Formel 1
Erstmals gibt es "Grand Prix der Steiermark"

Die Formel 1 ist bereit für den Saisonstart in Spielberg.
  • Die Formel 1 ist bereit für den Saisonstart in Spielberg.
  • Foto: Red Bull Content Pool
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Didi Mateschitz und Chase Carey zum Doppelrennen als Saisonauftakt in Spielberg. 

SPIELBERG. Die Formel 1-Macher und das Projekt Spielberg haben ganze Arbeit geleistet. Am Samstag gab es vom Gesundheitsministerium grünes Licht für den Auftakt der Königsklasse am Red Bull Ring. Die ersten beiden WM-Läufe finden demnach am 5. und 12. Juli in Spielberg statt. 

Mehrere Premieren

Dabei gibt es gleich mehrere Premieren: Erstmals erfolgt der Auftakt in Österreich, erstmals gibt es ein Doppelrennen auf einer Strecke und erstmals wird das ohne Zuseher über die Bühne gehen. Das Projekt Spielberg veröffentlichte jetzt auch die exakten Namen der Rennen. Am 5. Juli steigt der "Formula 1 Rolex Großer Preis von Österreich" und eine Woche später folgt der "Formula 1 Pirelli Großer Preis der Steiermark".

Ausgezeichneter Partner

"Es ist aufregend, dass die Formel 1 zurückkehrt und wir freuen uns, die Saison mit zwei Rennen in Österreich zu starten. Mit dem Red Bull Ring haben wir einen ausgezeichneten Partner an der Seite. Für die Fans arbeiten wir gemeinsam daran, die Formel 1 unter Einhaltung höchstmöglicher Sicherheitsmaßnahmen zurückzubringen“, sagt Formel 1-Boss Chase Carey.

Spannende Rennen

Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz ergänzt: „Wir haben diese, in der Geschichte der Formel 1 erstmalige, Herausforderung gerne angenommen und freuen uns auf die beiden Wochenenden. Spielberg wird spannende Rennen sehen – und damit ein Zeichen der Machbarkeit in die ganze Welt schicken.“

Neuland

Mit der Organisation der Rennen wurde laut Projekt Spielberg "absolutes Neuland in organisatorischer und sportlicher Hinsicht" betreten. Regelmäßige Tests, umfangreiche Hygienemaßnahmen und die Reduzierung der Mitarbeiter sind zentrale Punkte des Konzepts. Der Ticketverkauf wurde unterdessen eingestellt. Fans werden vom jeweiligen Ticketanbieter umfassend informiert. Auch wenn keine Zuseher vor Ort sein werden, dürften weltweit Millionen Fans den Saisonauftakt auf den Bildschirmen verfolgen. Infos gibt es hier

So könnte der Formel 1-Kalender aussehen
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen