06.10.2014, 16:44 Uhr

Fest im Tunnel für gute Sache

Karl Puntigam organisierte eine Benefizveranstaltung im Gniebinger
Lärmschutztunnel.

Unter dem Titel "Licht am Ende des Tunnels" stellte der Feldbacher Karl Puntigam eine sensationelle Veranstaltung für "Licht ins Dunkel" auf die Beine. Dafür verwandelte sich der Lärmschutztunnel Gniebing in eine außergewöhnliche Showbühne. Luca Hänni, Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar 2012", trat ebenso unentgeltlich auf wie Christa Fartek, Styrina, Marlena Martinelli, Carl Peyer und Waterloo. Weitere Showacts steuerten "Elvis" Heimo Röck, die "ungarische Bonnie Tyler" Rhilana, der Kabarettist Martin Kosch, Zauberkünstler Christoph Kulmer und die Tanzformation "Vip-Girls" bei. Regie und Moderation des Abends lagen in den Händen und der Stimme von ORF-Steiermark-Mann Erich Fuchs. Schon am Nachmittag kamen die Kinder bei "Hokus Pokus Musikus" auf ihre Kosten.
Eine ganz besondere Attraktion war die Versteigerung des Original-Anzugs des legendären Beatles-Mitglieds John Lennon, den er im Film "A Hard Day's Night" getragen hatte. Der Kartenpreis für diese außergewöhnliche Show betrug nur zehn Euro. Ein limitiertes Kontingent von 2.000 Stück gelangte in den Verkauf. Jugendliche bis 15 Jahren hatten beim Kindernachmittag freien Eintritt.
Der Kreischpegel der meist jugendlichen Fans erreichte beim Auftritt des Schweizer Jungstars Luca Hänni den Maximalwert. Sie gratulierten ihm auch lautstark zu seinem 20. Geburtstag. Am Ende der Veranstaltung konnte Karl Puntigam den Reinerlös von rund 15.000 Euro bekannt geben, der für die ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" zur Verfügung gestellt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.