So bleibt Ihr Urlaub straffrei!

Auf Nummer sicher: Wer verreist, sollte sich über Vorschriften im Ausland informieren und einen Blick in den Kofferraum werfen.
  • Auf Nummer sicher: Wer verreist, sollte sich über Vorschriften im Ausland informieren und einen Blick in den Kofferraum werfen.
  • hochgeladen von Marie Mayer

Wer mit dem Auto ins Ausland reist, sollte eines nicht vergessen: die richtige Ausrüstung. Und damit sind nicht Badehose, Strandtuch und Sonnenbrille gemeint. Die Rede ist von Gegenständen, die verpflichtend im Auto mitzuführen sind. In Österreich: Warnweste, Warndreieck und Verbandszeug. Doch andere Länder, andere Sitten. Die gesetzlichen Bestimmungen sind von Land zu Land verschieden. Die WOCHE hat sich beim Autofahrerclub ÖAMTC informiert.

Mitführpflichten im Ausland

Deutschland: Verbandszeug, Warnweste, Warndreieck. Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen haben zusätzlich eine tragbare und gelb blinkende Warnleuchte mitzuführen.
Griechenland: Verbandszeug, Warndreieck, Feuerlöscher
Italien: Je Insasse eine Warnweste, Warndreieck
Kroatien: Verbandszeug, je Insasse eine Warnweste, Warndreieck, Ersatzlampenset. Achtung: Gespannfahrer (z.B. Anhänger, Wohnwagen) müssen ein zweites Warndreieck mitführen. Gewerbliche Fahrzeuge benötigen einen Feuerlöscher.
Spanien: Warnweste, zwei Warndreiecke für örtlich registrierte Fahrzeuge (z.B. Mietwagen), Diebstahlversicherung, Reservereifen (falls serienmäßig nicht vorhanden: Reparaturset oder -spray). Empfohlen: Das Mitführen eines Ersatzlampensets
Tschechien: Verbandszeug, je Insasse eine Warnweste, Warndreieck. Ein Ersatzlampenset ist ratsam.
Slowakei: Verbandszeug, Warnweste, Warndreieck
Türkei: Verbandszeug, zwei Warndreiecke, Feuerlöscher
Slowenien: Verbandszeug, je Insasse eine Warnweste, Warndreieck, Ersatzlampenset. Achtung: Gespannfahrer benötigen ein zweites Warndreieck.
Ungarn: Verbandszeug, Warnweste, Warndreieck. Ersatzlampenset empfohlen.

Mitführen statt Abführen

Wer Mitführpflichten missachtet, kann zur Kasse gebeten werden. "Teilweise drohen hohe Strafen.", warnt der ÖAMTC und gibt zu bedenken, dass die gesetzlichen Bestimmungen auch für Mietautos gelten. Aufgepasst: Auch Verkehrsbestimmungen und Tempolimits fallen im Ländercheck unterschiedlich aus. Daher: gut informieren und Verkehrsschilder beachten.

Hier zahlen Sie

Vignettenbedingungen, Preise sowie die Gültigkeitsdauer sind länderspezifisch. Ebenso verhält es sich mit den Mautregelungen.

Für Pkw gilt die Vignettenpflicht in Österreich, Slowenien, Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Rumänien und der Schweiz.
Motorradfahrer werden in Österreich, Slowenien und der Schweiz zur Kasse gebeten.

Weitere mögliche Gebühren neben der Autobahnvignette sind etwa andere Mautmodelle wie die streckenbezogene Maut und die Sondermaut. Bezahlt werden kann meist mit Kreditkarte oder Bargeld.

Autor:

Marie Mayer aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.