21.09.2014, 21:59 Uhr

Ein Tag im Zeichen der Frauen

Glückmomente: 18 Unternehmer um Silvia Reindl (v.r.) hatten eine Mission, nämlich Frauen glücklich zu machen.

Beim "Lady Day" in Kirchbach fühlte sich "frau" wie ein Star am roten Teppich.

Unter dem Motto "It´s lady time" gingen 18 Unternehmer aus Kirchbach der Frage nach: "Was macht Frauen eigentlich glücklich?" Anhand eines bunten Nachmittagsprogramms im KB5 präsentierten sie ihre Lösungsvorschläge. "Frauen sind ihre größten Kritiker", weiß Silvia Reindl, Vorsitzende der "Frau in der Wirtschaft Feldbach". Bei ihrem Impulsvortrag "Spieglein, Spieglein an der Wand - das Schneewittchen Syndrom" forderte sie einen Ausstieg aus der Falle des Vergleichs und zeigte, dass es sich dabei keineswegs um eine "Mission impossible" handle. "Das Versöhnen mit dem Spiegel an der Wand soll Frauen leichter fallen". Bevor zu Beauty und Styling in den Wellnessbereich geladen wurde, fühlte sich "frau" bereits beim Sektempfang am roten Teppich wie ein Star. Nach einem professionellen Make-Up- und Hair-Styling versuchten sich die 250 Besucherinnen bei einem Fotoshooting als Model. Neben Schmuck- und Imageberatungen standen auch Probefahrten mit dem E-Bike, Maniküren und Smoothie-Verkostungen am Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.