Auf Steirisch: Zum Schweinsbraten gibt's beim Toni "Kestnstruggl"

Anton Waltensdorfer kredenzt auch Mundart.

In der Stainzer Stube im Haus der Vulkane sorgt Anton Waltensdorfer mit seiner Kulinarik für das Wohl von Leib und Seele. Die Stammgäste freuen sich schon auf Ende des Monats. Am 27. und 28. Jänner sind die Schlachttage angesagt. Da steht u.a. ein herzhafter Schweinsbraten auf der Karte. Dazu gibt es einen "Kestnstruggl". Gemeint ist damit der Erdäpfelstrudel. Die Erdäpfel wurden früher auch oft "Erdkestn" genannt, da sie in ihrer Form einer Kastanie ähnlich sind.

Noch mehr "leckere" Mundart

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen