24.05.2017, 07:55 Uhr

FF Werndorf: Neues Ölschadensfahrzeug zum 110. Geburtstag

Oliver Wieser zeichnete Werndorfs HBI, gleichzeitig OBI der Betriebsfeuerwehr Roto Frank mit dem Verdienstkreuz in Bronze aus.
In Werndorf feierte die Feuerwehr ihr 110jähriges Bestehen und die Inbetriebnahme eines neuen Ölschadensfahrzeuges. Das Stützpunktfahrzeug wurde vom Land finanziert und kommt bei allen Ölunfällen südlich von Graz zum Einsatz. „Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrleute gibt uns das Gefühl der Sicherheit“, betonte LAbg. Oliver Wieser, der gemeinsam mit Angelika Schaunig/Bezirkshauptmannschaft, OBR Gerhard Sampt und Bgm. Willi Rohrer beim Festakt verdienstvolle Feuerwehrleute auszeichnete. Werndorfs HBI Christian Cafuta erhielt für seine Verdienste als OBI bei der Betriebsfeuerwehr Roto Frank Kalsdorf das Verdienstkreuz in Bronze. Von der FF Wagnitz wurden Wolfgang und Walter Hödl, Andreas und Josef Hopfer, Peter Warmuth und Christian Barth, von der FF Werndorf Patrick Spari und von der FF Seiersberg Robert Stockner und Josef Romen geehrt. Mit einer Ehrenurkunde zeichnete ABI Johann Bernhard HBI Franz Moitz/FF Wagnitz aus. Das neue Fahrzeug und die Feuerwehrleute segnete Diakon Peter Pinter, die musikalische Umrahmung kam von der Jugendkapelle Werndorf unter der Leitung von Kapellmeister Stefan Ullrich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.