Schlögel fürs Osterfest

Die Vulkanland-Schinkenproduzenten demonstrierten im Betrieb von Alois Monschein (M.) das Einsalzen des Osterfleisches.
  • Die Vulkanland-Schinkenproduzenten demonstrierten im Betrieb von Alois Monschein (M.) das Einsalzen des Osterfleisches.
  • hochgeladen von Ulrike Kiedl-Gölles

Gruppe der Schinkenproduzenten steht für einheitliche Qualität, Tradition und Vielfalt.

Zehn bäuerliche Direktvermarkter bzw. Betriebe haben sich zusammengeschlossen und repräsentieren die Genussregion Steirischer Vulkanland-Schinken. Ihre gemeinsamen Richtlinien stellten sie am Betrieb von Alois Monschein in Maggau bei Schwarzau vor. Dort demonstrierten sie, wie die Schlögl auf traditionelle Art eingesalzen werden, um die Qualität der regionalen Osterschinkenproduktion aufzuzeigen.
„Wir greifen auf alte Rezepte zurück und führen die bäuerliche Tradition fort“, so Monschein, der seine Freilandschweine nach den Mondphasen stressfrei schlachtet. Mit Karl Turza aus Ilz und Eduard Thaller aus Markt Hartmannsdorf bringen auch zwei Fleischermeister ihr Wissen und Können in die Gruppe ein. „Für den Sterischen Vulkanland-Schinken wird ausschließlich Fleisch vom Schlögl verwendet, nicht gepresst und nicht gerollt“, erklärte Turza. Der Rohschinken komme von Schwein, Rind und Schaf, der Kochschinken vom Schwein.
Neben dem Salz sorgen Knoblauch, Wacholder, Koriander, Kümmel und Lorbeer für die nötige Würze des Osterfleisches. „Die Gewürze können auch variiert werden“, stellt Manfred Niederl aus Breitenbuch bei Kirchbach klar. Durch das individuelle Arbeiten der einzelnen Produzenten nach gemeinsamem Leitbild sei die Vielfalt der Produkte garantiert. Für die Landtagsabgeordneten Anton Gangl und Josef Ober repräsentieren die Schinkenbauern „ein Beispiel für gelebte Regionalität“, die den Konsumenten „Verlässlichkeit und hohe Qualität“ bieten. Dafür sorgen auch Stefan und Marlies Pucher aus Kohlberg bei Gnas, Josef Maurer aus Krennach, Elisabeth und Manfred Schadler aus Hirsdorf bei Gnas, Josef Kaufmann aus Tagensdorf, Franz Habel aus Auersbach und Johann Ettl aus Raning bei Gnas mit ihren Spezialitäten.

Wo: Vulkanland Schinkenbauern, Maggau auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen