machen, laden Gratwein-Straßengel mit Vizebürgermeisterin Doris Dirnberger und die WOCHE Graz-Umgebung Nord zu einem Runden Tisch ein. Miteinander reden und sachlich diskutieren, lautet das Motto des Runden Tisches, der am 9. März um 16 Uhr in der Straßengler Halle alle Beteiligten zusammenbringen soll.

Viele Sichtweisen

"Oft sind die Bedürfnisse der Eltern und die Sicht und Möglichkeiten der Pädagogen unterschiedlich. Manchmal können sich Eltern nicht aussuchen, wo ihre Kinder betreut werden, manchmal denkt die Gemeinde, dass das Angebot gut ist und ausreicht, und manchmal haben die pädagogischen Einrichtungen andere Vorstellungen. Genau deshalb wollen wir miteinander reden und Zukunft gestalten", sagt Dirnberger. Was auf der einen Seite gebraucht und auf der anderen abgedeckt werden kann, darauf will die Gemeinde genau schauen und benötigt dazu die Meinungen der Gemeindebürger.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter 0664/5285865 oder gde@gratwein-strassengel.gv.at gebeten.

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen