Kreischberg
Gute Aussichten im neuen Gipfel-Restaurant

Entwurf: So soll das neue Bergrestaurant am Kreischberg aussehen.
3Bilder
  • Entwurf: So soll das neue Bergrestaurant am Kreischberg aussehen.
  • Foto: Viereck Architekten
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Am Kreischberg entsteht ein spektakuläres, neues Bergrestaurant mit Rundumsicht.

ST. GEORGEN/KB. Die Murtaler Schiberge wurden rund um den Jahreswechsel regelrecht gestürmt. Das spürt vor allem die Murtal Seilbahnen Betriebs GmbH, Betreiber von Kreischberg und Lachtal. „Wir haben auf beiden Bergen die beste Saison bisher, am Lachtal ist das Plus sogar zweistellig“, berichtet Geschäftsführer Karl Fussi.

Entwicklung

An Spitzentagen waren am Kreischberg bis zu 7.000 Tagesgäste unterwegs, am Lachtal rund 3.000. Kein Wunder, dass es auf den Bergen ständige Pläne zur Weiterentwicklung gibt. Am Lachtal wurden im Vorjahr rund 3,5 Millionen Euro in die Beschneiung investiert. „Das hat sich längst bezahlt gemacht“, sagt Geschäftsführer Reinhard Kargl, zuständig für den technischen Bereich.

Großinvestition

Am Kreischberg steht die nächste Großinvestition ebenfalls unmittelbar bevor: Die Panoramaschirmbar am Gipfel hat bald ausgedient und wird in der nächsten Saison durch ein hochmodernes Bergrestaurant ersetzt. Auf 2.000 Metern Seehöhe gibt es dann Restaurant und Bar mit 200 Sitzplätzen und Bedienung. Die beliebte Panoramaterrasse wird ausgebaut.

Spezielles Design

Das Design lässt Wintersportler jedenfalls jetzt schon mit der Zunge schnalzen und erinnert an das „ice Q Restaurant“ in Sölden, das auch im letzten James Bond-Film „Spectre“ einen prominenten Auftritt hatte. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro „Viereck“ aus Graz. Eine Investitonssumme kann man derzeit noch nicht nennen. Detailplanung und Ausschreibung sollen aber demnächst erfolgen.

Name gesucht

Das neue Bergrestaurant wird nach der aktuellen Saison gebaut und soll bereits im Dezember eröffnet werden. „Der Bedarf ist einfach gegeben“, sagt Karl Fussi. „Wir hoffen auch auf weitere Investitionen unserer Hüttenbetreiber.“ Das neue Restaurant wird von den Murtal Seilbahnen verpachtet, ein Betreiber steht noch nicht fest. Auch ein Name wird noch gesucht. Dafür soll vom Kreischberg noch im Februar ein Wettbewerb ausgeschrieben werden.

Info

Das neue Kreischberg Restaurant entsteht auf 2.000 Metern Seehöhe am Gipfel des Kreischbergs und wird eine Nutzfläche von 400 Quadratmetern haben. Durch das spezielle Design wird eine Rundumsicht auf die Gipfel der Umgebung möglich.
Die Kosten stehen noch nicht fest, die Eröffnung ist für Dezember 2020 geplant.
Ein Name wird ab Februar per Wettbewerb gesucht.
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.