Abtreibung

Beiträge zum Thema Abtreibung

Bernadette Kohlweis ist Obfrau des Vereins.
2

Bernadette Kohlweis/Wandelstern
Ein offenes Ohr für alle Leidenden

Die neue Organisation "Wandelstern" bietet eine Anlaufstelle bei Risikoschwangerschaften und Kindsverlust. WOLFSBERG, KLAGENFURT. Die gebürtige Wolfsbergerin Bernadette Kohlweis hat im März die Beratungsstelle "Wandelstern" in Klagenfurt gegründet. Gemeinsam mit ihrem Team steht sie Frauen, Männern, Paaren und Angehörigen zur Seite, wenn Kindsverlust durch diverse Umstände oder ein Kinderwunsch in Verbindung mit Ängsten oder einer Risikoschwangerschaft Thema werden. Die Motivation zur Gründung...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Die SPÖ-Sektion Z fordert "faire Entlohnung, Arbeitszeitverkürzung und Selbstbestimmung über unseren Körper."

Rudolfsheim-Fünfhaus
Frauenrechte am Rustensteg

Die Sektion Z der Rudolfsheimer SPÖ veranstaltete am Rustensteg eine Aktion für mehr Rechte von Frauen. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS."Die Sektion Z ist eine Sektion der Rudolfsheimer SPÖ und Gruppe politisch interessierter Menschen aller Altersstufen und Berufsgruppen, die sich für eine solidarische Gesellschaft einsetzen", sagt Leiter Boris Ginner, "das Z steht für 'zuagrast', also zugezogen – egal woher, ob aus Salzburg oder aus Syrien." Anlässlich des Weltfrauentags veranstaltete man eine...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
In Tirol sind Schwangerschaftsabbrüche immer noch ein Tabuthema. Nur ein einziger Arzt führt in Tirol Abtreibungen durch. An öffentlichen Krankenhäusern gibt es diese Möglichkeit immer noch nicht.
(Symbolbild)
1

SPÖ Tirol
Abtreibungen sind in Tirol nur erschwert möglich

TIROL. In Tirol sind Schwangerschaftsabbrüche immer noch ein Tabuthema. Nur ein einziger Arzt führt in Tirol Abtreibungen durch. An öffentlichen Krankenhäusern gibt es diese Möglichkeit immer noch nicht. Ein einziger Arzt in Tirol führt Abtreibungen durchIn Tirol gibt es nach wie vor nur einen einzigen Arzt, der ungewollte Schwangerschaften beendet. In Tirol würde dieses Thema immer noch tabuisiert, so Selma Yildirim, Nationalrätin und Frauenvorsitzende der SPÖ Tirol: "Ein offener Umgang damit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Endlich Hoffnung nach vielen Jahren
Rachels Weinberg half aus den Tiefen

Vor 56 Jahren haben meine damalige Freundin und ich unser einziges gemeinsames Kind abgetrieben. Bald darauf heirateten wir, aber meine Frau konnte nach der Abtreibung keine Kinder mehr bekommen. Unsere Ehe hielt leider nur zehn JahreSo wurden wir beide leidenschaftliche Verfechter der Ansicht, dass die Welt ohnehin überbevölkert sei und dass es besser war, keine Kinder in die Welt zu setzen. Auf diese Weise versuchten wir unsere Entscheidung voreinander – und vor uns selbst – zu rechtfertigen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume
Nicht jede Frau ist über eine Schwangerschaft glücklich.

Tabuthema Abtreibung

Noch immer ein Tabuthema in Tirol: Der Schwangerschaftsabbruch. Kaum jemand spricht gerne darüber, ist es doch auf der einen Seite im höchst privaten und intimen Bereich der Frau, auf der anderen Seite ein ideologisch aufgeladenes Thema. Wie sieht die Lage in Tirol aus? Das Bezirksblatt hat sich informiert: Meist "ältere" FrauenAbtreibung ist ein heikles Thema, vor allem dann, wenn es aus medizinischer Sicht nicht notwendig wäre. Eine ungewollte Schwangerschaft abzubrechen - das ist in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser

Abtreibung Schmerzempfinden
Abtreibung: Schmerzempfinden ab der 12. Schwangerschaftswoche

Dieser Artikel stammt vom IEF: IEF, 28.01.2020 – Forscher rufen dazu auf, überalterte und unsachgemäße Annahmen zum Schmerzempfinden bei Ungeborenen zu überdenken. Neurowissenschaftliche Argumente für ein sehr frühes Schmerzempfinden Psychologieprofessor Stuart Derbyshire von der National Univerity of Singapore und der medizinische Fachangestellte John Bockmann von der Conner Troop Medical Clinic in New York hinterfragen in einem kürzlich im Journal of Medical Ethics (JME) veröffentlichten...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Klage wegen Abtreibung
GB / Abtreibung: Frau klagt wegen mangelnder Aufklärung

