Gefährliche Drohung
49-Jähriger bedroht Ex-Freundin mit Messer und Axt

Einsatz der Cobra: Die Sondereinheit der Polizei nahm den 49-jährigen Gewalttäter fest.
  • Einsatz der Cobra: Die Sondereinheit der Polizei nahm den 49-jährigen Gewalttäter fest.
  • Foto: BMI
  • hochgeladen von Roland Reischl

Am 8. April erfolgte die Anzeige, gestern Abend schnappten die Handschellen zu: Ein gebürtiger Ungar (49 Jahre) hatte seine 24-jährige Ex-Freundin und deren neuen Lebensgefährten mit dem Umbringen bedroht. Das hatte der neue Freund, der aus der Türkei stammt, auf der Polizeiinspektion im Bezirk Gries angezeigt.

Gewalttäter illegal in Österreich

Der Ungar habe außerdem das Fenster seiner Wohnung eingetreten, schweren Schaden in der Wohnung angerichtet und sei bereits über einen längeren Zeitraum gewalttätig gegenüber der jungen Frau geworden. Der Ungar hält sich übrigens illegal in Österreich auf, gegen ihn wurde bereits ein Aufenthaltsverbot verhängt. Zwei weitere Male kam es dann noch zu gefährlichen Drohungen, der Mann verwendete dabei eine Axt und ein Messer, um seinen Drohungen "Nachdruck" zu verleihen.

Festnahme im Autobus

Polizisten entdeckten den 49-jährigen Ungarn im Zuge von Fahndungsmaßnahmen dann am 9. April gegen 18.20 Uhr in einem Linienbus. Der Beschuldigte wurde von Einsatzkräften des Stadtpolizeikommandos Graz und dem Einsatzkommando Cobra festgenommen. Bei der Festnahme wurden auch die Tatwaffen – Axt und ein Küchenmesser – sichergestellt.
Der 49-Jährige ist teilweise geständig, als Tatmotiv gab er Eifersucht an. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt und in eine Justizanstalt eingeliefert.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen