Kleinkunst ganz groß
Flüsterzweieck sorgen für stabile Eskalation auf der Bühne

Stabile Eskalation bringen Flüsterzweieck auf die Bühne
  • Stabile Eskalation bringen Flüsterzweieck auf die Bühne
  • Foto: Gabriel Rizar
  • hochgeladen von Christian Pendl

In "Stabile Eskalation" von Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger alias "Flüsterzweieck" erwartet das Publikum kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, unbändigen Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht – und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen. Was die beiden nämlich auf die Bühne bringen, ist kein Kabarett im klassischen Sinn, kein Pointen-Sperrfeuer und auch keine kurzweilige Belustigung. Wer einen Abend lang das ultimative Hochgefühl erleben, aber anschließend wieder wohlig in die kuschelige Couch einsinken will, ist in der abenteuerlichen und tiefsinnigen Darbietung richtig.
Das Duo gewann 2009 den „Grazer Kleinkunstvogel“ und kehrt jetzt wieder einmal in seine "Brutstätte" zurück. "Stabile Eskalation" ist das mittlerweile vierte Bühnenstück der beiden Wienerinnen.
Was? kabarettistisches Theater  Wann? 28. und 29. Mai. Wo? Theatercafé, Mandellstraße 11. Weitere Infos und Kartenreservierungen: www.hinwider.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen