06.04.2016, 00:00 Uhr

Lärmschutz: 31 Fragen an Minister

Seit Jahren wird für die Anrainer entlang der Südautobahn im Bereich Feldkirchen ein Lärmschutz gefordert. (Foto: KK)

Gutachten belegt Beeinträchtigungen für Feldkirchens Gemeindebürger.

Seit Jahren kämpfen eine Bürgerinitiative und die Gemeindeführung in Feldkirchen bei Graz um einen Lärmschutz entlang der Südautobahn (A2). Ein Gutachten sowie eine parlamentarische Anfrage durch Nationalratsabgeordneten Günther Kumpitsch sollen nun Bewegung in die Sache bringen. "Ich erwarte mir, dass man sich ernsthaft mit den berechtigten Anliegen der Feldkirchener Bevölkerung auseinandersetzt und die untragbare Situation verbessert“, sagt Kumpitsch.
In der Anfrage an Verkehrsminister Gerald Klug geht es auch um eine bereits zugesagte Fahrbahn-Optimierung, die eine Lärmreduzierung zur Folge hätte. Im Auftrag der Gemeinde Feldkirchen wurde nun auch ein umwelt- und sozialmedizinisches Gutachten erstellt. „Die ansässige Bevölkerung der Gemeinde Feldkirchen ist einer sehr hohen Lärmbelastung und Luftverschmutzung mit beträchtlichen Auswirkungen auf die Gesundheit ausgesetzt“, zitiert Feldkirchens Vizebürgermeister Stefan Hermann daraus. „Wir werden nicht locker lassen und den Druck auf Minister Klug erhöhen", so Kumpitsch abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.