Dieser Artikel stammt wieder vom IEF: IEF, 08.05.2020 – Zu einer informierten Entscheidung gehöre, dass Schwangere vor der Abtreibung über das Schmerzempfinden beim Ungeborenen informiert werden. Für Ana-Maria Tudor kam die Schwangerschaft überraschend. Gynäkologen hätte ihr gesagt, dass sie kein Kind empfangen könne. Wegen dieser Annahme stellte sie auch erst sehr spät – und zwar im fünften Monat – fest, dass sie schwanger ist. Wie Daily Mail berichtet, soll ihr die Entscheidung bzgl. dem...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Abtreibung gegen ihren Willen
Abtreibung: Eine von sieben Frauen treibt gegen ihren Willen ab

Der heutige Artikel ist wieder vom IEF, das uns diesen Artikel dankenswerterweise zur Verfügung stellt. IEF, 17.04.2020 – Die im schweizer Fachjournal Medicina publizierte Studie räumt mit dem Mythos auf, Abtreibungen beträfen nur ungewollte Schwangerschaften. Viele medizinische Fachgesellschaften, darunter die American Psychological Association (APA) und die American Medical Association (AMA) behaupten, dass die Abtreibung im Vergleich zur Geburt des Kindes keine negativen psychologischen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume
1

USA / Abtreibung
Umstrittene aktuelle Studie zu Abtreibungsfolgen

Die Studie untersuchte wie es Frauen über einen Zeitraum von fünf Jahren nach einer Abtreibung ging und ob sie ihre Entscheidung bereuten - ein Artikel von IEF, 27.01.2020 Forscher der University of California in San Francisco haben im Auftrag des sich für die Abtreibungsrechte einsetzenden „Bixbay Center for Reproductive Health“ Daten von 667 Frauen aus 30 verschiedenen Abtreibungszentren in den USA ausgewertet. Die von ihnen verwendeten Daten stammen aus der Turnaway Study, die die...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Aus der Beratungspraxis - perfekte Umstände
Perfekte Umstände - ein Erfahrungsbericht aus der Beratungspraxis

Liebe Leserinnen und Leser! Heute möchte ich euch eine Geschichte aus unserer Beratungspraxis erzählen. Die Namen und Umstände wurden natürlich zum Schutz der Privatsphäre verändert. Diesmal habe ich einen jungen Mann namens Michael* am Telefon. Seine Freundin ist schwanger, doch sie sind sich einig, dass sie dieses Baby nicht bekommen können. Ich höre eine gewisse Unsicherheit und Ambivalenz aus seinen Worten heraus und frage nach: Warum „kann“ dieses Paar kein Kind bekommen? Die Umstände sind...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Aus der Beratungspraxis von Frauen im Schwangerschaftskonflikt
Hoffnung auf eine zweite Chance

"In dem Moment, als ich sie geschluckt hatte, wusste ich, dass es falsch war."  Maya* war in der 7. Woche schwanger und hatte sich für eine medikamentöse Abtreibung entschieden. Unter Aufsicht ihrer Gynäkologin nahm sie eine Pille ein und ging nach Hause, in dem Wissen, dass ihr Kind in den nächsten Tagen in ihrem Bauch sterben würde. Die Belastung ist für manche Frauen so groß, dass sie die Entscheidung rückgängig machen möchten.Natalie Bayer-Metzler, eine Krankenschwester und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume
Symbolfoto: Schwere Nötigung gegen Schwangere.
3

Prozess am Landesgericht
Ex-Freundin brutal zu Abtreibung aufgefordert

Nur wenige Monate hielt die Beziehung zwischen einem 31-Jährigen und einer 25-Jährigen aus dem Bezirk Tulln. Einen Tag nach der Trennung des Paares im November 2019 verlangte der mehrfach vorbestrafte Mann mittels WhatsApp-Nachrichten, dass die mittlerweile schwangere Frau abtreiben soll. BEZIRK TULLN (ip). Bei seinem Prozess am Landesgericht St. Pölten wirkte der Beschuldigte eher ruhig und zurückhaltend, der Inhalt seiner insgesamt elf Nachrichten, mit denen er innerhalb von 20 Minuten seine...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Interessante Medizinische Entdeckungen zur Schwangerschaft
Fötaler Mikrochimärismus - Die Verbindung von Mutter und Kind auf Zellebene

Eine "Chimäre" ist in der griechischen Fabelwelt ein Mischwesen aus verschiedenen Spezies, wie z.B. das geflügelte Pferd Pegasus, die Pferdemenschen (Zentauren) oder Meerjungfrauen mit Fischschwanz. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass Mischwesen tatsächlich existieren: wir alle sind es! Zumindest im Kleinen, auf Zellebene.Jeder von uns trägt eine gewisse Anzahl "fremder" Körperzellen in sich - und zwar vorwiegend Zellen der eigenen Mutter, die während der Schwangerschaft übertragen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume

Studie über Auswirkungen von Fehlgeburten und Abtreibungen des Gesundheitsamtes von Südkorea
Studie Südkorea: Die Verbindung zwischen Abtreibung und postmenopausalen Suizidgedanken

Im Jänner 2019 wurde eine Studie aus Südkorea zum Zusammenhang zwischen Abtreibung und postmenopausalen Suizidgedanken veröffentlicht! Das Gesundheitsamt in Südkorea hat eine Studie in Auftrag zum Zusammenhang von Fehlgeburten und Abtreibungen auf die psychische Gesundheit von Frauen nach der Menopause in Auftrag gegeben. Grund war die erschreckend hohe Zahl an südkoreanischen Frauen, die nach Ende der Menopause plötzlich starke Depressionen entwickelten und Selbstmordversuche unternahmen....

  • Wien
  • Landstraße
  • Rosa Blume
Mit Taxis wurden die Kicker-Damen des Vatikans abgeholt.
3 1 15

FC Mariahilf
Skandal um Abtreibungsprotest

Die Zeichnung eines Uterus auf den Bäuchen von drei Fußballerinnen des FC Mariahilf ließ den Botschafter des Vatikan nicht kalt. Er brach das Freundschaftsspiel nach erklingen der Landeshymne ab. MARIAHILF. Zum 20. Geburtstag des FC Mariahilf lud Obmann Ernst Lackner in am Samstag, 22. Juni, in die Leberstraße 84 in Simmering. Geplant war ein fulminantes Fußballfest mit einem ganz besonderen Highlight: Ein freundschaftliches Match zwischen den Damen aus Mariahilf gegen die neu gegründete...

  • Wien
  • Simmering
  • Larissa Reisenbauer
Durch die Hintertür wird von Schwarz-Blau auf Bundesebene versucht, das Selbstbestimmungsrecht von Frauen anzugreifen und Schwangerschaftsabbrüche zum Thema zu machen, so NRin Selma Yildirim, Stv.in LA Elisabeth Fleischanderl und Frauenstadträtin Elisabeth Mayr.
1 1

Schwangerschaftsabbrüche
Petitionen wollen Recht auf Frauen-Selbstbestimmung einschränken

TIROL. Bei schwerer Behinderung dürfen in Österreich Föten bis zur Geburt abgetrieben werden. Aktuell gibt es eine Petition zur Änderung dieser Möglichkeit – die SPÖ Frauen wehren sich gegen diese Petition. Petition will Recht auf Schwangerschaftsabbruch einschränken Am 13. Feber 2019 wurden im Nationalrat zwei Petitionen zu Schwangerschaftsabbrüchen behandelt. Beide Petitionen sollen den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen erschweren oder verhindern. Beide wurden in erster Linie von Männern...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kinder schützen Frauen unterstützen * Abtreibung hinfällig machen
7

MARSCH fürs LEBEN
Kinder schützen Frauen unterstützen * Abtreibung hinfällig machen

Klagenfurt / Neuer Platz 20. Oktober 2018 "Marsch fürs Leben" durch die Klagenfurter Innenstadt mit großer Abschlußinfoveranstaltung am Neuen Platz mit Schauspiel und teilweise sehr persönlichen Schicksalsreden. "In Österreich sterben Schätzungen zufolge jedes Jahr mehr als 30 000 Kinder durch Abtreibung. Ihre Mütter sehen meist keinen anderen Ausweg. Das wollen wir ändern! Stehen wir gemeinsam auf für das Leben! Geben wir den Kindern vor der Geburt und ihren Müttern eine Stimme! Weil jedes...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
In Tirol werden Abtreibungen nicht in öffentlichen Krankenhäusern durchgeführt. Frauen werden hier mit ihren Problemen allein gelassen.

