14.11.2016, 05:54 Uhr

Die Aschbacher triumphierten bei der Qualifikation um den Servus TV-Alpenpokal

Die Aschbacher holten sich mit 160 Gesamtpunkten den Sieg in der Qualifikation in Fürstenfeld.

24 Teams traten beim Vorentscheid in der Stocksporthalle Fürstenfeld für den Einzug ins Landesfinale gegeneinander an.

Der Servus-TV Alpenpokal ist das größte Eisstockturnier Europas. In der Anmeldephase haben sich über 600 Teams mit 2.400 Teilnehmern österreichweit registriert. In den regionalen Vorentscheiden und den darauffolgenden Landes- und Bundeslandendrunden, werden nun die 16 besten Teams Österreichs ermittelt. Am vergangenen Wochenende ging in der neuen Stocksporthalle Fürstenfeld die Qualifikation für den Servus TV Alpenpokal unter Turnierleiter Johann Spörk über die Bühne


Mit Zielgenauigkeit zum Sieg

Insgesamt 24 Teams matchten sich an zwei Tagen am Asphalt, um den Einzug in die Bundesland-Endrunde, die am 11. Dezember, ab in der Stocksporthalle Seiersberg stattfinden wird. Zielgenauigkeit und Taktik waren gefragt. Mit 160 Gesamtpunkten nach sechs Durchgängen waren "Die Aschbacher" eine Klasse für sich und sicherten sich die ersten Platz. Mit Respektabstand und 140 Punkten landeten der "ESV Bad Blumau" vor den "Mühlbreitlen Massler" mit 138 Punkten auf dem 2. Platz. Doch nicht nur die Großen zeigten beim Turnier vollen Einsatz, auch zwei Kindergruppen gingen an den Start und konnten mit ihrer Leistung überzeugen.

Wie geht es weiter

Für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld stehen noch zwei Vorentscheide am Programm, bevor am 11. Dezmeber zum Bundeslandfinale nach Seiersberg geladen wird. Am 19. November ab 8 Uhr geht es in der Stocksporthalle Blaindorf und am 3. Dezember, ab 8 Uhr in der Stocksporthalle Löffelbach am Asphalt so richtig zur Sache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.