05.09.2016, 15:18 Uhr

Landesliga: Mettersdorf gegen Gnas

Ausgleich kam im Flugmodus: Im Landesligaderby rang Gnas überlegenen Mettersdorfern einen Punkt ab.

Die letzten Aufeinandertreffen zwischen Mettersdorf und Gnas gingen im Spieljahr 2012/13 in der Oberliga über die Bühne. Eine Klasse höher kam es nach drei Jahren in Mettersdorf vor 850 Zusehern wieder zum Südost-Derby.
Die Hausherren nahmen den Schwung vom 3:0-Sieg gegen Frohnleiten aus der letzten Runde mit und spielten die Gäste aus Gnas vor allem in Hälfte eins phasenweise an die Wand. Drei Freistoßchancen standen nach den ersten neun Minuten bereits zu Buche. Einen Kopfball von Alexander Rother (16.) konnte Gnas-Goalie Philip Stocker mit größter Mühe über die Latte drehen. Der Gnaser Schlussmann war auch bei einem Schuss von Daniel Rossmann (21.) auf dem Posten. In der 28. Minute wehrte Stocker einen Schuss von Alexander Fuchshofer kurz ab und Rother war mit dem Führungstreffer zur Stelle. Nach weiteren guten Chancen von Leon Horvat, Lukas Stadler und Fuchshofer war Gnas mit dem 0:1-Rückstand zur Halbzeit gut bedient.

Gnas kam auf

Wesentlich offener konnten die Gäste die zweite Spielhälfte gestalten und kamen nun auch zu Chancen. Rene Obendrauf nützte nach einer Flanke von Matthias Schadler (53.) eine Unachtsamkeit der Mettersdorf-Abwehr zum Ausgleich. Und Christian Schadler brachte die Gnaser mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Heiko Wohlmuth (69.) sogar in Führung. Dass die Mettersdorfer nach starkem Spiel doch nicht unbelohnt vom Platz gingen, lag an den Flugkünsten von Rother. Nach einem Eckball von Stadler (83.) hechtete der Goalgetter den Ball zum 2:2 ins Netz. Mit dem Remis konnte vor allem Gnas gut leben. Beide Teams sind in der Tabelle im Mittelfeld platziert.
In der kommenden Runde empfängt Gnas Frohnleiten, die Mettersdorfer treten in Fürstenfeld an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.