NEOS: Frauen bei Abtreibungen allein gelassen

In Tirol werden Abtreibungen nicht in öffentlichen Krankenhäusern durchgeführt. Frauen werden hier mit ihren Problemen allein gelassen. TIROL. In Tirol gibt es nur einen einzigen Arzt, der Abtreibungen durchführt. Rund 800 bis 1000 Frauen suchen jährlich in Tirol einen Arzt auf, der Abtreibungen durchführt. Es wäre daher notwendig, wenn Abtreibungen auch in öffentlichen Krankenhäusern durchgeführt werden würde, so NEOS-Landessprecherin Julia Seidl. Frauen werden mit ihrem Problem allein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Close to Nothing at All
5

#6 – Studierende drehen Kurzfilm über eine junge Irin, die abtreiben will

Nicht gestern. Heute. Die junge Irin Ailis wird von ihrem Freund zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Sie wird schwanger, ungewollt. Ihre Familie, streng katholisch, besteht auf eine Heirat und macht sich euphorisch daran, die Hochzeit vorzubereiten. Doch Ailis äußert Bedenken und den Wunsch, das Ungeborene abzutreiben. Wie das irische Volk am letzten Freitag, dem 25. Mai 2018, per Referendum mit knapp 66,4% Mehrheit beschloss, ist Abtreibung in der hoch-katholischen Republik nun erlaubt bzw. „die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Isabella Krall
Die Beratung, Begleitung und Unterstützung werdender Eltern und wachsenden Lebens sind mangelhaft. Abtreibung und die Spätabtreibung behinderter Kinder bleiben eine Anklage und Herausforderung für eine satte und hedonistische Gesellschaft.
4 2

Was ist ein Menschenleben wert

oder was von den Spitzenkandidaten im Wahlkampf unbeantwortet ist ---Eine junge Journalistin mit Down-Syndrom fragt die deutsche Kanzlerin vor laufenden Kameras: "Wie stehen Sie zum Thema Spät-Abbruch?" Ihr Statement beendete Natalie Dedreux mit dem Satz: "Ich will nicht abgetrieben werden, sondern auf der Welt bleiben!" Starker Beifall und Merkel nickte sichtlich berührt. Die Presse feierte die Szene als "eine der härtesten Fragen im Wahlkampf“. Ein „Thema“ wurde nicht daraus. In Deutschland...

  • Tirol
  • Landeck
  • Martin Frank Riederer OPraem
Jugend für das Leben: Stefan, Stefan, Benjamin und Manuela

Ich möchte leben - Rettet die Kleinen unter uns!

In der Klagenfurter Innenstadt, in der Nähe vom Neuen Platz, veranstaltete "Jugend für das Leben", am Samstag vor Muttertag, eine Info- und Aufklärungskampagne für das ungeborene Leben und die betroffenen werdenden Mütter und Väter. Mehr Infos unter: Jugend für das Leben Wo: Neuer Platz, Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
In Guatemala hat sich Fiala dafür eingesetzt, dass Frauen einen Zugang zu sicheren Schwangerschaftsabbrüchen bekommen.
1 2

Abtreibung auf hoher See: Rudolfsheimer Arzt im Einsatz für Frauenrechte

Christian Fiala reiste nach Guatemala, um vor der Küste sicher Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen. RUDOLSFHEIM-FÜNFHAUS. Wie in vielen südamerikanischen Ländern ist Abtreibung auch in Guatemala verboten. Der Gynäkologe Christian Fiala und die niederländische Ärztin Rebecca Gomperts wollten im Rahmen einer Aktion der Hilfsorganisation "Women on Waves" Frauen die Möglichkeit geben, Abtreibungen auf einem Schiff in internationalen Gewässern durchzuführen. Kurz nach seiner Rückkehr erzählt...

  • Wien
  • Hernals
  • Christine Bazalka
Landesrätin Martina Berthold
1

LR Martina Berthold fordert kostenlose Verhütungsmittel für junge Frauen

"Damit lässt sich die Zahl der ungewollten Schwangerwschaften und Schwangerschaftsabbrüche reduzieren" Bei der Konferenz österreichischer Frauenreferenten am morgigen Freitag in Graz will Salzburgs Landesrätin Martina Berthold (GRÜNE) einen Antrag auf kostenlose Verhütungsmittel einbringen. Beispiele aus anderen Ländern gebe es genug: In Frankreich stellt die Krankenkassa allen Mädchen zwischen 15 und 18 Jahren seit 2013 die Pille kostenlos zur Verfügung. In Deutschland zahlt die Krankenkassa...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
Karin Lamplmair bei einer Straßenaktion in Linz.
1 3

Neue Broschüre: Infos und Hilfe bei Abtreibung

Dass betroffene Jugendliche und Frauen plötzlich von ihrem eigenen Schmerz nach einem Schwangerschaftsabbruch erzählen, ist für Karin Lamplmair nichts neues. Die Fachsozialarbeiterin für Alten- und Behindertenarbeit gründete vor mehr als 15 Jahren die ARGE Spuren im Leben, die sich mit den Auswirkungen eines Schwangerschaftsabbruchs beschäftigt. Ihre eigenen Erfahrungen hielt Lamplmair damals im Buch "Ich nannte sie Nadine" fest. Psychische Folgen Die psychischen Belastungen, die eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.